» »

Tochter ist gerade kurz ohnmächtig geworden!!

AZrtXax2x6


Die Beine erhöht lagern macht bei Schock Sinn. Macht aber nur bedingt bei kurzzeitiger Ohnmacht Sinn.

Da hier Nasenbluten und der Kreislauf eine Rolle gespielt haben, würde ich den Kopf eher entlasten und nicht belasten (Schwerkraft- Beine hoch- Blut fließt Richtung Kopf- bei Nasenbluten... weiß nicht ob man das will....).

Ich weiß natürlich auch, das je nach Ursache der Ohnmacht das Blut sozusagen in die Beine sackt und das Gehirn nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird und das die Ohnmacht verursacht- dann Beine hoch, damit das Blut wieder müheloser zurückfließen kann. Aber wegen dem Nasenbluten hier- ich würde den Oberkörper leicht hochlagern.

Es gibt Ausschlusskriterien für eine sogenannte Schocklage (also Beine hoch), diese beziehen sich auf Vorgänge an Kopf, Rücken(Wirbelsäule), Brust(Herz), Becken und Beinen.

So hab ich das zumindest gelernt. Ich erhebe aber keinen Anspruch auf "Weisheit mit Löffeln" gefressen :-D :-D

M2illDi737


Also sie hat schon seit vielen Jahren immer wieder mal Nasenbluten. Als sie ca. 4 war, war sie mal von oben bis unten voll mit (Nasen-)Blut, nachdem sie aus dem Bett aufstand und mich nachts weckte. Ich war gleich beim Arzt, der mir sagte, dass Mütter sich da schnell Sorgen machen und dass das nicht so schlimm wäre.

Daraufhin habe ich den Kinderarzt gewechselt (auch wegen anderer Unstimmigkeiten). Der neue Arzt hatte dann allerdings auch nichts weiter bemerkt.

Da sie auch öfter Ohrenschmerzen hatte als Kindergartenkind, waren wir dann beim HNO-Arzt, dem ich auch das mit dem Nasenbluten sagte. Er meinte, man könne die Ader da irgendwie zumachen, aber nicht bei einem kleinen Kind (weil ohne Narkose). Sonst sei es nicht weiter bedenklich. Das mit dem dollen Nasenbluten war auch nur 1mal, und da wusste ich noch nicht, wie man die Blutung stillt.

Nun hat sie eben ab und zu Nasenbluten, aber bisher nicht so sehr doll und es hört innerhalb kürzester Zeit wieder auf, wenn ich nen kalten Lappen an Nase und Stirn halte und die Nase leicht zudrücke.

Wie gesagt: morgen früh gehen wir gleich zum Doc.

Heute Nacht schläft sie natürlich bei mir!

Wegen was Süßem ... sie hat gerade nach einer Banane verlangt und sie verdrückt.

Sie ist wirklich wieder wie vorher, Farbe im Gesicht, labert wie'n Wasserfall und lacht.

pIapkula


Ich würde sagen, dass sich aufgrund des heißen Wassers die Blutgefäße erweitert haben und es zu Nasenbluten gekommen ist. Dann macht der Kreislauf schlapp... Passt meiner Meinung nach alles.

A,meBly 79


Gott, was für ein Schreck :)_

Ich würde auf jeden Fall morgen beim Arzt vorbeischauen.

Ich finde Ohnmacht im Kindesalter jetzt nicht sooo harmlos. Wäre sie 14 oder so, hätte ich es auf die Pubertät geschoben, aber mit 9 Jahren :-/ :-/ da würde ich das Nasenbluten eher als harmloser ansehen (heißes Wasser, Gefäße erweitern sich...Blutungsneigung steigt...)

Ich würd sie heut noch schö beobachten, brütet sie event einen Infekt aus? Die Metallkugel würde ich damit nicht in Verbindung bringen :|N :|N

ich wünsch euch alles Gute und schreib mal was der Doc sagt :)_ :)_

LG Amy

M6illTix77


Aber wegen dem Nasenbluten hier- ich würde den Oberkörper leicht hochlagern.

Das Nasenbluten war da bereits wieder gestillt, also es lief nicht mehr raus.

Glaube auch nicht, dass das Bluten die Ursache für diese Ohnmacht war. Sie hatte das ja noch nie, und sie hat schon oft Nasenbluten gehabt.

R-emu-Rlxa


In dieser Situation eher den Oberkörper etwas erhöht lagern und nicht die Beine hoch

???

pDap7uxla


Mit 9 Jahren sind die Mädchen oft schon in der Frühpupertät. Ich denke, es hängt auch damit zusammen.

MBr.Puscxhel


Danke Remu - la ......

So sitze ich auch hier.....*denk

R)e{mu-lxa


Achso, sehe gerade Artax hat es erklärt. Macht Sinn.

Geht es ihr gut jetzt, Milli?

M8ilFl]i7x7


Ja, hab ich schon bestimmt 3mal geschrieben :-) Sie hat Hunger. Zeit für Abendbrot :)^

M=r.oPusxchel


Na dann einen gesegneten Appetit :)D und gute Besserung.

RCemuL-la


Ja, hab ich schon bestimmt 3mal geschrieben

Sorry, ja ich bin etwas langsam hier beim mitlesen ;-) |-o

Hoffe alles bleibt bestens, schönen Abend noch!

*Vgrübexl*


Hallo Zusammen,

in der Ersten Hilfe lehren wir bei Nasenbluten:

Die Sofortmaßnahmen der Ersten Hilfe umfassen in diesem Fall, neben der Betreuung des Patienten, die richtige Lagerung des Kopfes. Der Betroffene beugt den Kopf nach vorne, damit das Blut nach vorne aus der Nase fließen kann. Die Kühlung des Nackens oder der Stirn mit einer kalten Kompresse (zum Beispiel einem in ein Handtuch eingeschlagenem Kühlakku) verschafft in vielen Fällen deutliche Besserung. Die Nase sollte nicht komprimiert werden, solange die Ursache von Nasenbluten unbekannt ist!

Ganz wichtig:

Die größte Gefahr beim Nasenbluten ist, in Verbindung mit Bewusstseinsstörungen, die Aspiration, also das Einatmen von Blut in die Luftröhre. Auch ist Blut ein sehr starkes Brechmittel.

Ganz wichtig zur Lagerung einer Patientin / eine Patienten:

Wenn die Person bewusstlos ist, gibt es nur eine einzige richtige Lagerungsart -> Und das ist die stabile Seitenlage!

A-melyx79


und was spricht der Arzt??

sKc{ullxie


Ich wuerde das Kind auch nicht mehr alleine baden lassen...Waere sie alleine in der Badewanne ohnmaechtig geworden...haette sie sterben koennen....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH