» »

Stinken, Stinken, Stinken

rzaidxenxy


@Janor. Viele Leute haben hier mittlerweile Erfolge mit der Reduzierung des Geruchs bis zu zur vollständigen Beseitigung.

Du kannst ja nachverfolgen wieviele Untersuchungen es gibt und in Frage kämen.

Liste alle deine Berichte zur Untersuchung auf damit wir beurteilen können. Eine Blutprobe die OK ist hat nichts zu bedeuten wenn ausgerechnet die relevanten Werte nicht untersucht wurden.

Gleiches gild für andere Untersuchungen.

Solange du den Untersuchungen hinterherlaufen musst halte die Candida Diät (kein Hefehaltiges wie Brot, keine Süßigkeiten, kein Fast Food , Junk Food (z.b.Tiefkühlpizzen) , nur Wasser trinken sonst keine anderen Getränke wie Alk, Saft, Kaffee,Tee...

Ist zu Beginn sehr hart die Diät, aber man kommt im Zeitverlafu klar damit.

HIasuenpfnote4x4


Hallo Sinekity,

schau mal nach unter Trimetylaminurie. Das Problem mit dem Schwitzen, unter den Achseln, kann auch von einer Lungenerkrankung kommen oder von Chronischer Kieferhöhlenentzyndung.

Viele Grüße!

Hasenpfote44 :=o

p4yrrOoxl


Skatol ist hauptsächlich für den Scheißegeruch von Scheiße verantwortlich. Skatol entsteht bei der bakteriellen Zersetzung von Tryptophan, das mehr oder weniger in Lebensmitteln enthalten ist. Liegt eine Fehlbesiedelung des Dünndarms mit proteolytischen (eiweißzersetzenden) Bakterien vor, so finden diese einen reich gedekten Tisch vor, da normalerweise unverdaute Tryptophan-Reste erst im Dickdarm zersetzt werden.

Mein Vorschlag: solange die Ursache des Scheißegeruchs nicht gefunden und beseitigt wurde kann man vielleicht versuchen durch eine Tryptophan-Diät den Geruch etwas einzuschränken. Ich habe eine interessante Seite im Internet entdeckt, auf der die Tryptophan-Gehalte von vielen Lebensmitteln aufgeführt sind. Ich hatte bisher immer nur gelesen, dass Tryptophan hauptsächlich in Fleisch enthalten sein sollte. Aber einige Nüsse haben es auch in sich, und nicht zu wenig. Der Tryptophan-Gehalt von Cashew-Kernen ist ja enorm, werde diese von meinem Speisezettel streichen.

[[http://www.vitalstoff-lexikon.de/Aminosaeuren/Tryptophan/Lebensmittel.html]]

DAufTtbauxm_


@ pyrrol

Danke für die Infos und den Link, eine Gemüsesuppe für die nächsten Monaten stehn nichts im wege.

Meine Suppe ist fertig, riecht lecker!

@ All

Hab schlechte News!!!

Letzten Samstag gings mir echt gut, sogar sehr gut, diese Woche seit Mittwoch ist das stinken (vorallem nach fäkalien) wieder da!

Seit Dienstag nehme ich Mutaflor mite (e. coli Bakterien). Symbiolact comp (Bifidus und Lactobaz.) seit letzten Freitag.

Es kann ja nicht sein, dass ich gute Bakterien einführe und mir schlechter geht!? (Bifidus und Lactobazillen und e.Coli)

Oder hat die Wirkung so stark nachgelassen nach der ersten AB Therapie? (Franz. Therapie, wegen Helicobacter)

Keine Bange, wegen dem geht die Welt nicht unter für mich, ich schreibe meine Erfahrungen gerne hier nieder, damit andere es einfacher haben!

Mir ging es nach der ersten AB Therapie sehr gut, die Wirkung scheint verpufft zu sein und die schlechten Bakterien scheinen nun wieder die Oberhand zu haben!

Für mich gibts im moment nur eins nach dieser Erfahrung, Metronidazol und nachher nur Lactobazillen!

Die Therapie mit Metronidazol kann ich erst nächste Woche beginnen, da mein Hausarzt im Urlaub ist.

Werde berichten.

p_yrroxl


@ Duftbaum_

Warum hast du Coli-Bakterien eingenommen? Davon wird alles nur noch viel schlimmer.

In den 80ern , habe ich auch angefangen lebende Coli-Bakterien (Symbioflor 2) einzunehmen. Seitdem rieche ich nach Scheiße!!!!!! Und bin den Geruch seitdem nie wieder losgeworden.

pCyrro>l


@ Duftbaum_

Alles klar, habs in deinem Florastatus gefunden.

Escherichia coli: < 1x10^5 (zu tief) --- Referenz: ---1x10^6 - 9x10^7

skkyscThnubckxy


@ All

habe die candida-diät 6 wochen gemacht. der geruch ist merklich zurück gegangen aber nie ganz weg. nun esse ich wieder normal. seltsam ist, dass ich den geruch nicht selber wahrnehme sondern nur durch die sogenannte geruchsreflektion; z.b. wenn jemand neben mir steht, fahrstühle busse bahnen etc.

Dcuft)bau~m_


@ skyschnucky

Hallo skyschnucky, mit strenger Diät kannst du bis zu 95% stinkfrei werden, ab dann wirst du nichts mehr tun können.

Danach gibts nur noch die AB Therapie.

Mir gehts ähnlich wie dir,ich selbst rieche echt nichts mehr (bis vor einer woche, als ich e. coli Bakterien eingenommen habe) ab und an eben diese Geruchsreflektion. In der zwischenzeit bin ich oft Bahn und Bus gefahren,ging ganz gut,nichts auffälliges. Aber ich weis, ein rest-stinken ist noch da!

L.uzipcru


@ all

Also wegen der Diät

Ich esse in letzter Zeit so ziemlich alles trinke auch wieder regelmäßg Cola esse viel Brot aber auch viel Obst also so ziemich von allem ausser Fisch und Süssigkeiten aus purem Zucker. Ich war letztens auch in Mc Donalds... trotzdem gings mir nicht schlechter ich rieche an manchen Tagen überhaupt nicht nun auch die letzten Tage überaupt nicht. Ich nehme seid fast einer Woche Probiotika mit Lactobazillen und mir geht es Tag für Tag besser.

Ich mache keine Candida Diät! Ernähre mich einigermaßen Gesund.

So es kann ya verschiedene Ursachen (Krankheiten, usw.) geben, die das Stinken verursachen. Unter anderem Pubertät, Medikamente...

Was auch in meinem Falle zutreffen könnte, denn es könnte ja sein dass sich bei mir die Reste des Antibiokums absetzen und dies villeicht über die Haut? Und dies der unangenehme Geruch verursacht, denn es geht mir echt seid paar Monaten jeden Tag besser und jeder Mensch reagiert anders auf Medikamente.

Und wie gesagt meine Mutter hatte in der Pubertät nach Kaffee gerochen und es ging von selbst weg. Bei mir roch es auch regelmäßig nach Kaffee!

Und wenn es doch was mit dem Essen zu tun hat dass man stinkt, ist es auch gut möglich das ein Enzym zum Absetzen des Stoffes fehlt so dass der Stoff über die Haut ausgeschieden wird.

Bestes Beispiel: Ein Mensch im Alter von ugf. 14-15 Jahren schwitzt, wenn er Alkohol trinkt, den Alkohol über die Haut aus, da das Enzym vum Absetzen von Alkohol in der Leber noch nicht vorhanden ist. Es entwickelt sich erst in der Pubertät.

svizQzleF187


Hallo,

ich leide auch unter einem schrecklichen Geruch/Gestank! Ich weiß nicht 100% woher der undefinierbarer Gestank kommt. Ich habe die Vermutung auf Inkontinenz, weil ich Hämorrhoiden habe und ich ununterbrochen einen Druck auf´m Arsch bzw. Darmausgang habe. Mein Schließmuskel ist auch spürbar Schwächer geworden und ich kann fast keinen Furz mehr zurückhalten bzw. habe andauernd Darmwinde. Als ich wegen dem Problem zum Arzt gegangen bin sagte er nur: Es sei die Psyche. Aber er hat mir keinen Vorschlag gemacht, dass ich mir einen "Seelenklemptner" suchen soll. Deutet stark auf Rationalisierung hin.


Ich habe mich Informiert über Schließmuskeltraining etc. aber hat nicht geholfen, mir kommt es sogar vor, dass es schlimmer wird, der Gestank. Also denk ich das nicht nur Inkontinenz die ursache ist, sondern auch ihrgendwas mit meinem Magen nicht stimmt.


Habe schon Magenspiegelung durchführen lassen, hat sich nur herausgestellt das mein Magen nicht komplet dicht macht, also das etwas Magensäure in meine Luftröhre gelangt. Habe tabletten dagegen bekommen. Trotzdem Gestank noch da!


Ich werde noch ein H2 Atemtest machen um mich auf Intoleranz von Lactose etc. zu testen.


zu meiner Person:

19Jahre alt

70kg schwer

185 cm lang

starker Raucher

esse alles mögliche, also kein Veganer bzw. Vegetarier.

Trinke Kaffe


Was für möglichkeiten habe ich noch um wieder richtig leben zu können?

Ärzte Rationieren meist an mir, da ich zurzeit Arbeitslos bin und ich in einer Sozialschwachen Familie lebe.

Standart Diagnose : Die Psyche ist dafür verantwortlich... "BLA BLA FUCKING BLA"

Wie alt seit ihr, wenn ich fragen darf?

Weil kann es wirklich möglich sein, dass ein 19 jähriger junger Mann an Inkontinenz erkrankt?!

Es ist nicht so schlimm das ich mir in die Hose scheiß oder mich bepisse, aber es is ein ständiger druck auf Arschloch und Harnröhre vorhanden.

Hat jemand den Gestank besiegt? Gibt es Hoffnung oder muss ich mich selber einliefern lassen, wegen Suicid gefahr..

Was kann ich dagegen tun?!

Soll ich nochmal Geld fürn neuen Versuch beim Arzt "rausschmeißen"?

Ich leide nicht nur seelisch darunter. Mein körper macht auch nicht mehr mit, weil ich einfach kein Lebensinn mehr habe....

Ich freu mich über jegliche Hilfe.

PS: bitte nicht in überkrassen Fachbegriffen antworten.. Bin kein Akademiker, habe nur einwenig Grundwissen....

sFkyTschnxucky


Q raiden

War nun wieder beim Doc. Hab gefragt nach Pankreas Insuffienz untersuchung. Der meinte aber nur das wir das schon hatten bei der Pankreas Elastase untersuchung und die war ja negativ. Hab nochmal gefragt wegen dem Antibiotika (Xifaxan) und er sagte das er mir davon abrät da das AB ja alle Bakterien zerstören würde. Immerhin hat er der Darmflora untersuchung zugestimmt. Natürlich auch da nicht ohne einen Faden Beigeschmack denn.. Er könne nur das Checken lassen was die Kasse zahlt. Gibts da etwa auch unterschiede? Naja.. er meinte dann noch wenn etwas auffällig ist bei der Darmflora kann man über AB reden.

Das mit dem Kaffee hab ich übrigens auch bemerkt.. Ich trinke gerne Kaffee. Wenn ich aber heute mehr als 2 Tassen trinke wird der Geruch bei mir auch schlimmer. Zuerst dachte ich es liegt an dem "heissen" Getränk, aber schnell habe ich gemerkt das das nicht so ist. Mittlerweile trinke ich viel Tee (Kamille, Pfefferminze) da immer nur Wasser nervt irgendwann. Trinke ich also heissen Tee ändert das am Geruch nichts.

Dann wollte ich noch erwähnen das es in letzter Zeit immer mal wieder vorkommt, dass der Geruch weg ist. Komplett weg! Leider hällt der Zustand nicht lange an, aber es ist ein Geiles Gefühl.. Leider weiss ich auch nicht Warum der Geruch zeitweise weg ist.. würde die Intervalle gerne verlängern.

D'uftnbxaum_


@ All

Wollte schon längst mal an alle beteiligten eine Frage stellen, und gleichzeitig ist es eine Bitte!

Könntet ihr bitte:

Die Hände waschen mit Seife, egal ob stark parfümiert oder nicht.

Danach mit der rechten Zeigefinger hinter das rechte Ohrlappen kräftig reiben, (rauf und runter)

und mit der linken Zeigefinger hinter das linke Ohrlappen kräftig reiben (rauf und runter).

Jetzt meine Frage, nach was riecht es?

Danke fürs Mitmachen!

ryaiden&xy


@ Duftbaum

Bei mir riecht es nach nichts.

mVa{rgoxdt


Puuuuh, ich habe mich seit heute Morgen durch diesen Thread gekämpft. Erst mal meine volle Hochachtung, das hat ja fast schon wissenschaftlichen Status.

Vielen Dank auch für die vielen Anregungen. Ich bin auch Geruchsgeplagte.

Hier ist mein Thread

[[http://www.med1.de/Forum/Dermatologie/233554/]]

Ärzte habe ich natürlich auch schon durch, aber nicht in der Intensität wie ihr das betrieben habt. Zwei mal Hautarzt, 1 x Stuhlprobe, 3 x Allgemeinarzt, 1 x Homöopathischer Arzt (auch Schulmedizin)

Ich bewundere wirklich euer Selbstbewusstsein. Mir ist das immer total peinlich beim Arzt darüber zu sprechen (ich weiß, ist dumm).

Bei mir kommt der Geruch eindeutig von den Füßen, ich habe aber den Eindruck, dass sich der Geruch dann auch an übrigen Hautpartie (und Klamotten) absetzt und ich komplett rieche. Kinners, was ich schon alles ausprobiert habe. Weil es bei mir eindeutig von den Füßen kommt, habe ich mich auf Cremes, Sprays - vorerst - beschränkt. Hat natürlich alles nicht geholfen. Naja, ich will euren Thread nicht durcheinander bringen, könnt ihr bei Interesse alles nachlesen.

Im Moment nehme ich Chlorophyll Dragees.

Den Darmflorastatus werde ich in jedem Fall machen und euch die Ergebnisse mitteilen. Wenn ich es richtig verstanden habe, müsste ich damit anfangen?

Ein großes Blutbild habe ich schon lange nicht mehr machen lassen und beim jährlichen Gesundheitscheck wird ja nur das Übliche überprüft. Deshalb fragt mich nicht nach Blutwerten, das ist alles schon ein bißchen her.

Was sollte ich denn in jedem Fall bei einem Blutbild (vorerst) untersuchen lassen? Ich weiß, steht alles hier, aber es gibt so viel Input hier, ich bin schon ganz wirr. Einmal wird geraten, dann heißt es wieder, hat nix gebracht (ist in meinem Thread auch so). Deshab wäre ich dankbar, wenn ihr mir auf die Schnelle die wichtigsten Werte aufschreibt.

Vielleicht wisst ihr das auch: Nächste Woche habe ich sowieso einen Termin beim Schilddrüsen-Doc, um die Werte zu überprüfen. Kann ich dem auch schon was Unterjubeln, was er mittesten soll? Auf jeden Fall werde ich ihn auf mein Geruchsproblem ansprechen!!!

Toll, dass es solche Plattformen gibt, wo man sich austauschen kann.

Ich wünsche uns allen, dass wir das Problem in den Griff bekommen!!!!

D%uf-tb>aumx_


@ raidenxy

Bei mir riechts oft sehr penetrantisch nach irgendwie muffig, und die Finger riechen dann minuten lang sehr stark.

Mal sehen wie es wird nach AB Therapie nächste Woche.

@ margodt

Sei gegrüsst, wie du gelesen hast, haben wir alle etwa die gleichen Symptome was die Verdauungen anbelangt, darum haben wir alle etwa die ähnlichen Untersuchungen machen lasen.

Darum wüde ich mal sagen, nenne uns doch deine Symptome, vielleicht lässt sich da schon was sagen.

Was du bestimmt im Blut testen lassen solltest ist, den CRP Wert, ein erhöhter Wert zeigt an, dass ein Organ entzündet ist.

Des Weiteren, Helicobacter..., aber wie gesagt, wir alle hatten Probleme mit der Verdauungen.

Wegen der Flora-Check, du kannst es bei deinem Arzt machen, der wird die Probe auch in ein Labor senden müssen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH