» »

Extreme Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Benommenheit

DOahmnGixrl


Pat bist du dir ganz sicher?

** cosma meinst du sowas kann durch etwas ausgelöst werden durch etwas ka nen autounfall zb was man nicht richtig verarbeiten konnte?

*:)

c2osmxa86


ja zum beispiel. das würde dann richtung trauma gehn.. gehts dir so??

ceosmxa86


achso aber JA, es gibt depression die durch Veranlagung entstehen! hab mich falsch ausgedrückt. wollte sagen, bei mir war es keine veranlagung ;-)

D'amnGixrl


ich weiß nicht genau was ich habe habe hier schon in diversen threads versucht alles zu schildern aber mir ich kenne dieses gefühl nur zu gut als würd ich total verballert durch die gegend laufen und immer müde... das ist mittlerweile schon so schlimm das ich tagsüber einfach einschlafe aber nachts nie schlafen kann. bzw seeehr selten. mir is da echt mal was passiert vor ca 5 jahren bis vor einem halben bzw 3/4 jahr wa noch alles relativ gut aber jetzt weiß auch nicht wird das immer schlimmer :-( :(v

Lga.dyMxed


gab es solche fälle auch bei euch in der familie? vielleicht ist das ja auch veranlagung.

Schliesse mich Cosmas Meinung an, viele Probleme liegen einfach in der Kindheit und nicht an der Veranlagung.

Pat bist du dir ganz sicher?

ich bin nicht Pat, aber ich denke nicht, dass es an einer Drogenüberdosis liegt. Da hätte Pat jetzt andere Probleme bzw. würde hier vielleicht gsr nicht sitzen und mit uns schreiben ;-)

cosma meinst du sowas kann durch etwas ausgelöst werden durch etwas ka nen autounfall zb was man nicht richtig verarbeiten konnte?

Schliesse jich ebenfalls Cosmas Meinung an, es könnte auch vom Trauma kommen.

mir is da echt mal was passiert vor ca 5 jahren

Hast du mal an Therapie gedacht? Hört sich echt nach einem Traume an, kann sein, dass es jetzt erst bei dir rauskommt.

:)_ :)* :)* :)*

Cosma, wegen der Erhöhung, wie gesagt, nur in Absprache mit dem Arzt. Wir sind keine Ärzte. Aber ich bin mir sicher, dass er entweder erhöht oder dir andere gibt. Vielleicht bekommst einen "Notfalltermin" bei ihm? Vielleicht heute, wenn du bettelst.

c.odsmax86


hab grad bei der frau angerufen ( hab ja 2 neurologen*schäm*) und die hat heut zu. wollte ja bloß telefonisch fragen ob ich erhöhen soll.

toll , muss ab nächste woche ne woche arbeiten kommen.. die werden mich wohl auch nehmen.. hab gar keine kust.. hilfe :-(

L{aqdyMAed


oje, also noch etwas warten.

muss ab nächste woche ne woche arbeiten kommen

Was wirst du machen? (Beruf)

Hut ab, dass du arbeiten gehst in dem Zustand! :-o

p.atx74


@ DamnGirl

Pat bist du dir ganz sicher?

ja da bin ich mir zu 100% sicher! ich habe bis vor 4 jahren am abend einen joint geraucht, zum entspannen. damit kann man sich nicht überdosieren. auch spätfolgen schließt meine neurologin definitiv aus...

psa!t74


@ cosma

wann hast du den deinen nächsten kontrolltermin bei deiner neurologin? ich würde einfach solange warten oder sollst du nun dauerhaft 10mg nehmen? ansonsten würde ich gleich am montag morgen mal anrufen und fragen ob du erhöhen sollst.

platx74


ich muss auch bald wieder anfangen zu arbeiten. hatte jetzt 2 monate elternzeit. anfangs dachte ich das die benommenheit auch mit meiner arbeit zu tun haben könnte (bin freiberuflicher webdesigner und arbeite täglich ca. 8-10h am bildschirm). aber auch ohne arbeit hat sich nichts geändert.

aber die therapie bringt mir schonmal sehr viel. ich habe bisher zwar nur über die "verstärker" die das benommenheitsgefühl und den kopfdruck verursachen gesprochen, aber das bringt schonmal sehr viel. aber ich hoffe das wir auch den eigentlichen grund finden. habe auch die ein oder andere vermutung. bei mir in der familie gibt es auch ähnliche fälle (deshalb meine frage zur veranlagung)...

das AD soll die therapie ja eigentlich nur unterstützen...

DNamn*Girl


Ich frage ja nur da ich weiß das Drogen, gerade wenn sie in jungen Jahren genommen wurden (was nicht auch sonst heißt) Psychosen auslösen. Deswegen.... ;-D

*:)

chosmax86


ja also wie gesagt kann auch veranlagung sein.wurdfe ja sogar bestätigt.

was löst bei dir die benommenheit aus.. bzw. sie ist ja dauerhaft da , wie bei mir. aber in welchen situationen wird sie schlimmer, ?? bei mir sind es folgende..

-kunstlicht(aldi und co.)

-Stress

-Sport , zähl i zum stress :-D

-wenn man sich drauf konzentriert :-D

-wenn ich vor die tür gehe

-wenn ich mit jemanden rede.

-usw.

n

@ lady.

naja ich hab jetzzt ein ausbildungsplatz als bürokauffrau bekommen. und da soll i schon mal bissl arbeiten kommen :-( hab gar keine ust. aber ich muss es ja mal proboieren.

naja kann man da einfach anrufen und fragen ob man erhöhen soll? will da ni extra hinrennen :-(

pSat7x4


Bei mir ist die Benommenheit eigentlich dauerhaft. Verstärkt wird sie durch:

- Stress

- Konflikte

- Einkaufen

- viele Menschen

- auch wenn ich mit jemanden rede (oft bekomme ich dann gar nichts mehr mit)

- und wenn ich mich darauf konzentriere wird es bei mir immer schlimmer (bis hin zur kurzen totalen geistigen Abwesenheit)

Die Kunstlicht-Theorie von Cosma finde ich interessant. Ich dachte nämlich immer das dieses totale Überangebot und die Menschen in den Supermärkten bei mir dieses Benommenheitsgefühl auslösen.

Seid ihr auch gereizt, wenn die Benommenheit so schlimm ist? Bei mir ist das nämlich so. Heute z.B. kommt bei mir noch dieser dumpfe Kopfschmerz hinzu. Wenn ich mich dann überfordert oder gestresst fühle, reagiere ich meistens ziemlich gereizt. Außerdem bin ich dann total vergesslich.

@ Cosma

Kann es sein das du Angst vor dem neuen Job, bzw. der Ausbildung hast? Ich hatte auch immer ein ungutes Gefühl, wenn ich einen neuen Job angefangen habe: fremde Umgebung, fremde Menschen, mit fremden Menschen kommunizieren etc... ich wäre oft am liebsten zuhause geblieben. Aber meistens lernte ich dann doch immer ein paar nette Leute kennen...

@ DamnGirl

Da gebe ich dir Recht: Exzessiver Konsum kann Psychosen auslösen. Aber ich war ja mehr der harmlose Feierabendkiffer ;-) Ich dachte immer das die Benommenheit was mit dem Kiffen zu tun hat, deshalb habe ich ja aufgehört. Die Benommenheit aber blieb.

LIadyZMexd


anfangs dachte ich das die benommenheit auch mit meiner arbeit zu tun haben könnte (bin freiberuflicher webdesigner und arbeite täglich ca. 8-10h am bildschirm). aber auch ohne arbeit hat sich nichts geändert.... aber die therapie bringt mir schonmal sehr viel.

wirst sehen, in der Therapie werdet ihr herausfinden, woher die Benommenheit kommt. :)_

Vielleicht belastet dich etwas? Das Unterbewusstsein kann man nicht austricksen.. bei mir war es zuviel Stress im letzen Jahr, habe ja Burnout.

ich hab jetzzt ein ausbildungsplatz als bürokauffrau bekommen

Wow.. ich arbeite ja auch im Büro, wäre undenkbar mit der benommenheit gewesen, Hut Ab!

naja kann man da einfach anrufen

sicher, lass dich von der Ärztin zurückrufen.

LSadyxMed


Ich dachte nämlich immer das dieses totale Überangebot und die Menschen in den Supermärkten bei mir dieses Benommenheitsgefühl auslösen.

ich hatte das eher wie du, also Überangebot und die vielen Menschen.

Die restlichen "Verstärker" waren bei mir auch so. Benommenheit war allerdings nicht immer dauerhaft, in den ersten 2 Stunden nach Aufstehen noch nicht da. Irgendwann tageweise fast weg, dann wieder da etc.

Seid ihr auch gereizt, wenn die Benommenheit so schlimm ist?

nein, eher zurückgezogen, wollte da eher niemanden treffen oder sehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH