» »

Stinkender trüber Urin

p e[ps


Heute Morgen gings ja, da war die Temperatur bei 37.2° aber jetzt merke ich schon wieder dass sie bestimmt mittlerweile nochmal angestiegen ist, werde dann mal messen. Nachmittags habe ich geschlafen und jetzt habe ich auch noch Kopfschmerzen und leichte Übelkeit(aber das kommt ja vielleicht vom Cotrim forte).

Wie viel trinkst du pro Tag?

2 Liter werden's ungefähr sein.

n"anchEen


Also, du solltest jetzt bitte versuchen mehr zu trinken. Und wenn du irgendwann kein Wasser mehr magst, egal, hauptsache du trinkst. Damit die Nieren schön arbeiten.

Glaube mir, ich kenn mich aus. Ich hatte seit 2005 bestimmt 4-5 NBE. Dann hört irgendwann der Spaß auf. Jedes mal wenn ich ein bisschen Rückenschmerzen habe (Lendenwirbelsäule) hab ich schon eine Flasche Wasser auf, weil ich mega schiss hab das es schon wieder die Nieren sind.

pKeps


du solltest jetzt bitte versuchen mehr zu trinken.

Das ist leichter gesagt, wenn's einem schlecht ist, ich will es ja nicht wieder rausk......

Temperatur ist 38.3°

pjepxs


Es geht mir noch nicht wirklich besser ...... alles wie gehabt. :°(

Morgen geh ich zum HA vielleicht ist dann das Urinergebnis auch schon da. Denn ich weiss nicht ob das AB wirklich hilft. :-/

mjakatjhaL1x81


Geh zum Urologen! Hausärzte kennen sich mit Harnwegsinfekten meist gar nicht so detailliert aus. Das der Dermatologe Dir mir nichts Dir nichts Cotrim verschrieben hat, finde ich auch nicht gut. Klar Antibiotika ist erst mal besser als keins, aber mit dem falschen AB können die Bakterien auch die Blase hochwandern. Vor allem wird mal schnell resistent gegen ABs und normalerweise wirkt ein richtiges AB schon innerhalb der ersten paar Stunden.

Gute Besserung @:)

pyepxs


Vor allem wird mal schnell resistent gegen ABs

Deswegen habe ich schon etwas Bedenken, denn ich habe in den letzten 2 Jahren oft AB nehmen müssen wegen meinem Darm, das letzte Mal im Mai 09.

a.gxnes


@ makatha:

Der Arzt hatte die Wahl zwischen 1. keine Behandlung oder 2. Behandlung mit einem Antibiotikum, das die meisten Harnwegsinfekte abdeckt.

2. ist die logische Route.

m,aka}th6a181


@ agnes:

das ist mir auch klar, schrieb ich doch auch, dass überhaupt AB besser ist als kein AB!

@ peps:

Man kann beim Arzt testen lassen gegen welche ABs man schon resistent ist. Hab seit ca. acht Jahren mit BE zu kämpfen und hab auch Schiss vor Resistenzen. Cotrim hat bei mir das letzte Mal auch nicht geholfen.

pEepHs


@ makatha181

Man kann beim Arzt testen lassen gegen welche ABs man schon resistent ist.

Das wurde gestern gemacht, das Ergebnis ist noch nicht da.

pnepxs


So heute Mittag war ich beim HA und hab auch nochmal einen Urin (der war ganz komisch, dickflüssig, trüb und stinken tut er immer noch) abgegeben. Mein HA sagte dass sich zum Montag noch keine Besserung gezeigt hätte. Brennen beim Wasserlassen habe ich übrigens immer noch nicht (Gott sei Dank ;-)).

Er hat auch Blut abgenommen, einen Ultraschall gemacht und vermutet eine leichte Nierenbeckenentzündung.

Das Cotrim forte war nicht das richtige AB, so steht es auf dem Antibiogramm. Aus der ganzen Reihe von Wirkstoffen die getestet wurden sind nur 5 wirksam!

Auf dem Befund steht: Klebsiella pneumoniae subp. pneumoniae >105 KBE/ml Bei diesem Isolat wurde eine Breitspektrum-Betalaktamase (ESBL) nachgewiesen.

Ich habe jetzt Monuril 3000 bekommen und soll die Dosis (1 Beutel mit 8gr.) heute noch nehmen, hoffe mal dass es mir dann besser geht. Wobei ich schon ein bisschen skeptisch bin dass das mit einer einmaligen Einnahme gut sein soll. ???

Die Ergebnisse der Blutuntersuchung kann ich morgen erfragen.

Nächste Woche soll ich dann nochmal einen Urin vorbeibringen.

m&aklathax181


Monuril kenne ich nicht. Was ich weiß ist, dass es sich bei einer NBE empfiehlt ein AB über 10-14 Tage zu nehmen. Aber es ist ja jetzt auf deine Bakterien angepasst und ich würde dem Arzt jetzt vertrauen und hoffen, dass es besser wird. Den Rest zeigt das Ergebnis der Blutuntersuchung und der Urintest nächste Woche.

Und viiiieeel trinken!!!:-)

Wünsch Dir gute Besserung @:)

*:)

a*gnexs


ESBL ist nicht gut.

Fosfomycin gibt es hier (UK nicht), ich habe damit keine Erfahrung. Vom Gefühl her halte es für optimistisch daß so ein resistenter Keim auf eine orale Dosis eines Antibiotikums ansprechen soll.

pBeps


@ agnes

ESBL ist nicht gut.

Was ist das?

Gestern hatte ich noch heftigen Durchfall (wahrscheinlichen von dem AB). Aber heute habe ich das Gefühl als ob es besser würde, obwohl ich abwechselnd schwitze oder es friert mich. Das Ziehen im Rücken ist auch weniger geworden. Der Urin ist zwar immer noch trüb aber stinken tut er fast nicht mehr.

Bin mal gespannt ob das Übel mit der einmaligen Einnahme ausgerottet wurde.

Rhemux-la


ESBL = simpel ausgedrückt, die Fähigkeit einiger Bakterien Antibiotika unwirksam zu machen, was sie (die Bakterien) resistent macht. Wahrscheinlich hast du deshalb ein bestimmtes AB bekommen, das sehr stark ist (und daher nur einmal gegeben wird). (Reine Vermutung meinerseits)

FAenta


Ich habe vor Jahren bei einer sehr hartnäckigen BE im Endeffekt auch Monuril bekommen und obwohl ich vorher schon 4 Wochen andere AB genommen hatte, war diese einmalige Einnahme das einzige, das meine BE erfolgreich beendet hat.

Hoffe, deine NBE hört bald wieder auf. Klingt ja zumindest, als hätte das AB schon angeschlagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH