» »

Schwindel, Müdigkeit, schlapp, Zittern an den Händen, Zucken

E"rdbUeer;koxpf hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr,

ich wende mich mal hierher. Ich bin 21 Jahre und mache eine kaufmännische Ausbildung.

Seit knapp einem Jahr habe ich eine ständige Müdigkeit und Abgeschlagenheit gemerkt, ich könnte nur noch schlafen, doch selbst wenn ich mal 12 Stunden schlafe bin ich am nächsten Morgen immer noch völlig gerädert. Meine Ärztin hatte damals keinerlei Bedenken, dass sei normal. Ich bin ein fröhlicher Mensch, unternehm gerne Dinge mit meinen Freunden, geh gerne arbeiten, liebe meine Familie.

Nun ist jedoch noch einiges dazugekommen. Ich habe manchmal akute Schwindelanfälle, bei denen ich mich am liebsten hinlegen würde. Mein Kopf ist wie eine Luftblase und nachher bin ich noch müder als sonst. Nach ca. einer Stunde ist es dann auch wieder weg. Hinzu kam außerdem noch das Zittern in den Händen, manchmal auch Kribbeln. Ich habe das Gefühl ich bin am ganzen Körper total schlapp, habe keine Kraft mehr. Bzw. habe ich manchmal das Gefühl, ich muss meine Hände fest zusammenballen, damit dieses Kribbeln und Zittern aufhört. Wenn ich sitze oder auch mal Stehe, kommt es manchmal vor dass ein Arm mal zuckt, oder die Hand, oder ein Bein. Urplötzlich.

Ich war beim HNO / Orthopäden um den Schwindel abzuklären, ohne Befund. Blutwerte sind auch soweit ok, Schilddrüse war ein wenig erhöht, das wird noch weiter unersucht, aber ich denke eben nicht das das Zittern etc. von der Schilddrüse kommt.

Ich kann mir auch nichts psychisches erklären, wie gesagt, ich geh total gerne arbeiten, auch wenn es mir manche Tage nicht so gut geht. Mein Privatleben ist soweit super, einzige Einschränkung ist eben, dass ich abends aufgrund der Müdigkeit etc. nur noch selten weggehe. Ich arbeite viel mit fremden Leuten, eine psychische Störung in die Richtung kann ich mir auch nicht vorstellen. Klar bin ich seit drei vier Wochen launisch geworden, aber eben weil es mich nervt, ständig irgendwas zu haben.

Kennt einer diese Symptome oder kann mir noch nen Tip geben woher das kommt?

Danke

Antworten
SVheexp


Wie sieht es mit deinem Blutdruck und den Eisen-, Transferrin- und Ferritinwerten im Blut aus?

Wie sind die Werte deiner Schilddrüse?

Hat man dich auch mal auf einen eventuellen Vitamin B12 Mangel untersucht?

EArdb-eerkxopf


Mein Blutdruck war kurzzeitig mal hoch gewesen, wirklich sehr kurz nur. Meine Ärztin verschrieb mir trotzdem Betablocker, da mein Puls seit jeher auch erhöht war (immer bei ca. 90), auch mit dafür.

Eisen war leicht unter dem Normalpunkt, aber nur bei einer Blutuntersuchung. (Ich hab die letzten Wochen fünf Stück hinter mir, also vermute ich da auch nichts ernsteres. Eben weil es auch nur minimal niedrig war.

B12 weiß ich im Moment gar nicht, wie der Wert ausschaut.

Schilddrüsenwerte ist der FT3 Wert leicht erhöht. Wie gesagt, Unteruchung dafür kommt nächste woche.

SIheexp


Mein Blutdruck war kurzzeitig mal hoch gewesen, wirklich sehr kurz nur.

Unter welchen Bedingungen wurde der Blutdruck gemessen? Immer nur beim Arzt? Oder hat man bei dir auch mal eine 24h-Blutdruckmessung gemacht?

Meine Ärztin verschrieb mir trotzdem Betablocker, da mein Puls seit jeher auch erhöht war (immer bei ca. 90), auch mit dafür.

Ich weiß nicht, ob es sinnvoll ist wenn man da schon Betablocker verschreibt. Nicht, dass die gar mit Ursache deiner Beschwerden sind.

Eisen war leicht unter dem Normalpunkt, aber nur bei einer Blutuntersuchung. (Ich hab die letzten Wochen fünf Stück hinter mir, also vermute ich da auch nichts ernsteres. Eben weil es auch nur minimal niedrig war.

Was ist mit Transferrin und Ferritin? Nur allein den Eisenwert bestimmen zu lassen bringt nicht viel.

B12 weiß ich im Moment gar nicht, wie der Wert ausschaut.

Ist bei dem kleinen und großen Blutbild nie mit dabei. Muss der Arzt schon extra bestimmen lassen. Nur leider wissen viele Ärzte über die B12 Problematik zu wenig bescheid. Man muss sie schon mehr oder weniger dazu drängen den B12-Wert bestimmen zu lassen. Hab das auch schon hinter mir.

E+r.dbeFerkopxf


24-h-Blutdruck und Langzeit-Ekg gemacht, beide waren super in Ordnung, der Blutdruck war da nie zu hoch.

Die Betablocker verwundern mich auch, klar war der Puls hoch, und sie sind nur relativ niedrig dosiert, aber ich frage mich trotzdem ob es sein muss.

Transferrin und Ferritin sagt mir jetzt ehrlich gesagt gar nichts. Wurde glaub ich aber auch nicht kontrolliert. Und B12 wred ich auf alle Fälle mal testen lassen.

Mein Problem ist, dass mein Arzt nichts großartig unternimmt, sondern eben alles auf die Psychoschiene schiebt. Oder mit irgendwelchem anderen Hokuspokus ankommt, was auch nicht hilft.

S!heexp


Vielleicht wäre es besser, wenn du mal die Meinung eines anderen Arztes einholst.

FOraZnzik9x4


Hallo,

ich habe seit einiger Zeit ein zittern in den Händen und bin richtig schlapp,

hab teilweise das gefühl überhaupt keine kraft mehr zu haben.Egal wie viel ich schlafe , ich bin hinterher trotzdem noch müde.

Was kann ich dagegen tun,

meine Blutwerte sind alle normal

und auch mein b12 wert.

Welche ursache könnte das noch haben

MHrTixger7x7


Momentan geht es mir ähnlich. Bin zur Zeit auch nur noch Müde...und meine Arme vor allem sind mega schlapp und haben überhaupt keine Kraft. Der ganze Körper is so schwach, schlapp und kraftlos.

Nehme schon gegen Eisenmangel Plastulen Duo. War dann auch wesentlich besser aber seid 3 Tagen wird es unerträglich schlecht!

Vielleicht is auch nur ne Grippe im Körper, bekomme nämlich sehr selten Husten oder schnupfen. Meist nur körperliche Erkältung.

Ebenfalls seid 3 Tagen ca. habe ich hin und wieder ein leichtes Stechen im Kopf. Vielleicht gehört dies alles zusammen.

Aufgrund meiner anderen gesundheitlichen Schwäche kann ich ja leider nicht einfach mal so zum Arzt rennen.

Mein Blut wurde dieses jahr schon 3 mal untersucht und immer war alles soweit in Ordnung – Ausser leichte erhöhte Entzündungswerte – Diese werden aber auf die Zähne geschoben da ich ja ebenfalls nicht zum Zahnarzt komme. So eine Entzündung schwächt natürlich auch nochmal...Mal schauen wie die kommenden Tage werden.

Aber sollte hier jemand Erfahrung gemacht haben mit dieses Symptomen würde ich mich ebenfalls über Antwort freuen. Denke der Threaderöffner ist damit schon durch weil hier nichts mehr rein kam...

SHhexep


Hallo MrTiger,

Was heißt, deine Blutwerte seien soweit in Ordnung? So in Ornung können sie ja nicht sein, wenn deine Entzündungswerte erhöht sind und du außerdem unter Eisenmangel leidest. Kannst du denn mal deine aktuellen Blutwerte mit den Refernzbereich des Labors rein stellen? Vielleicht kann man dann genaueres dazu sagen. Ich vermute aber mal, dass deine Beschwerden vom Eisenmangel kommen. Wurde denn schon mal abgeklärt woher dieser Mangel kommt?

A/nno-sNyxm


@ Erdbeerkopf:

Meine Vermutungen: Vor der Einnahme der Betablocker war es der hohe Blutdruck, nach dem Beginn der Einnahme Betablocker sind es die Nebenwirkungen des blutdrucksenkenden Präparats. Ich hatte einst ähnliche Symptome, und bin überzeugt, dass es Nebenwirkungen vom Blutdrucksenker waren, zumal das auch noch im Beipackzettel stand.

Aber ob das richtig ist weiß ich nicht.

M(rTipger7x7


Ich habe die Werte so nicht. Mir wurde gesagt ( Im Juni ) das mein Eisenmangel gering sei und ich halt trotzdem diese Tabletten nehmen soll.

Und der Entzündungswert : der fällt mir von Juni nicht mehr ein.

Momentan hatte ich ja keine Untersuchung. Durch meine Agoraphobie kann ich leider nicht einfach zum Arzt. Diese Müdigkeit hatte ich aber im Juni schonmal und dann war es nach ein paar Tagen einfach besser?!

Nur diesmal sind halt die Arme und Beine noch zusätzlich so schwer

Habe vor paar Tagen Tabletten gegen Allergie genommen. Darin steht als Nebenwirkung könne Müdigleit auftreten. Also könnte das vielleicht schonmal sein. Nehme sie allerdings nun 3 Tage schon nicht mehr. Und diese Schlappheit steht da auch nicht drin.

Kann von Eisenmangel denn auch diese Sache mit Armen und Beinen sein? Also auch so richtig Müde und schlapp?

Blutdruck ist im Normbereich. Zumindest mit meinem Messgerät

Wahrscheinlich muss ich wiedermal schauen das der Arzt kommt zwecks Bluttest. Irgendwas muss es ja sein-Wobei er es dann wieder auf die Zähne schiebt...Danke trotzdem schonmal für die Antwort Sheep :)^

Ssheexp


Ich habe die Werte so nicht. Mir wurde gesagt ( Im Juni ) das mein Eisenmangel gering sei und ich halt trotzdem diese Tabletten nehmen soll.

Es wäre wichtig zu wissen, ob bei dir nur das Serumeisen gemessen wurde oder auch Ferritin und Transferrin. Das Serumeisen ist ämlich nicht aussagekräftig genug und unterliegt starken Schwankungen.

Erythrozyten, Hämoglobin und Hämatokrit wären auch wichtig. Damit wäre auch eine eventuelle Blutarmut erkennbar die ja auch in Folge eines Eisenmangels auftreten kann.

Kann von Eisenmangel denn auch diese Sache mit Armen und Beinen sein? Also auch so richtig Müde und schlapp?

Eindeutiges, ja!

MxrTvig#er7x7


Mein Hausarzt ist momentan im Urlaub und beim Vertretungsarzt bekomme ich gesagt das ich in die Praxis kommen müsse. Das kann ich aber leider so nicht. Daher muss ich wohl warten.

Was mir aufgefallen ist: Wenn ich eine Zigarette rauche geht es mir deutlich schlechter...Daher rauche ich fast gar nicht mehr im Moment. Schon komisch das es nach einer Zigarette so deutlich schlechter wird. Direkt müde,schlapp und Arme ( Gelenke ) und Beine schwer und so ein komisches Gefühl drin.

Blutarmuit ist ja Anemie denke ich. Hatte ich als kleines Kind schon mal.

Vielleicht habe ich ja auch nur eine Grippe, welche sich so auswirkt. Ich bekomme nämlich sehr selten Husten und Schnupfen. Meist trifft es eher den Körper.

Mal schauen wie ich das noch hinbekomme.

Danke Dir auf jeden Fall...Kennst Dich ja scheinbar sehr gut aus

MyrT$igexr77


Na Klasse...Heute den Arzt angerufen und erst nächsten Donnerstag wird mir bBlut abgenommen...Vorher wäre es nicht möglich!

Wenns ernster werden sollte soll ich einfach nen Krankenwagen rufen. Dann würde mir sofort Blut abgenommen...Sehr nett und vor allem hilfreich. Nun soll ich noch ne ganze Woche diese Schlappheit,Schwäche,unwohlsein und komische Gefühle in Armen und Beinen ertragen.

Vermute ja langsam nicht mehr den Eisenmangel weil die Tabletten dafür gar nicht anschlagen.

Ist echt seltsam...:( ???

SFhe:ep


Blutarmuit ist ja Anemie denke ich. Hatte ich als kleines Kind schon mal.

Ein Grund mehr, dass der Ursache des Eisenmangels mal auf den Grund gegangen werden sollte. Ich hätte es ja jetzt bei dir aufs Rauchen geschoben, da Tabak auch Nährstoffmängel auslösen kann, aber, wenn du die Probleme schon als Kind hattest, da wird die Ursache wohl eine andere sein.

Vermute ja langsam nicht mehr den Eisenmangel weil die Tabletten dafür gar nicht anschlagen.

Was für Tabletten nimmst du und wie lange nimmst du diese schon ein? Bei einem Eisenmangel, vor allem, wenn dieser schon weit fortgeschritten ist und eventuell gar schon eine Anämie ausgelöst hat, kann es Wochen bis Monate dauern bis sich die Werte stabilisieren. Vielleicht hast du auch eine Aufnahmestörung oder sowas ähnliches. Aber wie gesagt, da muss der Ursache mehr auf den Grund gegangen werden. Aber kann natürlich auch möglich sein, das hinter deinen Beschwerden noch was anderes steckt. Schilddrüsenprobleme oder B12-, B6-, oder Folsäuremangel...

Danke Dir auf jeden Fall...Kennst Dich ja scheinbar sehr gut aus

Auch nur, weil ich mal ähnliche Beschwerden hatte und mich daher intensiv damit beschäftigt habe ^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH