» »

Unterbauchschmerzen, kein Arzt kann helfen

lsunas=taxr79 hat die Diskussion gestartet


Hallo ich bin neu hier :-) Kurz zu meiner Person: Bin 30 Jahre, habe 2 Kinder (8 und 6 Jahre).

So nun zu meinem Problemchen: Habe schon seit 8 Jahren immerwieder NUR links Schmerzen. Momentan ist es wieder nicht auszuhalten.

Habe schon in den letzten Jahren mehrere Bauchspiegelungen mit Entnahme von Endometrioseherden bereits operierte Leisten-und Schenkelhernien hinter mir und 2 Darmspiegelungen. Wirklich die Hölle!!!!

Heute beim Neurologen-weil mein linkes Bein von dem kleinen Zeh bis zur linken Schamlippe immerwieder taub wird- mit dem Verdacht, das der Beinnerv vielleicht verletzt ist. WAR ABER NICHTS. Der Neuro meinte nur, das er vermutet, das etwas im unteren Bauchraum auf die Nerven drückt. Im Sono findet aber meine FÄ nichts... nur immer Zysten die platzen-laut ihr nichts lebensbedrohliches-

desweiteren wurde vor 3 Wochen ein Krebstest gemacht, weil in der Uniklinik herauskam, das sich mein Eileiter immerwieder dreht und nur linksseitig große Zystenbildungen sind.

Weiß jemand weiter ??? ? Ich habe es satt von einem Arzt zum anderen zu gehen :-(

Antworten
R9ecmu-lxa


Heute beim Neurologen-weil mein linkes Bein von dem kleinen Zeh bis zur linken Schamlippe immerwieder taub wird- mit dem Verdacht, das der Beinnerv vielleicht verletzt ist. WAR ABER NICHTS. Der Neuro meinte nur, das er vermutet, das etwas im unteren Bauchraum auf die Nerven drückt.

Was war das denn für'n Neurologe? ??? Natürlich kann er nur Vermutungen anstellen wenn er keine bildhafte Diagnostik betreibt. Besteh auf ein MRT der Lendenwirbelsäule, daher kommen Taubheitsgefühle in Bein und Genitalbereich oft. Und wenn dein Bein schon taub wird ist es höchste Zeit.

Hier war gerade ein anderer User mit ähnlichem Problem - der Mann ist eingewiesen worden und wird operiert.

Ob das mit dem Schmerz auf der linken Seite zu tun hat, kann ich nicht sagen. Aber das kann bei dem MRT ja auch gleich mal mit angeguckt werden (Eileiter etc).

Ungebreiflich dass du das schon 8 Jahre hast und niemand dich mal genauer untersucht. >:( :|N

Besteh auf ein MRT oder CT Scan, lass dich nicht mehr abwimmeln. :)_

Viel Glück! :)*

SzilQbermoindauxge


ich schließe mich mal meiner vorschreiberin an...kann ein bandscheibenvorfall sein oder sonst was an der wirbelsäule... :)*

lFizf`lanz


Ich habe ganz aehnliche Probleme bedingt durch Verwachsungen als Resultat von mehreren Bauch-OPs. Ich vermute, bei der Vorgeschichte von lunastar 79, dass es bei ihr ebenso sein koennte. Ein guter Osteopath koennte unter Umstaenden helfen.

Liebe Gruesse und alles Gute!

poepxs


Habe schon in den letzten Jahren mehrere Bauchspiegelungen

An Verwachsungsbeschwerden habe ich auch gedacht, aber mal sollte auch andere Erkrankungen (Wirbelsäule) ausschließen.

weil mein linkes Bein von dem kleinen Zeh bis zur linken Schamlippe immerwieder taub wird

Das ist jetzt zwar weit hergeholt, aber einen Zeckenbiss hattest du bisher nicht?

lKunaWstarx79


Danke für die vielen Tips!

War heute morgen bei meinem neuen Hausarzt (Internist)-nüchtern-, dieser fand ein Kolum (6x8cm) genau an der Stelle-wo es am meisten Schmerzen bereitet. So und nun der Witz...wirklich ;-D

Mein Arzt hat mich mit dem Verdacht auf ein Divertikel ins Krankenhaus geschickt.... die untersuchten alles-wenn es der Darm ist dürfte das Bein nicht taub werden wurde mir immerwieder gesagt- war bei den Chiru´s, bei den Internisten, bei den Gyno´s.... Chiru´s operieren nicht(würden den Bauch erst aufmachen, wenn es blutet... oder keine Schmerzmittel helfen.. die OÄ und Ass-ärztin(innere) fand eine rezidive Leistenhernie unterhalb des Bauchnabels und beidseitig wenn ich Huste Auswölbungen- was für eine Leisten/Schenkelhernie spricht-der CA meinte, das er nichts lebensbedrohliches findet... aber bei der Rektountersuchung tat es extrem weh und zwar von hinten Steißbein nach vorn wo mein HA bereits dieses Kolum fand. Gyno konnte nur bestätigen, das es nichts gyno-mässiges ist, bei der Vaginalen Untersuchung tat aber auch nur der Darm weh... Alle Ärzte haben meinen Rücken abgeklopft...deutet nicht wirklich auf einen Bandscheibenvorfall hin. Ich habe eine krumme Haltung (Schonhaltung laut meines HA) ist ja klar :-p

Innere und Gyno können auch eine Endometriose nicht ausschließen... aber der Bauch bleibt zu.

Nur falls die Chiru´s entschieden hätten den Bauch zu öffnen, hätten die beiden OÄ gerne mal mit hinein geschaut. :-/

Ich soll am Montag erstmal bei meinem Chirurgen wegen einer Coloskopie anfragen...

Die Assistenzärztin sagte auch, das sie die Entscheidung nicht nachvollziehen kann und das sie auf jeden Fall eine Bauchspiegelung heute gemacht hätte um auch weiteres auszuschließen... es gibt auch Sachen die man nicht im Ultraschall sieht... meinte sie nur...

So und nun sitz ich hier und habe Schmerzen. Ich bilde mir diese auch nicht ein. Ich denke eben mal, das mittlerweile alles ausstrahlt.

Aber das ist die tolle Krankenversorgung in Deutschland :)z Vielleicht hätte ich erwähnen sollen, das ich privat zusätzlich versichert bin...

luu+nast ar79


Ach Verwachsungen haben alle ausgeschlossen ;-)

Rfemua-lxa


Besteh doch mal auf die Bauchspiegelung.

lbunaDstar>7x9


Es muss definitiv der Darm sein. Habe heute zum 1. mal abgeführt und der Schmerz ist fast weg. Nur noch ein ziehen in die linke Leiste.

R*em"u-lxa


Das muss ja eine grosse Erleichterung sein. Und auf so simple Art ... :-)

s_chn2eid4erin


Hi Lunastar,

schon mal auf die Idee gekommen das es von der Endometriose kommt?

Vor meiner letzen Op hatte ich auch das Problem das mein linkes Bein jeden Tag Taub wurde seit der OP ist es weg. Bei mir war die Endo an unter anderem an den Haltebändern.

An deiner stelle würde ich mal einen Endometriose spezialisten aufsuchen, bist du bisher immer in normalen Krankenhäuser operiert worden?

Viele Frauen haben ja Nervenschädigungen von der Endometriose oder von Operationen das kann bei dir natürlich auch zutreffen.

Wo kommst du den her wenn ich fragen darf?

Liebe Grüße

l4uwnasDtar7x9


@ Schneiderin:

Sage Dir gerne wo ich wohn :-) Schreib mich halt mal privat an :-)

lQunaXst ar79


So frisch von der Coloskopie zuhause. Haben nichts im Darm gefunden :-)

Laut dem Arzt hätte das Krankenhaus schon beim letzten Besuch den Bauch öffnen sollen.

Man kann evtl. bei der letzten Endometriose einige Herde vergessen/übersehen haben..die natürlich dann weiterwuchern. Vorallem wenn so eine große Zystenbildung im Bauch ist...hätte es bei denen "Klick" machen sollen.

Jetzt gehts wieder zur FÄ, die eine Einweisung zur Bauchspiegelung schreiben muss.

Jeder Arzt sagt und findet was anderes! Mag echt bals nicht mehr. %-|

ljunastEar7x9


Also...frisch aus dem Krankenhaus zuhause angekommen.

Es war Endometriose. Und sie haben alle sehbaren Herde entfernt ;-) Schmerzen im linken Unterbauch sind weg. ENDLICH!!!!:-D

p$eps


Schmerzen im linken Unterbauch sind weg. ENDLICH!!!!:-D

Hoffentlich bleibt das so, ich wünsche es dir.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH