» »

Entzündete Narbe nach Leisten-OP?!

C9hrisW290x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe mal eine Frage. Ich wurde am 11. Februar an einem Leistenbruch operiert. Bin 21 Jahre alt. Ohne Netz, ca. 10 cm lange Narbe. Die Heilung verlief super und auch die Narbe sah/sieht gut aus. Spiele auch schon seit ca. 4 Wochen wieder Fussball. Nun ist ein kleines Problem aufgetreten.

In der Mitte der Narbe hat sich sone Art Eiterpickel gebildet. Wenn ich diesen aufsteche kommt Eiter und Blut heraus. Dieser "Pickel" hat sich nun schon zum 2ten Mal gebildet. Muss ich mir hier nun Sorgen um eine Entzündung machen und/oder kann da etwas passieren? Die OP ist ja schon 3 Monate her und da sollte sich wohl nichts mehr entzünden?!

Ich freue mich über Antworten.

Vielen Dank u. Gruß

Chris

Antworten
BAajrbaroxs


Ich würd damit schleunigst ins Krankenhaus! Ich hatte nach meiner OP beinahe dasselbe. Ich konnte 5 Tage nach der OP noch immer nicht länger stehen geschweige den gehen. Kreislauf am Boden, müde und abundan Fieber.

Beim ersten Verbandwechsel sah ich das die Wunde komplett angeschwollen, hab mir aber nichts dabei gedacht. Neuer Verband, und ab vor den Fernseher. Nach einiger Zeit bemerkte ich dass meine Boxershort nass war. Erster Gedanke "Verdammt! Jetzt hast du dich angepisst ohne es zu merken". Ab ins Bad und siehe da, ich hatte mich nicht angemacht! Dafür kam aus der angeschwollenen dicken Wunde beim draufdrücken Wundsekret und Eier.

Lange Rede kurzer Sinn: Die im Krankenhaus haben die Wunde geöffnet, saubergespült und ich bin die nächsten 3 Tage mit ner 40cm langen Drainage in der Wundhöhle herumgelaufen!

Wenn du denkst, das dieser "Pickel" an die Wundhöhle anschließt sofort was unternehmen! Kommts hart auf hart kann das böse enden..

CThri/s290x9


Danke schonmal für die Antwort. Allerdings war das bei dir 5 Tage nach der OP. Bei mir ist es 3 MONATE her. Die Narbe ist schon lange dicht und sonst ist das auch nichts mehr dick. Es ist meiner Meinung nach einfach nur ein Eiterpickel auf der Narbe. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass das nochmal ins Innere durchdringt?! Falls doch, klär mich bitte einer auf. ;-)

PEutzexl


Chris,

kann dir glaub weiterhelfen!!! Ich hatte im Januar ne Hals-OP, mir ist genau das gleiche passiert! Hab es aber nie sleber aufgestochen, das ahbe ich mich nicht getraut. War dann nach 2 Wochen beim Operateur, nachdem es zwar mal von selbst aufgegangen war, aber dann wieder kam, wie bei dir. War ein Fadengranulom! Die OP-Wunden sind ja auch innen vernäht mit selbstauflösenden Fäden und da hat dann bei mir ein Faden Ärger gemacht und sich entzündet. Ist nichts schlimmes, nur geh am Montag zu Doc. Meiner hat dann die Krusten entfernt(es war kurz davor aufgegangen mal wieder) und des Faden rausgemacht. Dann ist es inenrhalb einer Woche abgeheilt. Sowas kann mal vorkommen, ist nicht schlimm, nur solange der Faden da drin ist, heilt es nicht und eitert weiter. Weh getan hat das Entfernen des Faden auch nicht.

Berichte dann, obs das war, aber ich bin mir fast 100% sicher!

P!utzxel


Achso und ja bei mir sah es auch erst so aus, nur Eiterpickel auf Narbe. Mein Hausarzt war da auch der Meinung, hätte sich halt drauf gebildet aber hätte nichts mit der Narbe und Wunde innen zu tun. Nur hat er auch gesagt wenn sich das wiederfüllt und wieder kommt eben zum Operateur. Der Faden eitert sich sozusagen nach außen,a lso gh zum Doc, der entfernt ihn und innerhalb einer Woche hast Ruhe!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH