» »

Migräne - Sumatriptan-Erfahrungen?

cv'e\st-mRoi7 hat die Diskussion gestartet


Hallo und Guten Abend,

erst heute habe ich (endlich!) ein Migränemittel erhalten ...

Es heißt Sumatriptan-CT 50mg und auf diesem Wege wollte ich mal nach Erfahrungen fragen. Wie hat es geholfen? Gab es Nebenwirkungen? Wie sah es mit euerer Verkehrstüchtigkeit - subjektiv - aus? Oder was euch sonst noch berichtenswert zum Thema Migräne und Migränemittel "Sumatriptan" erscheint -

evtl vielleicht alternative Heilmethoden, Hausmittel, Erste Hilfe wenn kein Sumatriptan zur Hand, etc.?

Vielen Dank, Gute Besserung an alle Geplagten - ich fühle mit euch *:)

Antworten
sdchn;eggex38


Für mich Sumatriptan und Naratriptan wirklich das einzige was gegen meine Migräne hilft.

Alle anderen Schmerzmedis wirken bei mir nicht, wenn ein Migräneanfall im Anmarsch ist.

Anfangs werde ich immer etwas müde von, aber das ist ganz ok, wenn man Schmerzen hat.

Wenn ich dann nach einer halben Stunde aufwache sind die Schmerzen weg.

Ich lasse mir auch Zäpfchen verschreiben, da ich manchmal so sehr brechen muss und die Talette erst gar nicht nehmen kann.

s%yrie-n


Ich nehm Zolmitriptan - (AscoTop 5mg)

Im Vergleich zu Sumatriptan ist Zolmitriptan in der Lage, die so genannte Blut-Hirn-Schranke im größeren Ausmass zu überschreiten. Grund dafür ist, dass die Substanz eine wesentlich kleinere Molekülgröße aufweist und viel leichter in fetthaltiges Gewebe aufgenommen werden kann. Dies kann jedoch zu ausgeprägteren Nebenwirkungen wie Müdigkeit oder Schwindel führen. Gleichzeitig ist die Substanz in der Lage, sehr schnell im Magen-Darm-Trakt aufgenommen zu werden. Wirksame Blutspiegel können bereits innerhalb einer Stunde erreicht werden. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass diese Blutspiegel über 6 Stunden anhalten und damit auch bei längeren Kopfschmerzattacken eine lange Wirksamkeit entfalten. Es werden nicht nur die Kopfschmerzsymptome reduziert, sondern auch die Begleitstörungen, wie Übelkeit, Erbrechen, Lärm- und Lichtempfindlichkeit positiv beeinflußt.

Ich bin super zufrieden damit. Es hilft schnell, die Nebenwirkungen halten sich in Grenzen. Die Übelkeit verschwindet rasch, der Schmerz verschwindet ebenfalls, manchmal bleibt ein dumpfes Gefühl. Autofahren könnte ich dann aber nicht wirklich, aber ich muss auch nichtmehr Stunden liegen.

Ich drücke dir die Daumen, dass es dir hilft.

Migräne ist schrecklich. Ich hatte zig KH Aufenthalte und Infusionen, bis ich "mein" Medi gefunden hab. :)*

syyFriexn


da ich manchmal so sehr brechen muss

meine gibts als Schmelztabletten, die sich dann schon im Mund auflösen. Bevor ich die hatte, hab ich mCP genommen...

cS'est-mxoi7


oh danke für eure vielen meinungen und erfahrungen ...

ich hoffe auch sehr, dass das heute mein letzter migräneanfall ohne wirksame medi war. habe mit benuron und ibuprofen herumgedoktort ... leider immer nur mit extrem mäßigem und extrem kurzweiligen erfolg - hmmm.

heute musste ich leider nochmal ohne sumatriptan durch - leider gerade etwas "nachwehen" :-P kennt ihr das?

s>yriexn


oh ja... ich hab rund 2 Jahre mit Ibu gelitten....

:°_ :°_ :°_

Dann kannste nur liegen und sterben :°_

Aber wenn du für dich das richtige Triptan gefunden hast, wird das Leben wieder angenehmer. Darfst dann aber nicht rumdoktorn und denken... "och, nen bissi warte ich noch" Wenn ich zu lange warte oder nix da hab, dann wirds wieder schlimm. mittlerweile geh ich notfalls am WE oder nachts noch schnell los ins KH, damits nicht so schlimm wird. Aber ich versuch schon aufzupassen, dass ich immer was da hab. Die in der notaufnahme sagen auch, kommen sie lieber direkt wenn losgeht, anstatt bis zum morgen zu warten und dann isses noch schlimmer.

p_epxs


@ C'est-moi7

Es heißt Sumatriptan-CT 50mg und auf diesem Wege wollte ich mal nach Erfahrungen fragen.

Ich habe es damals leider nicht vertragen ...... mir war darauf extem schwindlig.

Aber ich habe jetzt auch ein Mittel (Maxalt) gefunden das mir hilft. :)z

Wie sah es mit euerer Verkehrstüchtigkeit - subjektiv - aus?

Ich fahre im Allgemeinen nicht mit dem Auto wenn ich einen Migräne-Anfall habe. Auch wenn dann das Schlimmste überstanden ist, fahre ich extrem ungern, da ich das Gefühl habe mich nicht richtig konzentrieren zu können.

c>'es6t-moix7


peps ...

wohl war, dass man sich extrem schwiergig konzentrieren kann.

mir war heute morgen auch derbst schwindelig, lag nicht am triptan - habs noch nicht genommen (für das "bisschen nachwehen" da) - naja, vllt hätte ich das mal besser machen sollen.

hab mich dann heute morgen aufgerafft und ne pädagogik/psychologie arbeit geschreiben - mann, es

hat sich alles gedreht. also wirklich verkehrstüchtig bin ich mit migräne oder auswirkungen der migräne auch nicht mehr ... mal sehen, wies mit suma wird ;-)

pjexps


habs noch nicht genommen (für das "bisschen nachwehen" da) - naja, vllt hätte ich das mal besser machen sollen.

Den Fehler hab ich am anfang auch immer gemacht, und dadurch habe ich so manchen Migräne-Anfall nur schwer oder garnicht mehr in den Griff bekommen. Also lieber immer gleich am Anfang nehmen :)z.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH