» »

Extreme Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Benommenheit

K(athairinja Tiscxhler


@ Frau35

Die Benommenheit ist mal mehr, mal weniger. Aber es gibt keine Anhaltspunkte oder Auffälligkeiften, WANN die Benommenheit stärker u schwächer ist...

sie mus das mit dem Hausarzt Sprechen und der wird sie dein weiter zum Neurologen überweisen und eine Therapie machen müssen wenn sie den grund nicht weis warum sie sich so fühlt von irgendwo mus es ja kommen...

Die Schildrüseunterfunction macht auch Müde und...

Meine Freundin hat auch diese Symptome der Benommenheit, Abgeschlagenheit und krasser Müdigkeit usw.

ja das kommt von der Schilddrüse...

Danach hieß es, es sei die Psyche und war dann in einer psychosomatischen Klinik.

mit AD soll man aufpassen wegen gewöhnung... da sie einen Abhängig machen und ist nicht immer leicht mit dem absetzen...erst am afang Steigern die dosierung und die Therapie durchziehen ...?Zeit?...und genau so wieder in absteigende... Dosierung reduzieren bis die kleinste dosis von medik. ... mit absprache von Arzt sonnst nicht alleine , ...ist nicht leicht abzusetzen...

Ja das umfeld Heutzutage ist nicht einfach wenn man Gesund ist, aber wenn man Krank ist dann noch schlimmer weil da glaubt man es einem nicht weil sie meinen man Simuliert nur...oder heist es gleich Faulheit...

soll mal einmal langsammer Tretten...und sich eine Pause gönnen, Sport machen jogging oder Schwimmen gehen das sie auf andere gedanken kommt...Hat mein Arzt mir HEUTE auch gesagt...nicht immer gleich Psyhopharmaka nehmen...

cMosmTa86


hallo ihr lieben. vorallen hallo mein ekleine ladymed :-) :)_ ich habe mich nun für den beruf der bürokauffrau entschieden ;-) die woche war sehr anstrengend für mich, obwohl ich nocht nicht wirklich viel machen musste. aber ich hatte wieder ne matschbirne non stop. was ich jedoch gemerkt habe ist das die benommenheit, wenn ich mich mal fallen lasse ( mich nicht konzentriere) sowas von schlimm wird. hillffe geht gar nicht. absoluter kontrollverlust. da ich blöde arbeitszeiten habe, kann ich nicht zum doc gehen, hab jetzt meinen neuologen was ausrichten lassen (ob ich erhöhen soll um 5 oder 10 mg) , mir wurde dann von der arzthelferin gesagt das ich uim 5 mg erhöhen kann.und das mach ich morgen. außerdem geh ich am montag zu einen echt guten homöopathen,..hab mir mal die links angesehn,die einer hier rein gepostet hat, wo es ua. auch um impfung ging. und alles hatr ja angefangen nah einer impfung. werde dort eine impfausleitung durchführen lassen.wird bloß ziemlich teuer....-( naja was macht man nicht alles.

wie gehts dir lady??

hoff edas ich mich bald wieder melden kann. bin derzeit so putt und müüüde.. aber das mit der konzentration ( wenn ich nicht da bin) war schon heftig. hab mich gefühlt als ob ich gar ni mehr da bin. richtig schlimm. sonst ist es ja schon schlimm.aber es gibt tatsächlich ne steigerung >:( :°( :)* :)* :)* :)*

LLadyMxed


mit AD soll man aufpassen wegen gewöhnung... da sie einen Abhängig machen

Das stimmt NICHT!! AD macht dann abhängig, wenn man nur AD nimmt und sonst an seiner Situation (die zu dem Zustand geführt hat) nichts ändert. So bleibt die Depri (und andere Symptome) natürlich im Hintergrund bestehen.

L"ad@yMed


soll mal einmal langsammer Tretten...und sich eine Pause gönnen, Sport machen jogging oder Schwimmen gehen das sie auf andere gedanken kommt...Hat mein Arzt mir HEUTE auch gesagt...nicht immer gleich Psyhopharmaka nehmen...

Stimme hier an und für sich zu. Nur bitte nicht verallgemeinern, die Freundin, die diese Symptome hat, hat es bereits seit 6 Monaten, das ist doch schon ziemlich lange. Ich habe auch lange mit ADs gewartet und mich mit Händen und Füssen gesträubt, nach 4 Monaten dann doch angefangen. Manches mal geht es nicht anders.

Übrigens, du hast doch schon mal ADs genommen, bist ja auch nicht abhängig davon geworden oder?

Man kann es ohne versuchen, nur wenn man nach 6 Monaten (oder wie bei Cosma fast schon seit einem Jahr) nicht weiterkommt, dann sind ADs ok, hätte ich gesagt!

L}agdvyMed


Hey cosma!

freut mich wieder was von dir zu hören :)_

Tut mir allerdings leid, dass die Benommenheit so krass ist. Ich habe die Befürchtung, dass es mit der Arbeit für dich zu früh ist. Du bist ja noch nicht einmal gesund. Finde es schlimm, dass du nicht mehr zu Hause bleiben kannst, du Arme :)_ Hast du die Arbeit bereits vermisst?

Glaube dir, dass du nach der Arbeit total erledigt bist. Kein Wunder! Du bist ja von Haus aus bereits benommen, dann musst du dich auch noch konzentrieren und einen ganzen Arbeitstag durchhalten, Wahnsinn!! Was sagt denn dein Neurologe oder Hausarzt dazu?

Das mit dem Homeopathen ist auch eine Idee, versuch das mal.

:)* :)* :)*

csosmaG8X6


naja ist hat wieder ein beginn des neuen ausbildungsjahres. und fühl mich sonst als versager wenn ich wieder keine ausbildung beginne :-( was ja am ende nicht förderlich für meinen zustan dist. ich versuche das ganze so gut wie möglich zu überspielen. aber konzentration ist schon ganz schön weg; :-( wa smir in vielen situationen auch sehr unangenehm ist. aber ich versuche es wenigstens:. :-( so ab morgen dann 15 mg. na ma sehn. vllt merke ich bald was.. geb die hoffnung ja nicht auf ;-)

wie gehts dir so und deiner matschbrine?

LSadyCMed


Toll, dass du das versuchst! :)^

du bist kein versager, wenn du vielleicht doch draufkommst, dass es zuviel ist. Nur zur Info! Wirklich Hut ab, dass du es mit der Benommenheit wagst!! Vielleicht reisst dich das auch am Ende raus, wer weiss.

Mir geht es gut, meine Matschbirne ist seit längerem fast weg, mittlerweile endgültig. Spüre auch endlich die Kraft fürs Arbeiten und werde es spätestens in 2 Wochen angehen. Kläre derzeit ab, ob ich im ersten Monat erstmal Teilzeit arbeite.

Hoffe, dass die 15 mg bei dir schneller wirken. Meine Therapeutin meinte, dass die volle Wirkung erst mit 12 Wochen so richtig erreicht ist und dass es mir noch besser gehen wird (obwohl es mir jetzt schon super geht). Gilt also auch für Cipralex!

cyosmax86


ich beneide dich das du so eine tolle theraeputin/neurologin gefunden hast. die dich auch schön unterstützt. ich kann da leider bei mir nicht von reden :-(

hab jetzt meine bedenken, das das mit der homöopathie schief geht. da ich ja noich die AD nehme. und er das bestimmt nicht will. naja muss i ma bewuasseln. werd jetzt noch bissl schlafen. bin total erledigt :-(

hoffe das die 15 mg schnell zu wirken beginnen :)* :)* :)*..

KNatharin,a Tiscxhler


Ich tue das nicht algemeinen hier, 6Mo. AD zu nehmen ist für manche wennig und über 1 Jahr vielleicht OK aber länger kann es dann zur gewohnheit weden und Abhängig machen sagte mir der HA der Körper mus sich wieder einstellen usw. das ist nicht einfach nach dem absetzen.

Deswegen sagte er auch das man sich ablenken soll von den "Gedanken"... usw...währe gut etwa Sport zu machen und etwa neues zu machen RAUS gehen usw...

Ich habe AD algemein mim absetzen so an die 6 monaten nur genommen so war das noch in ordnung habe keine Nebenwirkungen gehabt...

cfoGsma8x6


mal ne kurze frage an alle.

ich nehm seit heute 15 mg und mir gehts richtig scheiße!!! sorry das ich so schreibe..aber mir gehts echt schlimm.

meine benommenheit ist böse. richtig böse. bin noch schlimmer in trance als sonst. liegt das an der erhöhung? ich hab doch bloß 5 mg erhöht...

musste sogar ne feier absagen,weil ich unfähig bin da hin zu gehen.

@ lady ..hattest du das auch?

KlatharZinaK Tisnchlxer


Schildrdrüseunterfunction,

Einnahme von Jodid 100 u

Säuglinge und Kinder: 1/2 bis 1 Tablette täglich

Jugendliche und Erwachsene: 1-2 Tabletten täglich

Schwangerschaft und Stillzeit: 2 Tabletten täglich

Habe ich auch 1 Tablette genommen/Tag, und da sagtest Du mal... LadyMad das es zu viel währe für den anfang dabei sagte mein Arzt das es eigentlich eine Kinderdosis währe /Tag.

was soll ich nun machen nehmen oder ganz lassen...weil im Salz ist ja auch jod.

Krath8arina }Tischlxer


Sorry** LadyMed ...

das war Jasione gewesen habe ich nochmal nachgelesen mit der indikation es währe zu viel ...

cvos+ma8x6


ich hab das auch geschrieben. :-)

LWadyMexd


ich beneide dich das du so eine tolle theraeputin/neurologin gefunden hast. die dich auch schön unterstützt. ich kann da leider bei mir nicht von reden

Von welcher Stadt kommst du? Googel mal nach, ob jemand aus deiner Gegend jemand vernünftigen empfehlen kann. Das wäre wirklich wichtig für dich, hast Pech mit den Ärzten, du Arme :°_

Ich tue das nicht algemeinen hier, 6Mo. AD zu nehmen ist für manche wennig und über 1 Jahr vielleicht OK aber länger kann es dann zur gewohnheit weden und Abhängig machen

Hier habe ich keine erfahrung. Bin grundsätzlich derselben Meining wie, das nicht falsch verstehen. nur funktioniert es leider nicht immer.

ich nehm seit heute 15 mg und mir gehts richtig scheiße

oje, Cosma. Bei mir war mit jeder Erhöhung krasse Müdigkeit, die sich allerdings nach ein paar Tagen legte. Von Party wäre da keine Rede gewesen, war zu müde. Zu Beginn der Einnahme konnte ich nicht mal gehen, da mir so schwindelig war! Kann also sein, dass deine Benommenheit erstmal schlimmer wird. Bist diese woche ja auch noch so hergenommen worden, du Arme.

Wie geht es dir heute?

was soll ich nun machen nehmen oder ganz lassen

würde dir gerne helfen, nur kenne ich mich damit leider nicht aus (wie du bereits selbst bemerkt hast). Am Besten Arzt fragen.

c2osmxa86


mir gehts zum abend hin immer bissl besser. nur früh ist es besonders schlimm-. hab morgen nachmittag meinen homöopathen termin ., bin ich mal gespannt. hauotsache ich darf die AD weiter nehmen. möchte die jetzt ungern abbrechen. vllt gehts mir jha bald besser.

wie gehts dir jetzt..

?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH