» »

Nach Tattoo ständige Übelkeit?

k(art#oQffeklgirl hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe im Internet bislang keine passende Antwort gefunden und versuche es nun mal hier. Ich habe mir vor ca. 14 Tagen ein Tattoo stehen lassen (Bauch - Leistengegend) .... seit dem das Tattoo drauf ist, ist mir ständig übel und ich hatte starke Kopf - Nackenschmerzen. Die Kopfschmerzen, so vermutete ich, kamen von Verspannungen nach dem Stechen bzw. vom "verrenkten" Duschen. Aber die Übelkeit?

Hat jemand eine Idee, womit das zusammenhängen könnte, oder ob es überhaupt vom Tattoo kommt?

Liebe Grüße!

Antworten
d5iam8ond2T0


hm also mir wurde gesagt dass am nächsten tag evt leichte übelkeit oder grippesymptome auftreten können, weiss jedoch nicht ob das stimmt den ich habe 4 tattoos und dies war ni der fall

Etrdnüxss chen


@ kartoffelgirl:

Könnte eine Verspannung in der Wirbelsäule sein. Ich merke meine auch nicht immer...

Dazu kurz was von mir:

Also ich habe ständig Probleme mit der Wirbelsäule und dass da irgendwas eingeklemmt ist.

Richtig schlimm ist es an der Halswirbelsäule.

Da bekomme ich zum Teil so heftigen Drehschwindel, dass ich nurnoch im Kreis gehen kann.

Komischer weise immer nur rechts- nie linksrum...

Der Schwindel kann daher kommen, dass ein Nerv mit eingeklemmt ist in der wirbelsäule. Sollte es nicht besser werden, geh bitte zum Arzt.

Es ist nichts, was nicht behoben werden könnte, aber je länge du diese Beschwerden hast, um so schwerer wird es, die wieder los zu werden.

und wie gesagt: Ich merke oft garnich gleich, dass es die WS ist. manchmal erst nach Tagen, wenn ich eine Bewegung mache die man nicht jeden tag macht (zB strecken bei wäsche aufhängen).

Tie4rrorThasNe


Bei einem Medizinertreff letzte Woche wurde ein Vortrag gehalten und die Ärztin sagte, dass jedes Tattoo ja eine Verletzung der Haut ist und durch die Narbenbildung den Organismus belastet, kann also schon sein, dass es damit zu tun hat. Ich hatte das Problem allerdings nicht, aber vielleicht "kränkelst" du einfach ein bisschen und das Stechen des Tattoos fiel jetzt genau auf die Anfangszeit?!

kRarOtof!felgixrl


Hallo,

danke erstmal für die schnellen Antworten .... ja wie gesagt, das mit den Verspannubgen glaube ich schon, aber diese Übelkeit macht mir echt zu schaffen. Und ständig bin ich so matt. Ich hatte schon ein Tattoo an der selben Stelle, und damit hatte ich null Probleme. Das so was wie "Grippe" auftreten kann hab ich ach schon gehört... aber 14 Tage?

Ich beobachte noch ein bisschen, hatte aber spätestens am Donnerstag nen Arztbesuch geplant, wenn es nicht besser wird. Würde mich aber dennoch über weitere Beiträge freuen!

Danke!:)^

PLk170x5


Hallo zusammen,

ist zwar schon lange lange her das Thema aber wie ist die Sache denn im Endeffekt ausgegangen ?

Habe auch das selbe Problem, seit Tagen Schwindel und Benommenheit, am Tattoo selber ist nichts. War auch schon beim Arzt er sagte es kommt nicht vom Tattoo aber wovon sonst ?

Die Symptome kamen ja ca 1-2 Tage nach dem Stechen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH