» »

Arztbesuch peinlich/unangenehm? Wie ist das bei euch?

R/ajaaxni hat die Diskussion gestartet


Gute Morgen!

Wie der Titel schon sagt, frage ich mich grade ob es außer mir noch andere gibt, denen es peinlich ist zum Arzt zu gehen, bzw. die sich schämen wirklich alles zu sagen was einen grade gesundheitlich beschäftigt!

Ich war erst am Mittwoch wieder beim Arzt, ersteinmal habe ich dort immer das Problem, dass ich anfange zu schwitzen wie bei 40° C im Schatten.

Dann kommt noch dazu, dass ich in der Regel mehrer Dinge vorzutragen habe, nicht selten kommt es vor, dass ich vieles weglasse, weil es mir sehr unangenehm ist, so viele Dinge auf einmal zu haben.

Komme mir manchmal vor als wäre ich nicht normal. Und ich frage mich, ob es noch andere gibt mit dem gleichen Problem.

Bei mir ist es diesmal so gewesen, dass ich das Thema Rheuma abgeklärt haben wollte, und selbst als der Arzt fragte ob was mit den Füßen ist hab ich nicht erwähnt, dass ich dort seit Monaten Probleme hab.

Geschweige denn, dass mein Nacken schon seit bestimmt 2 Wochen total steif ist, das Gefühl geht von mitten zwischen den Schulterblättern bis zum Schädelansatz, daraus resultieren natürlich täglich starke Kopfschmerzen.

Aber mir war es mal wieder so peinlich und ich habe mich sehr geschämt, wirklich alles zu berichten und zu erzählen. :°(

Wem geht es ähnlich? Wie geht man damit am besten um? Zettelchen schreiben hilft bei mir leider auch nicht... :°(

Antworten
hJe3x*e'T.


Sorry, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Entweder ich habe beschwerden, schmerzen, eine verletzung oder auch eine wunde, gleich was. Wenn ich zum arzt gehe erwarte ich, daß mir geholfen wird, daß kann der arzt aber nur wenn ich ihm alle symptome mitteile, wo es weh tut und/oder wie das empfinde.

Mein physiotherapeut und mein orthopäde kennen inzwischen meinen körper vermutlich besser als ich ;-D.

OMkiMolxoki


Liebe Rajani,

ich kenne das auch.

Dann kommt noch dazu, dass ich in der Regel mehrer Dinge vorzutragen habe, nicht selten kommt es vor, dass ich vieles weglasse, weil es mir sehr unangenehm ist, so viele Dinge auf einmal zu haben.

Genauso ist es bei mir auch. Warum das so ist weiß ich nicht. Vielleicht kommt das von der Erziehung? Uns wurde beigebracht, die Zähne zusammen zu beißen, nicht wegen jeder "Kleinigkeit" rumzuheulen.

Ich kann das einfach nicht. Ich kann meinem Arzt keine Liste von zig Problemen erstellen. Ich fühle mich dabei so unwohl. Obwohl es ja ein Arzt ist.

Das versuche ich mir immer einzureden. Das ein Arzt dafür da ist, dass man ihm sagt, was einem alles weh tut.

Aber helfen tut das nicht immer.

Ich selber kann es auch nicht leiden, wenn jemand immer nur am rumnörgeln ist und seine Probleme hoch und runter rattert. *seufz*

Naja, man darf nicht vergessen, dass der Arzt einem am Besten helfen kann, wenn er jede Kleinigkeit weiß.

Manchmal denk ich mir auch oft, "komm, stell dich nicht so an, es gibt tausend Menschen, denen es schlechter geht als dir"

Ich weiß leider auch keinen Tipp.

Aber ich verstehe dich wirklich nur zu gut :°_

R`a*jani


@ hexeT.

Naja, ich weiß ja nicht wie es bei dir krankheitsmäßig bisher ausgesehen hat. Ich habe aber schon Zeiten erlebt in denen ich jede Woche mindestens 1 mal beim Arzt war. In den Zeiten habe ich dann sogar 2 Ärzte paralell aufgesucht. Ich konnte und kann mir auch heute noch nicht vorstelle, dass es normal ist, so oft zum Arzt zu müssen. Das beschämt mich ungemein, komme mir da manchmal schon selber vor wie ein Simulant, ein wunder, dass mich die Ärzte damals überhaupt noch ernst genommen haben...

hMexexT.


Krankheiten kenne ich eigentlich nicht, ich habe immer wieder muskel-, gelenk- und bänderverletzungen, sport ist mord ]:D.

Das ändert aber nichts an meiner meinung, wenn du wirklich soviele probleme und problemchen hast, wird dir niemand helfen können, wenn du die karten nicht auf den tisch legst und zwar alle.

Pkutze3l


Rajani, ich kann dich verstehen. Mir geht es auch so und ich ärgere mich danach immer fürchterlich über mich selbst...Ich möcht ja, dass es mir besser geht, aber ist immer so viel, und dann lasse ich Sachen weg, die vllt.echt wichtig wären...Oder ich beschönige dann oft Sache wieder, so ala ne ist nicht so schlimm usw...Hab mir fest vorgenommen das zu ändern...Bsp. bin wegen Allergie und Nase beim HNO in Behandlung. Werde mit Spray und Allergietabletten im Mom behandelt. Habe ganz arge Probleme mit normalem Spray, hab ich vor 2 Monaten gesagt, dnan hieß es soll ihn nicht weiternehmen, sondern nur Cortisonspray. Ich schaffe es nicht von ihm loszukommen, weil ich keine Luft bekomme. Aber wissen tuts er im Mom nicht, dass es gar nicht anders geht...Mir ist das einfach peinlich. Ich wusst ja, dass das mit Nasenspray so kommt, aber irgendwie wars dann immer egal, weil ich nur positive Effekte gesehn hab...Dann war ich beim Hautarzt, ahbe Neurodermitis bekommen. Sie meint ganz klar meine starke Hausstauballergie Schuld und soll dringend ne Hypo anfangen. Und warum das der behandelnde Kollege nicht mache...Danach wieder bei dem....Aber so kalr hab ichs ihm dann nicht gesagt gehabt, dass sie meinte echt dringend...Jetzt sitz ich mit anderem Spray hier und stärkeren Tabletten und es geht mir immernoch gleich...Ich frage auch imemr viel zu wenig....Es steht auch noch eien evtl.Nasen-OP im Raum und ich hätte letztes Mal vllt.fragen sollen, was ist wenn die Medis auch wieder nicht helfen für die Nase...Jetzt weiß ich eig.gar nicht wies weitergeht...Ich rege mich echt über michs elbst auf....Und ich werde übernächste Woche fragen, ob jetzt OP ja oder nein und dass ich ne Hypo anfangen möchte...Ich hoffs ich amchs dann auch! Bin einfach zu ruhig...

N;ala8x5


Ich glaub das hängt auch immer ganz vom Arzt ab was man ihm alles erzählen will. Meine Hausärztin ist eher eine die einen dazu ermutigt alles zu erzählen. Zwar schüttelt sie dann meist den Kopf wenn ich alles aufzähl (war mal 3 wochen da war ich nur krank - schilddrüsen, reizmagen, ausschlag am kopf, tinnitus) aber sie geht eins nach dem andern mit einem durch.

Wenn du dich schämst alles zu sagen, ist vielleicht der Arzt nicht der richtige.

C;hevylaJdxy


Ich verstehe das nicht so ganz. Wenn man krank ist, ist man krank. Wenn ich dem Arzt nur die Hälfte erzähle, dann kann ich mir den Weg doch auch direkt sparen. Dafür sind die Ärzte doch da. Ja und – und wenn man 1 x in der Woche dahingehen muß. Wo ist das Problem ???

K@iTqTy89


Hallo.

Also wenn du wirkliche beschwerden hast musst du das schon sagen. Klar mir gehts momentan auch nich gerade gut und will dann auch nich alles sagen. Aber ich habe gott sei dank einen arzt dem ich voll und ganz vertrauen kann. hat mir schon sehr geholfen! Also versuch einfach das zu sagen was dir wichtig is und woran du denkst woran deine probleme reden.Für was sind ärzte denn sonst da :) also nur raus damit.

;-)

ttuBtti_~fruxtti


Ich hier! *:)

Wie der Titel schon sagt, frage ich mich grade ob es außer mir noch andere gibt, denen es peinlich ist zum Arzt zu gehen, bzw. die sich schämen wirklich alles zu sagen was einen grade gesundheitlich beschäftigt!

Immer nur das nötigste und eigentlich sitze ich dann beim Arzt und packe nicht wirklich alles aus. Keine Ahnung wieso, ich will nicht "schwach" wirken...

Ich war erst am Mittwoch wieder beim Arzt, ersteinmal habe ich dort immer das Problem, dass ich anfange zu schwitzen wie bei 40° C im Schatten.

Solange ich im Wartezimmer sitze ist alles in Ordnung, aber sobald ich befragt werde bzw. da näher gefragt wird gehts bergab - Hitzewallungen, feuchte Augen, Stress! (wie vor ner Prüfung) Obwohl ich genau weiß, dass mir der Arzt ja eigentlich nichts böses will und ein "Es ist alles okay bei Ihnen" doch schön ist, was will man mehr, wenn ein Befund kommt und alles normal ist... :=o (aber ich hab doch hier ein Zwicken dort ein Wehwehchen, aber Reden will ich auch nicht darüber)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH