» »

Nächtliches Schnaufen/Schnarchen

B7lutrLabe hat die Diskussion gestartet


Hatte heute morgen eine Diskussion mit meinem Freund, es geht darum, dass ich eigentlich schon immer Nachts etwas schnaufe. Es ist noch kein richtiges Schnarchen, aber schon so ähnlich, nur eben leiser. In der letzten Nacht muss es wohl so schlimm gewesen sein, dass mein Freund auf die Couch umgezogen ist um schlafen zu können, das ist aber keine Dauerlösung. Er sagt, ich sollte damit zum Arz, weil sein Opa auch schnauft wenn er schläft und deswegen beatmet werden muss.

Ich denke mir aber, dass es bei mir an meinen Allergien liegt. Habe Hausstaubmilbenallergie, Pollenallergie, Gänsefedernallergie, Katzenallergie, und das sind nur die wichtigsten. Naja und im Sommer ist meine Nase eben fast immer zu, auch nachts, weswegen ich wahrscheinlich schlecht Luft kriege und daher schnaufe. Nur glaub ich nicht, dass man dagegen viel machen kann, außer Tabletten zu schlucken und dafür muss ich nicht zum Arzt. Hat vielleicht jemand Erfahrung damit und kann mir ein bischen weiterhelfen.

Antworten
B>luItr4abe


Merke auch morgends immer wie zu mine Nase ist, das gibt sich immer erst nach dem duschen und wein paar mal durchschnauben.

B;lutraxbe


Also ne Antwort wäre schon mal lieb ^^

KRatlyxn


Hallo Blutrabe,

ist Deine Schilddrüse in Ordnung? Das ist nur so eine Überlegung, da man in Unterfunktion auch zum Schnarchen tendiert.

LG

B1lutHrabe


Tatsächlich? Wusste noch gar nicht das die Schilddrüse auch was damit zu tun haben könnte...ob sie in Ordnung ist weiß ich nicht, aber wollte sie ohnehin mal untersuchen lassen...

s%usaBnni


Hallo Blutrabe,

ich habe wohl auch ein Schnarchproblem. Hatte ich glaub ich früher nicht, aber es gab schon etliche Dikussionen mit meinem Freund (der morgens echt scheiße aussieht wegen schlafentug) und das nächtliche agressive Anstupsen, weil er wegen mir nicht schlafen kann ist auch schlimm. Habe mich immer entschuldigt und geschämt. Habe über eine OP nachgedacht (davon hört man ja immer) und hatte super Schiss davor, dass mein Gaumensegel gekürzt wird oder sowas. Ich glaube, dass es bei mir an einer leichten Stauballergie liegt.

Nun ja, dann war ich der Apo, hab mein Problem beschrieben, da haben die mir Nasenpflaster gegeben, denen ich nicht wirklich eine Chance gegeben habe.

Aber siehe da: Das Schnarchen ist vorbei und ich muss mich nicht mehr sorgen, dass ich irgendwann des Nahcts sterbe weil ich schnarche. Mein Freund ist happy.

So einfach wars bei mir, einen Versuch ist es wert. *:)

Bplutr`axbe


Ja diese Pflaster wurden mir auch schon empfohlen, aber ich denke mir einfach, wenn sich meine Nase nachts mit Schleim füllt und ich deswegen schnarche, dass vergrößere ich ja nur den Raum für den Schleim und schnarche trotzdem. Wobei ich denke, dass ichs vielleicht mal probiere, ich schnarche auch nicht jede nacht, manchmal gar nicht manchmal bischen mehr. Mein Exfreund hat auch gesagt dass ich meist nur laut atme oder im Schlaf rede, dass ich jetzt richtig schnaufen soll ist mir eher neu, aber scheint so zu sein.

sdu)sannxi


Ich hätte auch nicht geacht dass es klappt, probier mal aus. Schaden kann es nicht. :)^

cNora6zxon81


Mein Freund schnarcht auch, so ein Nasenpflaster hat ihm aber nicht geholfen. Bei ihm spielt sicherlich auch eine Rolle, dass er das ein oder andere Pfund zuviel drauf hat. Ich behelfe mir dann immer mit Ohropax, damit ich nicht flüchten muss.

Ich schnarche wohl auch hin und wieder. Aber da ist eher Schnupfen die Ursache.

Könnte mir gut vorstellen, dass es an deinen Allergien liegt. Wenn die Nase zu ist, schnarcht man halt.

bVieneL007


Hi Rabe,

hast Du es schonmal mit Nasonex probiert? Das ist ein kortisonhaltiges (verschreibungspflichtiges) Nasenspray, das die Schleimhäute abschwellen lässt, ohne dass es zu einer Abhängigkeit wie bei normalen Sprays kommt. Das Kortison ist in diesen geringen Dosen auf den Schleimhäuten nicht schädlich.

Viele Grüße,

BrlutJraxbe


An Nasenspray hab ich auch schon gedacht, aber das hilft bei mir leider nicht, hatte schon mal vom HNO eins wegen meinen Schleimhäuten, aber das hat überhaupt nicht geholfen, meine Nase war danach eher noch mehr angeschwollen... Ohropax hat er sich auch schon gekauft ^^ bis jetzt scheint das zu helfen, aber er macht sich auch Sorgen um meine Gesundheit...

b(ikenet0#07


Naja, kommt ja immer drauf an, was für ein Spray das ist. Kannst ja bei Gelegenheit mal wegen Nasonex bei Deinem Arzt nachfragen. Das ist eben kein "normales" Spray.

@:)

ruat0x8


hey

wenn du soviele allergien hast ..dann kann es sein das deine polypen vergrössert sind und dadurch schnaufst oder schnarcht man in der nacht.. da gibts vom arzt ein kortisonhaltiges nasenspray das nimmst du dann eine zeit lang also sichermal 5-6wochen den es fangt es nach 10tage zum wirken an!!!

mein sohn hat das nämlich von den allergien her und das nasenspray hilft im super!!!

alles gute :)*

BLlutrxabe


Dann werd ich wohl mal in nächster Zeit meinen Arzt aufsuchen und mit ihm darüber reden ^^ dankeschön @:)

tKomn-mucx7


Hast Du mal Sinupret forte versucht? Ist pflanzlich, nicht verschreibungspflichtig (leider aber auch nicht ganz billig) und sorgt bei mir dafür, daß ich wieder frei durchatmen kann.

Eine Nasen-OP haben bei mir inzwischen drei HNOs abgelehnt, da es nicht so schlimm sei. :-/ Einmal hatte ich gute Lust, ihr die Nase zusammen zu drücken und zu fragen, ob sie das jetzt auch noch meint... ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH