» »

krampfartiges gefül im bein

k7adddxy2 hat die Diskussion gestartet


ich mal wieder..ich weiß nich was mit mir los is und möchte auch nich wegen jedem kleinen wehwechen zum arzt rennen aber beunruhigend ist es....habe letztens nen ganz schlimmen abend gehabt. ich lag ganz ruhig auf der coutch und plötzlich fing es im ganzen bein an zu kribbeln dann hatte ich das gefühl als würde ich jeden moment einen krampf im unterschenkel bekommen, musste es ständig schütteln damit es nicht zu einem krampf kommt, dass ging stundenlang so und auch nich mit schmerzmittel weg...magnesium nehme ich genug zu mir, daran kann es nicht liegen :|N...es ist alles schwer zu beschreiben aber vielleicht ist hier jemand der ähnliches erlebt hat und mir helfen kann.. :-/

Antworten
pWelpxs


Wenn das nur einmal auftrat würde ich mir mal noch keinen Kopf machen.

Falls es sich aber wiederholt, solltest du damit zum Arzt gehen ..... könnte ein Nerv sein.

k}ad"dy2


was meinst du damit?...ok das hatte ich nicht erwähnt, dass es nach ca 1 woche wieder kam und dann regelmäßig für ein paar sekunden. nur dieses gefühl halt, dass bald ein krampf kommt. ist nicht schön dieses gefühl..in der wade zuckt es auch ab und zu. :-/

pYeps


was meinst du damit?

Überall in unserem Körper sind Nerven, und wenn es kribbelt, könnte die Ursache ein gereizter oder entzündeter Nerv sein. Eine weitere Möglichkeit wären die Venen.

[[http://www.venenliga.de/medizin/wadenkraempfe.htm]]

R3em"u-lxa


plötzlich fing es im ganzen bein an zu kribbeln dann hatte ich das gefühl als würde ich jeden moment einen krampf im unterschenkel bekommen, musste es ständig schütteln damit es nicht zu einem krampf kommt, dass ging stundenlang so und auch nich mit schmerzmittel weg

Ja, das hab ich auch manchmal. Ist wirklich schwierig zu beschreiben - wie ein beginnender Krampf, aber dann doch nicht. Bei mir kommt es von zwei vorgewölbten Bandscheiben im Lendenwirbelbereich, durch MRT festgestellt, die auf die Nervenwurzeln drücken und sie reizen. Anfangs hatte ich auch oft ein Kribbeln im Bein und Po, aber mittlerweile hat sich das stark gebessert, weil ich regelmässig spezielle Übungen für den Rücken mache. (Bei der KG gelernt.) Wenn es bei dir auch an den Bandscheiben liegt solltest du auch was für den Rücken tun, sonst kann es schlimmer werden - wie gesagt, kribbeln, Taubheit, Nervenschmerzen und pipapo.

Schmerzmittel helfen da nicht, dazu braucht es spezielle Mittel vom Neurologen. Ich würd dir raten einen Neurologen aufzusuchen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH