» »

Stinken, Stinken, Stinken

D:uoftbaxum_


@ Dirk80

Metranidazol wurde angewendet gegen Helicobacter, ich hatte Amoxicillin.

Helicobacter lässt sich im Blutnachweisen. Blutprobe an Ganzimmun senden.

@ All

Nun, heute hatte ich den Lactulose Atemtest:

Test war negativ, kein Overgrowth!!!

Habe nun mit Probiotika angefangen, Symbiolact comp.

Symbiolacct comp. beinhaltet Lactobacillus und Bifidus Bakterien, von denen hab ich viel zu wenig, was mein Darmflorastatus anzeigt.

Mal sehen wie das ankommt.

D$uftbcauxm_


@ raidenxy

Grüss dich!

Habe nun alle Untersuchungen hinter mir.

Fazit: Bin auf dem besten Weg der Gesundung!!!

Nun Details:

Ja,ich war auch erstaunt dass Overgrowth Syndrom negativ war! Darmflorastatus war sehr Aufschlussreich! Habe die Werte alle durchgecheckt und bin auch der Meinung, CLOSTRIDIUM ist der ganz grosse Übeltäter!!!

Hier nachzulesen:

Clostridien zeichnen sich durch ihre intensive Stoffwechselaktivität aus, wobei durch die Fett- und Eiweissverwertung toxische, den Gesamtorganismus belastende Metabolite anfallen ( z. B. biogene Amine, Amoniak, Enterotoxine). Toxinbildende Stämme können bei Vorliegen prädsiponierender Faktoren schwere Kolitiden hervorrufen. Einige Clostridien sind in der Lage, aus Gallensäuren präkanzerogene Stoffe zu bilden, die in Verbindung mit der Entstehung kolorektaler Karzinome gebracht werden. Darüber hinaus gelten einige Arten als starke Gasbildner, so dass ein vermehrtes Auftreten von Blähbeschwerden auf Clostridien zurückzuführen sein kann.

Das schwitzen bei geringsten Anstrengungen könnte auch Clostridien der auslöser sein!

Ich hatte doch mal erwähnt, dass meine Finger nach dem rauchen nach pisse riechen, die Metabolite wie Amoniak könnte der auslöser sein!

Langsam habe ich auch das Gefühl, HP hat Darmflora völlig aus dem Gelichgewicht gebracht!!!

- Kein Overgrowth

- kein Candida (anhand der Test's D-Arabinitol und im Stuhl nein, aber muss intensiv überwacht werden!)

- Nach AB einnahme gegen HP sind die Beschwerden bis 80% zurück gegangen

- Darmflora ist gestört

.

Schlussvolgerung: Anhand des Darmflorastatuse's muss ich nun die Flora wieder ins Gleichgewicht bringen.

Therapie für Symbioselenkung wie Folgt:

- Symbiolact comp. Bifidus und Lactobazillen, damit sollte Clostridien Problem beseitigt werden.

- Notakehl D5 Tropfen brauch ich nicht, ist gegen Darmverstimmung.

- Fortakehl D5 Tropfen, 2x täglich 10 Tropfen eine Woche lang.

- Pefrakehl D5 Tropfen, 2x täglich 10 Tropfen eine Woche lang nach Fortakehl.

- Mucor racemosus comp. 1x täglich 10 Tropfen nach Pefrakehl.

.

Als entzündungshemmende Massnahme des irritierten Schleimhaut benutze ich Pefrakehl D5 Tropfen.

Soviel zur Therapie.

.

Mal sehen wie die Symbioselenkung ankommt.

In 2 Wochen werde ich nochmals Blut abgeben und auf HP testen lassen.

Was bei mir dringend weg muss, ist: Schwitzen bei geringsten Anstrengungen und der hohe Puls.

.

Nun was zu meinem Wohlbefinden:

Es eght mir sehr gut, das stinken hat sich bis zu 95% reduziert, natürlich mit strenger Diät!

AAAber, ich habs manchmal auch sehr provoziert und hab geschlemmt, viel ist nicht passiert!!!

Nur eines ist Gift, SÜSSES!!! (nur im moment)

So liebe Leute, Ihr habt alle gute aussichten um wieder gesund zu werden.

Ich schau täglich rein und werde wieder berichten.

Wünsche uns allen alles Gute!!!

Achja, ich will es nicht verschreien, aber möchte es doch erwähnen, gestern um 15Uhr und um 21Uhr habe ich nen Beutel Symbiolact cmop in Wasser aufgelöst und getrunken, eine Besserung ist heute morgen schon zu spüren!!! Ihr fragt euch bestimmt, wie man sowas merkt, ich RIECHE es!!!

rOaidbenxy


Freut mich Duftbaum , ich denke wir sind mehr oder weniger am Ziel.

Eine Frage : Die Ganzen Medikamente wurden dir doch verschrieben , oder ?

D:uftfbaeum_


@ raidenxy

Ja ich denke auch, dass wir am Ziel sind, jetzt muss ich nur noch den Darmflora ins Gleichgewicht bringen, erste positive zeichen sind schon da!

Nun ja, die Medikamente wurde empfohlen wo ich die Stuhlprobe abgegebn habe,also Labor.

Da wurde auch jeder Befund beschrieben, wie es zu einem solchen Wert kommen kann (also alle negativen Werte), dazu eben auch wie man es am besten therapiert.

Symbiolact comp den hab ich selber gegoogelt. Was noch ansteht ist, Escherichia coli, da muss ich abwarten und mal sehen, ob es sich von alleine erholt, oder ich muss ein Probiotika finden.

Leute,ich fühle mich GROSSARTIG!!!

r*aidKenxxy


@ Duftbaum :

Eine Esscericha Coli Einnahme habe ich auch getätigt während der Blütezeit des Stinkens.

Außer das die Darmmuskulatur KRÄFTIG wurde, spürbar, hat es aber am Gestank nichts verändert.

Mutaflor hieß das Produkt.

Ein TIP: Probier mal Butter aus mit süßes daruf wie Marmelade oder Honig. Ich selber habe das Gefühl das diese Kombination bei mir was beweirkt im negativen Sinne , spürbar im Gefühl.

DAuftb8aumx_


@ raidenxy

Mutaflor mite, ja da hab ich einiges gelesen.

Werde ich auch noch nehmen.

Alles süsse wirkt bei mir stinkend in kurzer Zeit, ist mir schon immer aufgefallen.

Alpha1 Antitrypsin (Leaky Gut Syndrom) sollte auch besser werden, wenn die Flora wieder Gesund ist.

DBuftbXaum_


Als ich meine Darmflorastatus-Befund in der Hand hatte, dachte ich als erstes, das hätte man ganz am Anfang der Untersuchung machen sollen, aber mein Arzt meinte, ist der falsche Weg!!! Darüber ärgere ich mich sehr, da ich jetzt sehe wo was fehlt! Und den Lactulose Atemtest sollte man auch vor der einnahme der AB's machen!

.

Ich werde zuerst die Therapie durchziehn um zu wissen, wie es geholfen hat, oder was nützlich war oder nicht, oder was man besser machen könnte.

Ich gebe dir vollkommen recht, der PLATZ könnte belegt sein von shclechten bakterien, die Zuführung guter Bakterien kann vielleicht nur von kurzer dauer sein, diese Überlegung hab ich mir auch germacht.

Ich wollte eigentlich mit xifaxan anfangen, aber als ich kein overgrowht hatte, liess ich es fallen.

Für mich ist eines ausschlaggebend, DAS SCHWITZEN und der hohe PULS! Ich wusste schon immer, es tut sich was in mir, aber wusste nicht was!

Sollten diese wider normal werden, dann kann ich sagen, jetzt bin ich wirklich gesund und stinke nicht mehr!

Warten wir mal die nächsten 2 Wochen ab und nachher ziehen wir Bilanz.

Im jetzigen Status kann ich sehr gut leben damit, gestern war ich mit der Bahn unterwegs, rush hour! Mein anwesen war nicht auffällig, absolut nicht!

Was die Zeit anbelangt, in dem Status wo ich mich jetzt befinde, den hätte ich vor einem Monat schon erreichen könne, wäre da nicht der Arzt, der alles hinauszögert! Vieles habe ich selbst in die Hand genommen und immerwieder angerufen, beliebt bin ich bestimmt nicht beim Arzt, aber es ist meine Gesundheit, wenn ich dem Arzt das Vertrauen schneken würde, ich würde stinkend sterben!

.

Wie gesagt, ich werde in 2 Wochen nochmals Blut abgeben für HP test!

Dies mache ich nicht über den Arzt, ich machs direkt im Labor, heute Blut abgeben morgen Befund abholen!

Italieneische Therapie werde ich im Auge behalten!

Dyuftblaum_


Vor der einnahme des AB's war Fett bei mir nicht ausschlaggebend, Zucker oder einfach süsses und KH war schlimm!

Jetzt nach der AB' Therapie ist ein rest von ca. 20% übrig geblieben des stinkens, aber dies kannst du mit eine strnegen Diät auf nahezu 100% stinkfrei therpieren, aber ich möchte irgendwann mal normal essen!

D+uftb>aum_


@ raidenxy

Ist absolut so, war schon mehrmals unterwegs mit der Bahn in den letzten 2 Wochen, nichts auffälliges, aaaber wie gesagt, nur dank der strengen Diät!

Das unnatürliche schwitzen, vorallem bei geringsten Anstrengungen ist für mich ein zeichen,dass der Körper am Kämpfen ist! (Clostridium?)

Starkes schwitzen hatte ich am Oberkörper, Brust, Kopf und auch am Rücken!

Auch da will ich nichts verschreien, heute morgen war ich kurz einkaufen, schlange stehn ist kein Problem, aber das schwitzen bei hastigen laufen und Bewegungen hat mich vorher in schweiss und schwitzen gebracht, heute morgen wars anders, ich spürte eine Besserung! Aber bitte alles mit vorbehalt!

.

Hilf dir selbst, so wird dir geholfen!

.

Im Fokus hab ich das schwitzen und den Puls im moment (das stinken hab ich soweit im Griff), wenn das schwitzen und der Puls zurück geht, dann kommt ein juheee, die Zeichen stehn gut!

Wegen der Schilddrüse hab ich kein bedenken, da hab ich genügend geforscht! Nichts deutet an, dass es an der Schilddrüse liegt!

Ich bin bald geheilt, das weis ich!!!

Unser Faden ist lang und sehr durcheineinader geraten mit vielen tipps und Erfahrungen.

Für alle Neulinge sollten wir nen Leitfaden erstellen, von beginn des ersten Arzt besuchs bis zur Therapie.

Warten wir mal ab, was meine Therapie bewirkt.

D1uftbaxum_


Sky gibts dich noch? oder bist geheilt und meldest dich einfach nicht mehr?

Wie gehts dir? Gibts news?

d]irk8x0


@ raidenxy & alle anderen

ich werde mich um die Florauntersuchung kümmern... ich war bisher nur stiller Leser, hab aber schon soviel ausprobiert und war schon bei so vielen Ärzten, da ist eure Diskussion ein kleiner Lichtblick für mich.

Allerdings werde ich mich auch um die TMAU-Diagnose kümmern, den es ist schon merkwürdig, dass Metronidazol so gut bei euch wirkt. Das dieses Mittel bei TMAU erfolgreich angewendet wird steht auf fast jeder Seite die sich mit dem Thema befasst, selbst auf wikipedia stehts.

Ansonsten kann ich jedenfalls sagen, dass ich weder Helicobacter noch Candida Pilze habe. Helicobacter wurde mittels Magenspiegelung und Antikörperbluttest ausgeschlossen.

Candida wurde mehrmals mittels Stuhlprobe (wo auch nach noch vielen anderen Keimen gesucht wurde) ebenfalls ausgeschlossen.

sDkUyschnuxcky


@ Duftbaum

sicher gibts mich noch.. ich lese immer mit. nein bin nicht geheilt. aber der gestank ist bei mir nur noch sehr gering. habe die candida-diät gemacht 6 wochen. war schwer am anfang aber hatte ne super wirkung. hab jetzt meine ernährung komplett umgestellt. neme probiotika (pro-emsan) kostet 40€ reicht 1 Monat. wollte xafaxan verschreiben haben aber mein arzt weigerte sich weil es teuer ist. jetzt hab ich ne kur beantragt um mich geziehlt untersuchen und testen zu lassen. meine krankenkasse hat dem auch schon zugestimmt. denke mal wird in 2-3 wochen soweit sein. aber für alle kann man sagen: candida-diät verschafft auf jeden fall etwas abhilfe. bei mir ist es soweit erträglich.. hab mal den test gemacht und erstmals wieder alkohol getrunken und schon wurde es wieder schlimmer. ich denke aber das es daran liegt das der alk dem körper viel flüssigkeit entzieht. ich trinke viel wasser das hilft ebenfalls. ich denke es gibt kein medikament um meine krankheit zu besiegen. ich befürchte es ist ein ergebniss meiner schlechten ernährung der letzten 10 jahre. nun wie gesagt ich lasse mich jetzt stationär geziehlt untersuchen und dann sehe ich weiter. ich denke das ist der beste weg.

Dzuftba]uxm_


@ skyschnucky

Schön dich zu lesen, und auch schön, dass es dir soviel besser geht.

Eine Frage, hast du eine Darmflorastatus gemacht?

Wie du gelesen hast, meine Darmflora ist gestört (auslöser ist warscheinlich HP), und seit ich gezielt Probiotika nehme, hat sich alles noch viel mehr verbessert.

Ich denke eine Darmflora untersuchng wird einiges aussagen.

Bin nahezu stinkfrei!

L{uzi~cru


hallo erstmal also ich leide auch nun auch schon seid über 5 monaten an diesem problem.

Mein problem war dass ich im sommer unter einer sinusitis und einer halsentzündung lidd und ich wollte natürlich so schnell wie möglich wieder gesund werden! also ging ich zum arzt der diagnostizierte etwas anderes nicht sinusitis und gab mir Citromaxx 500 und noch andere medikamente an deren name ich mich nicht mehr erinnern kann

es folgten übelkeit durchfall schwächegefühl (im netz hab ich gelese dass auch jemand der unter diesem problem leidet citromaxx 500 nahm 2 tage danach fing es bei ihm an zu stinken)

als es nicht besser wurde ging ich nochmal zum arzt(diesmalwar ein anderer da)

er diagnostizierte eine sinusitis und halzentzündung = ich bekam 1. sinutab 2. Doc Cefuroxim(ein Antibiotika ) 3. sinutab 4. streppsils 5. nasivin

doc cefuroxim hab ich nun für 8 tage 3 mal am tag müssen einnehmen

seiddem hatte ich täglich hölliche bauch und magenkrämpfe bekommen einmal bin ich vor schmerz fast umgefallen auch übelkeit, furchtbaren durchfall

ich habe seiddem eine lebensmittelallergie bekommen ich weis allerdings nicht auf was!

ich vertrage keine milch aber lactose vertrag ich?!

dann am 2ten schultag fing es dann an meine hose wurde nass, ich habe an füßen, händen und hintern total geschwitzt! dann fing auch der unerträgliche geruch an!

die ersten monate waren die hölle ich habe fast permanent ind INTENSIV gestunken jedoch gab es auch tage an denen es nur leicht war

dann ging ich nach 2-3 monaten zum arzt der hat mir dann eine stuhlanalyse und eine blutanalyse verschrieben

auserdem bekam ich diaterol (probiotika mit bitamin b) und diflucan( gegen pilze. hatte seid monaten weissen zungenbelag!)

nach der einnahme hatte ich starken durchfall, erbrechen, schwächeanfall über 5 tage

es war angeblich eine schwere magendarmgrippe ich bekam medikamente gegen erbrechen und gegen durchfall

anschließend stellte sich eine deutliche besserung im bezug des stinkens fest!

ich hörte auch mit der einnahme von diflucan und diaterol auf weil ich nicht wusste ob dies der auslöser war dass ich mich übergeben und durchfall hatte.

an manchen tagen war ich fast stinkefrei! Belag auf zunge war weg!

dann musste ich antibiotika nehmen mit probiotika (imutis) wegen zahnwurzelentzünung. Das stinken fing wieder an! Nach absetzen des antibiotikums musste ich noch drei tage lang imutis nehmen! Das Stinken wurde wieder weniger .Das schwitzen wurde auch mit der zeit weniger. Ich nahm auch kein antitranspirant mehr!

dann bekam ich eine schwere mandelentzündung. ich musste wieder antibiotika nehmen. mit probiotika(carbolactanose! .Geruch wurde schlimmer! nach antibiotikatherapie nahm ich die probiotika noch tage lang ein! Das stinken wurde viel weniger!

Carbolactanose saugt die gase im darm auf! Blähungen wurden deutlich weniger

geruch auch!

ich ging 2te mal bei gastroanterologen ! der verschrieb mir colitofalk wegen entzündung im enddarm und etwas um den stuhl zu festigen

nun ist der geruch fast weg! nur wenn ich sehr nervös bin fängt es wieder an!

Nun habe ich eher so einen muffigen geruch als den kaffee kot geruch, welcher auch nicht so oft eintritt ich dusche auch jeden tag!

Also hier meine tests:

-Blutanalyse: Crp wert = 35

Leucozyten = zu wenig

zuviel blut im urin

-stuhlanalyse: nichts annormales (ich habe nicht geschaut auf was untersucht wurde)

nächste woche mache ich dann bluttest um zu sehn auf was ich allergisch bin

dann lass ich mich auch noch auf helicobacter testen mal sehn wie er ausfällt

ab morgen probier ichs dann wieder mit probiotika und ich hoffe sehr dass es dann ganz aufhört. Meine ernährung habe ich auch drastisch umgestellt.

Was mir auch auffällt ist dass es von zeit zur zeit immer besser wird also über die monate!

Kann es eventuell auch an der pubertät liegen?

weil meine mutter hatte dieses problem auch in ihrer jugend und es ist bei ihr von selbst weggegangen :)^

p"yrxrol


Darmflorastatus von pyrrol

Kultureller Befund:

Keim 1 : Bacillus sp. +

Analysen:

Mikroskopischer Befund:

Muskelfasern im Stuhl +

Stärkepartikel im Stuhl nicht nachweisbar

Neutralfette im Stuhl +

Freie Fettsäuren im Stuhl nicht nachweisbar

Mikroökologischer kultureller Befund:

aerobes Darmmikrobiom:

Escherichia coli 2,0 x 108 (106 -107 KBE/g Stuhl)

Enterokokken nicht nachweisbar (105 - 106 KBE/g Stuhl)

anaerobes Darmmikrobiom:

Laktobazillen 4,5 x 105 (105 -107 KBE/g Stuhl)

Bifidobakterien 9,1 x 108 (109 - 1011 KBE/g Stuhl)

Bacteroides 5,3 x 109 (109 - 1011 KBE/g Stuhl)

saccharolytische Bakterien 1,1 x 109 (109 - 1011 KBE/g Stuhl)

proteolytische Bakterien 8,7 x 108 (104 - 107 KBE/g Stuhl)

fakultativ Darmpathogene:

Staphylococcus sp. + (nicht nachweisbar)

Pseudomonas aeruginosa, Klebsiella, Enterobacter sp., Citrobacter sp., Proteus, Staphylococcus aureus,

Streptococcus A, B, C, F, G nicht nachweisbar (nicht nachweisbar)

Clostridien wurden leider nicht untersucht

Pilze:

Sproßpilze nicht nachweisbar

Schimmelpilze nicht nachweisbar

Mikroökologischer nicht-kultureller Befund:

Dünndarmstörung POSITIV

Dickdarmstörung POSITIV

Indikan im Urin nicht nachweisbar

Skatol im Urin P 0 S I T I V

Stuhl pH 8,1 (6,0 - 6,5)

alpha 1 Antitrypsin 32 (6 - 27 mg/dl)

Zonulin im Stuhl 276 (vorläufiger Normbreich <50 ng/g Stuhl)

Analysen:

Helicobacter pylori Antigennachweis nicht nachweisbar

Pankreas Elastase im Stuhl 109,2 (normal >200)

Lactoferrin im Stuhl <2,0 (nicht nachweisbar)

TuM2PK im Stuhl <2,0 (< 4,0 ug/g Stuhl)

Es zeigten sich eine Reihe von Auffälligkeiten, wobei die gravierendsten eine verminderte Tätigkeit der Bauchspeicheldrüse, verzögerte Darmbewegung mit Unterversorgung des Körpers mit wichtigen Stoffwechselmetaboliten sowie einer Verschiebung der Darmflora zusammen mit einer Eiweißfäulnis. Die Darmschleimhaut ist insgesamt geschädigt und weist ein sogenanntes "leaky gut"-Syndrom auf (vermehrte Durchlässigkeit des Darms).

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH