» »

Angst vor Narkose: Risiken?

n&iemnanXd00


@ Amarena Kirsche

o Entschuldigung, dass ich hier in einem Diskussionsforum meine Erfahrung kund getan habe.

Und wie ioch sehe scheinst du mich auch genau zu kennen. Natürlich bin ich ein altetrsschwacher Drogen abhängiger Alkoholiker.

Dein Beitrag ist absolut voll daneben und gehört hier nicht hin.

*,StKarligxht*81


natürlich gibt es patienten, die die narkose nicht gut überstehen, aber diese sind meistens schwer vorerkrankt oder in einem sehr schlechten aktuellen gesundheitlichen zustand, so dass mit problemen gerechnet werden muss.

Ich war heute mal beim Arzt, weil ich seit einer Woche ziemliche Kreislaufprobleme hab und mir ständig schwindlig ist. Ich hab nen Blutdruck von 100/55. Das ist auch nicht wirklich gut. Ich hoffe das macht mir bei der OP keine Probleme.

A0mar]ena Kiirsxche


@niemand00 Zeig mir mal die Stelle wo ich geschrieben habe das niemand00 ein Drogenabhängiger Alkoholiker ist ??? ?? :-o

Ajmar_ena- Kir_schxe


Abgesehen davon finde ich persönlich, dass DEIN Beitrag hier nicht wirklich hin gehört....Klar hattest DU schelchte Erfahrungen und ich habe keine Ahnung warum...ich habe nicht geschriebn, dass du Drogen oder Alkohol Kank bist...les mal lieber genau! Ich hab geschrieben dass es viele Gründe gibt, warum Menschen während einer Narkose aufwache.... (Vorerkrankungen, die die Narkose erschweren, Auch Alkohol und Drogenmissbrauch) Zu dir persönlich hab ich nix über Alk oder Drogen geschrieben.... :|N >:(

Ich finde man sollte einem Menschen, der eine NOTWENDIGE Op vor sich hat nicht unnötig auch noch weiter Angst machen auch wenn man selbst schelchte Erfahrugen gemacht hat!!! Schließlich weiß sie selbst was passieren kann.....ich betone kann nicht MUSS und wohl auch eher alles dafür spricht, dass es auch nicht passiert!

Wenn jetzt hier 1000 Leute reinschreiben "Ja ich hatte dies und das und alles war so schreicklich" dann ist er es losgeworden und vielleicht happy das er es kundgetan hat und sie vielleicht so verrwirt, dass sie alle aus lauter Angstmacherei diese wichtige OP abbläst :(v

Zumal es ja auch eher einzelfälle sind und nicht an der Tagesordnung ist. Also es tut mir leid was dir passiert ist aber jetzt lasst mal die Angstmacherei!!!!!!

p#entra1-959


@ *Starlight*81

Ich hab nen Blutdruck von 100/55. Das ist auch nicht wirklich gut. Ich hoffe das macht mir bei der OP keine Probleme.

Keine Angst das macht garnichts, ist sogar besser als wenn er zu hoch ist. Ich durfte z.B. meine Blutdruck senkenden Medikamente vor meiner OP auch nicht absetzen.

Die Anästhesiten können den Blutdruck sowieso in jeder Richtung beeinflussen, immer wie's gerade nötig ist. Die Operateure haben es i.d.R. auch ganz gerne wenn der Blutdruck eher niedrig ist. Mein Orthopäde wollte einen Druck von höchstens 90/....

*.Star1lightx*81


Das ist gut. Ich nehm nämlich gerade Effortil Tropfen, dass der Blutdruck nicht so niedrig ist. Aber die will ich nicht auf Dauer nehmen. Ich wüsste lieber was die Ursache dafür ist, dass er jetzt seit ner Woche so niedrig ist. Der Arzt meinte nur, ich solle halt Kaffee trinken, davon geht der Blutdruck hoch. Klasse :|N

Statt dass er mal schaut, warum das so ist. Zudem hasse ich Kaffee...

Und das fördert natürlich nicht gerade mein Vertrauen in die Ärzte.

Ich muss dazu sagen, dass ich in meinem Job leider keine freie Arztwahl habe, und auch die OP lieber in einem anderen Krankenhaus machen lassen würde, aber das geht leider nicht :-|

peetra1F95x9


@ *Starlight*81

Ich wüsste lieber was die Ursache dafür ist, dass er jetzt seit ner Woche so niedrig ist

Sei doch froh, dass dein Blutdruck niedrig ist. Natürlich ist es unangenehm, aber immer noch besser als ein hoher Blutdruck. Trinkst du eigentlich genügend? Übrigens hat Cola (ist auch nicht unbedingt so gesund) einen ähnlichen Effekt wie Kaffee.

Ein niedriger Blutdruck ist gesund!!!!!

O+ldRm)an5x2


Ich hatte schon öfters Vollnarkosen, vor einem Jahr die letzte die Gefahr ist gering. Mein Kumpel hat die bei mir gemacht der ist Chefarzt und es war alles bestens. Bei Drogensüchtigen kann es schonmal passieren wenn die ihre Drogensucht nicht angeben.

*QStar@ligNht*x81


@ Oldman52

Also mein einziges Laster ist das Nikotin :-)

Wie gesagt, würde ich die Ärzte vorher schon kennenlernen, wäre das für mich auch viel beruhigender.

@ Petra 1959

Dann ist ja gut, hab mir schon Sorgen gemacht.

Ich trink jetzt viel schwarzen Tee, soll ja auch so ähnlich wirken, hab ich mir sagen lassen

n2ie#m#anud00


@ Amarena Kirsche

hier hat jemand genau nach solche Erfahrungen gefragt um sich ein Bild machen zu können. Dieses Forum ist dazu da solche Fragen zu stellen. Er/Sie hat dann auch ein Recht ehrliche Antworten zu bekommen und nicht das eideidei och da üpassiert schon nix gedödel, das man auch immer vom Arzt voher zu hören bekommt.

Wenn man keine solche Berichte wie meinen lesen möchte sollte man besser nicht fragen. Es macht aber keinen Sinn, dass so Leute wie du dann alle, die schlechte Erfahrungen gemacht haben als Drogen abhängige Alkohpliker darstellen um deren Erfahrungen zu relativieren.

Nein ich bin nicht ein solch verkommenes Subjekt, dem sowas auf Grund seiner Sucht sowas passiert ist, weil ich den Arzt auch noch belogen habe. Ich bin ein ganz normaler Patient gewesen.

Es schadet auch nichts wenn hier auch vor Vollnarkosen gewarnt wird und sich die Patienten dadurch für eine weit aus ungefährlichere Methode wie die Rückenmark Narkose entscheiden.

Wenn man lieber was nicht Wissen möchte fragt man besser nicht.

A]ndyCVountry


Bin hier nur kurz drübergestolpert. Ich zitiere hier am besten meine Mutter. Sie hatte voll Panik vor der Narkose wegen einer Totaloperation. Nachher sagte sie:

Wenn ich gewusst hätte, dass das so einfach ist hätt ich das schon vor Jahren machen lassen. Leider bin ich schon relativ häufig operiert worden. Ich fand die Narkose immer am lustigsten. Was ich nach meiner Nasen OP nicht lustig fand, war, dass die Nasentampons ständig auf die Tränendrüse gedrückt haben und ich ständig geheult hab. War aber eher nervig als schlimm.

Viel Glück bei Deiner OP.

kQoc\hlxöffel


ja das denk ich auch...man sollte zwar die vorteile jedoch auch die nachteile schildern damit man das nicht auf die leichte schulter nimmt, denn es ist nun einmal ein risiko dabei und da kann man nichts gegen tun. %-|

@ niemand00

ist die rückenmarksnarkose wirklich ungefährlicher als die vollnarkosevollnarkoseich hab nämlich mal gehört, dass man da theoretisch auch das rückenmark treffen könnte und dann gelähmt sei...stimmt das

A>ndyYCou7ntry


Ich sprech hier nicht aus eigener Erfahrung aber ich denke mal folgendes. Bei der Vollnarkose musst Du nur eine Vene treffen. Bei der Periduralanästhesie (Rückenmarksnarkose) musst Du 100000 Nerven ausweichen. Da zieh ich die Vollnarkose vor. Hab einmal zugeschaut wie jemand Hirnwasser punktiert wurde. Also auch Nadel ins Kreuz. Ich würde sowas vermeiden wollen.

k}oc=hlözffxel


ja ich habe auch von vielen leuten gehört, dass das wohl ziemlich schmerzhaft ist aber echt kP..bin bisher auch nur in vollnarkose operiert worden und das is auch gut so... ;-)

naja auf de anderen seite is die ganze sache ja schonender, weil nich alles flach gelegt wird sondern nur ein teil und man dann ja schneller wieder fit ist..

nYiemmandx00


zuerst wird da ja auch die Einstichstelle betäubt. Ein kompletter Querschnitt ist durch die kleine Nadel nicht möglich ( So hat man mir das jedenfalls erlärt). Es soll Leute geben, die hatten hinterher eine gewisse Zeit Probleme mit dem Wasser lassen. Ich hatte da bisher Glück.

Ich hab bis zu meinem Erlebniss mit der Vollnarkose auch immer gesagt, daß es mir lieber ist wenn ich nichts mitbekomme. Danch war ich anderer Meinung. Die hatten bei der letzten OP echt gute Musik.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH