» »

Schwindelgefühl während/ nach dem Sex/ Selbstbefriedigung

l=ittmlez-seras hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

Also, dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Ich habe mich hier angemeldet in der Hoffnung, dass man mir hier etwas weiter helfen kann.

Bei mir trat im Februar plötzlich beim GV ein starker Schwindel auf. Ich dachte, jetzt haut es mich aus´m Bett. Habe mich panisch an meinem Freund festgehalten. Dieser Schwindel hielt die ganze Nacht an und war auch am nächsten Morgen noch vorhanden. Ich habe mich zu meinem Hausarzt fahren lassen. Dort habe ich Quaddelspritzen verpasst bekommen und ein Medikament gegen Schwindel. Das hat auch sehr gut angeschlagen. Nach 3Tagen war der Spuk vorbei. Angeblich sind meine Halswirbel verschoben.

Es hat mich aber schon sehr verunsichert, denn ich hatte in dem Moment echt Panik. GV ist sehr wenig vorhanden zwischen meinem Freund und mir. Ich fühle mich oft lustlos. Ich kriege Citalopram, wegen meiner Depressionen. Ich weiss, ich hätte mich deswegen auch schon früher in Behandlung geben sollen, aber es ging damals nicht.

Doch im April hatte ich plötzlich wieder eine Schwindelatteke und das natürlich wieder beim GV :-(

Ich wieder mich durch die Nacht gequält. Musste mich an der Matratze festkrallen um mich zu vergewissern, dass sich da nichts dreht.

Bin wieder am nächsten Tag zum Hausarzt. Dort wieder Quaddelspritze und Einrenken. Habe noch Ibuprofen bekommen und ein Mittel gegen Schwindel. Dieses Mal schlugen die Medikamente nicht gut an. Bin noch eine Woche nach dem Einrenken mit einem unterschwelligen Schwindel rum gelaufen. Nach der Woche bin ich noch mal zum Hausarzt. Der hat noch mal Hand angelegt.

Die Woche darauf hatte ich Urlaub. Meine Großmutter war zu Besuch und ich habe plötzlich gemerkt...Ich will sie gar nicht da haben! Habe dann den Tag irgendwie rum gekriegt und sie den Folgetag wieder zum Bahnhof gebracht. In der Nacht hatte ich eine Panikattacke. Eine halbe Stunde lang Zittern, Ohrengeräusch, Hyperventilation und Schwindel. Nach einem Glas Wasser mit Bach-Blüten-Tropfen ging´s dann wieder.

Ich bin einen Tag später zu meinem Neurologen/Psychologen gefahren. Dieser sagte, dass diese ganzen Schwindeltabletten und Einrenkungen sinnlos seien *heul*

Muss ich das jetzt einfach ertragen? Mittlerweile habe ich eine Therapeutin gefunden, wir müssen die Therapie nur noch bei der Krankenkasse durchkriegen :)D

Ich verzweifel langsam. Mit Sex braucht mein Freund mir gar nicht mehr kommen, denn ich verkrampfe sofort. So kann es aber auch nicht weiter gehen, habe ich mir gedacht. Also habe ich ein paar Dinge versucht, die mich sonst auch in Stimmung bringen. Unter anderem Pornos (ungewöhnlich für eine Frau ^^), danach hatte ich zwei Nächte lang Schlafstörungen aber keinen Sex. Nun habe ich es mal mit Selbstbefriedigung versucht und nun sitzte ich hier vor meinem Laptop und habe wieder Schwindel!!! Dieses Mal war ich im Krankenhaus, da Wochenende und kein Arzt auf hat. Jetzt habe ich ein homöopathisches Mittel gegen Schwindel bekommen und ein entzündungshemmendes Mittel.

Das ist doch nicht mehr normal.

Ich denke, Aussenstehende wir ihr könnt hierzu mehr sagen. Bin ich einfach nur Psycho und muss den wiederkehrenden Schwindel ertragen, bis die Therpie durch ist und das Medikament abgesetzt ist?

Hat hier jemand so etwas ähnliches erlebt?

Ich weiss nicht, wie lange ich und vor allem mein armer Freund das noch aushalten soll!

Er sagt zwar, dass er mich liebt und mich immer unterstützen wird und immer für mich da ist. Das tut er auch, bis jetzt noch :)^

Ich bin da auch dankbar für, aber ich weiß auch, dass ich ihn dadurch auch belaste.

Ein kleiner Kommentar von Euch wäre super lieb @:)

Antworten
lSittlBe-xseras


Jetzt habe ich noch etwas im Internet geguckt und gelesen, dass auch Eisenmangel Schwindel auslösen kann. Hat wohl was mit der Schilddrüse zu tun, die ohne Eisen nicht 100%ig funktionieren kann und somit zu wenig Hormone herstellt. :-/

Ich bin jetzt schon seit 8Jahren Vegetarierin. . . Da meine Ernährung seit einiger Zeit zu wünschen übrif lässt, kann ich mir gut vorstellen, dass der Eisenwert nicht bombig ist.

Was haltet ihr denn davon ???

l]itt5le-sAeras


Mir ist ja bewusst, dass es hier tausende Fragen gibt, die beantwortet werden wollen, aber könnte nicht wenigstens einer eine kleine Meinung schreiben :°( Bitte,bitte,bitte.

vniviWennxa


Hallo!

tritt denn der Schwindel nur bei "sexuellen Angelegen" auf oder auch wenn du dich anderweitig körperlich betätigst? Also bei körperlicher Belastung wie Sport etc.?

Wenn das einrenken was gebracht hatte, kann es sein, dass du dir "währendessen" immer nur was verrenkt hast.

Hast du denn sonst noch Beschwerden ausser dem Schwindel?

Es kann schon sein, dass es einfach nur an den Wirbeln liegt, wurde das schonmal geröngt?

Da du aber schreibst, dass du auch Panikattacken hast, kann es wirklich auch damit zusammen hängen.

Vielleicht war die erste Schwindelattacke ja wirklich durch verrenkte Wirbel bedingt oder evt. auch Kreislaufbedingt?

Wenn man sich dann Sorgen macht und sich evt. reinsteigert kann es ja sein, dass bei dir dann der Schwindel immer wieder gekommen ist in vergleichbaren Situationen (ohne körperlichen Grund). Sozusagen die Angst vor der Angst, denn es könnte ja genau da wieder passieren, weil es da ja schonmal passiert ist. Weisst du was ich meine?

lHittSle-|s_eras


Hallo

Vielen Dank für deine Antwort. Ja, ich verstehe sehr gut, was Du meinst. Und genau diese Gedankengänge sind auch bei mir eingetreten. Ich fahre jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit (halbe Stunde pro Tour), da tritt nichts auf.

Ich hatte mal so ein schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber, dass ich auch mal mit ihm geschlafen habe, obwohl ich noch Schwindel hatte und es ist nicht schlimmer geworden. Also eigentlich hatte ich ja schon einen Gegenbeweis, dass es nicht nur dann auftritt wenn ich GV habe. Da mein aktueller Schwindel nach Selbstbefriedigung auf getreten ist, ist meine Angst aber noch weiter gestiegen. Am liebsten würde ich mich in ein tiefes Loch verstecken.

Geröngt wurde meine Wirbelsäule noch nicht, nur abgetastet vom Hausarzt.

SDhleezp


Ich würde an deiner Stelle mal ein Blutbild machen lassen. Kontrolliert werden sollten mal Eisen, Ferritin, Folsäure, TSH sowie f3 und f4 und, ganz wichtig, noch B-Vitamine. Hier insbesondere B12. Den B12 Wert solltest du dir als Vegetarier sowieso in regelmäßigen Abständen kontrollieren lassen. Den B12 ist das einzigste Vitamin welches du über pflanzliche Nahrung nicht beziehen kannst!

g)w*endoxlynn


Wurde schon mal angesprochen, dass du eventuell durch zuwenig Trinken ausgetrocknet sein könntest und dadurch der Schwindel ausgelöst werden kann (durch mangelnde Flüssigkeitszufuhr)?

lKitNtle-sexras


@ sheep

Vielen Dank für deine Hinweise. Ich habe auch vor, in der kommenden Woche ein Blutbild machen zu lassen. Danke auch, dass Du geschrieben hast, worauf ich achten sollte.

@ gwendolynn

Ich trinke 2Liter Wasser/Selter am Tag, hinzu kommen noch Säfte(meist als Schorle), grüner Tee (jeden Morgen) und so 3x in der Woche eine 0,5 ml Flasche Brausegetränk ;-)

mlomoo0708


ich würde auf jeden fall ein großes blutbild machen lassen!

ist dir aufgefallen das der schwindel in situationen kommt die dir nicht unbedingt gefallen z.b oma ist da oder du hast keine lust.

ich habe auch desöfteren probleme mit schwindel, habe es aber nur in stresssituationen.

wie geht es dir den sonst so?

lAittlae-Qserxas


@ momo0708

Tja, wie geht es mir sonst so? Ziemlich bescheiden. Habe oft Infekte {:( Die Panikattaken sind auch nicht förderlich.

v8iviexnna


Du hast auch geschrieben, dass du Citalopram nimmst? Nimmst du es noch oder nicht mehr?

Vielleicht sind es ja Nebenwirkungen vom Medi?

Da du sagst, dass du es nimmst wegen Depressionen, können deine Probleme auch gut psychisch bedingt sein.

Grade bei Depressionen finden sich ja einige körperliche Beschwerden die keine körperliche Ursache haben. Schwindel hat man sehr oft auch bei Angsterkrankungen.

Lass dich aber trotzdem bitte erstmal vom Arzt durchchecken, in alle Richtungen was Schwindel verursachen kann, z.B. wie schon gesagt Blutbild um irgendwelche Mangelerscheinungen oder Entzündungen auszuschließen. Schilddrüsenwerte wären auch nicht schlecht.

Auch das mit den Wirbeln kannst du mal nachschauen lassen.

Warst du denn schonmal beim HNO? Vielleicht liegt es am Gleichgewichtsorgan?

Wenn das alles nichts bringt bzw.alles ok, dann würde ich schon einen Psychologen in Betracht ziehen.

Und was noch ganz wichtig ist, dass du offen mit deinem Freund reden kannst, grade über "das" Problem. Denn wenn du dir über eure Beziehung noch zusätzlich gedanken machst und dich immer fragst, ob er wegen dieses Problems noch hinter steht, dann belastest du dich psychisch noch mehr und das kann den Schwindel noch zusätzlich begünstigen.

Dein Freund will sicher auch, dass es dir wieder besser geht und wird dich sicher auf diesen Weg unterstützen. Deswegen sprich mit ihm ruhig über deine Ängste ihn zu verlieren, weil du im Moment nicht mit ihm schlafen möchtest. Wenn er dich liebt wird er es verstehen und dich unterstützen bis zum Schluss.

Denn:

Ich hatte mal so ein schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber, dass ich auch mal mit ihm geschlafen habe, obwohl ich noch Schwindel hatte ...

macht es auch nicht besser und hilft vorallem dir kein bisschen. Und dein Freund würde es doch sicherlich auch nicht toll finden, wenn du dich durchringst obwohl du eigentlich gar nicht möchtest oder dir es nicht gut geht.

Das wird schon wieder :)_

l[ittle1-serxas


@ vivienna

Wow, das war wirklich lieb von Dir geschrieben.

Ich werde mal etwas hartnäckiger an meinen Hausarzt herantreten sobald meine Erkältung weg ist und dann soll der mich mal ordentlich durch checken lassen. Denn nichts macht einen mehr fertig, als wenn man nicht versteht woher denn körperliche Beschwerden kommen.

Das Citalopram nehme ich immer noch.

Ich danke euch allen

lEittle1-seras


Ich werde nicht schlau aus mir. . .

Heute Kaffee getrunken, was ich eher selten mache und schwupps hat der Schwindel innerhalb von 1,5 Stunden zu genommen, dabei war er gestern fast weg >:(

H1asmilei3n 440J.


Schau mal bei "eigener Diskussionsrunde phobischen Dauerschwankschwindelschwindel " hier im Forum rein!!!:)z

Ich kenne Deine Beschwerden zu gut und es gibt viele andere Leidensgenossen mit dem selben Problem.

Mein Schwindel wird bei psychischer Belastung auch schlimmer. Aber es kommt nicht mehr so oft, aber dafür elegendlich auch von heut auf jetzt.

Angstgefühle dabei zu haben ist ja auch verständlich, da es ja sehr belastend ist.

Ich lebe mit meinen Beschwerden schon ca.27 Jahre. Ich meld mich wieder .

Alles G :)_ ute und gute Nachti......

HEasitleinp 44Jx.


....oder unter Benommenheit und generalisierte Angststörung im Forum rein, *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH