» »

Johanniskraut und Eerektionen

p:eiskOopxf hat die Diskussion gestartet


kann johanniskraut erektionen verhindern?

ich nehme es seit einer woche und habe seitdem viel weniger eine erektion.

vorher hatte ich immer so 7-15mal am tag eine erektionen. ich bin natürlich ziemlich enttäuscht und meine freundin auch, welche sich immer wieder gefreut hat, wenn er sofort wie eine eins stand, selbst wenn es nur ums kuscheln ging.

ich setze das zeug jetzt einfach ab und schau mal, ob sich das wieder regelt aber falls jemand dazu was berichten kann, würde ich mich freuen.

Antworten
Zgwamckx44


Du könntest ja einmal Deinen Testosteron-Spiegel messen lassen.

p1eisk*opf


hat johanniskraut denn auswirkungen auf den tesosteron-spiegel?

S4ibiprischerGTiger


Johanniskraut hat ähnliche Auswirkungen wie manche AD, die Lust im Kopf ist da, aber er macht nicht mehr mit, meine Erfahrung

djime#thylglYyoxixm


Johanniskraut enthält Östrogenähnliche Substanzen ;-)

p{e1is5kopf


also bevor ich johanniskraut nahm, war ich sexuell stark erregbar, hatte immer und jederzeit lust und jetzt seit ich es nehme, fühle ich mich müde, schlapp und lustlos.

wie gesagt nehme ich es jetzt nicht mehr und hoffe, dass ich meine lust zurückerhalte. und falls nicht, kann ich das wieder zurückerlangen mit den relativ häufigen erektionen?

l1ilaXloRtuVs2U3


Warum hast du es denn überhaupt genommen?

pKei%skoxpf


ich bezog mich auf eine studie, dass johanniskraut vorzeitigen samenerguss verhindern kann. aber dass direkt die erektionen mit verschwinden hätte ich nicht erwartet.

l{ilatlotuWsx23


Ok, aber da gibts doch auch andere Möglichkeiten den frühzeitigen Samenerguss zu verhindern, da müssen es doch nicht gleich Medikamente sein. Siehst ja was dann passiert. ^^

B)lBuesUpirixt


johanniskraut hat eine antidepressive

wirkung.genau wie chemische antidepressiva kann das die Potenz oder Erektionsfähigkeit beinflussen,der Schwanz wird nicht so schnell hart...

pFeiuskopxf


Ok, aber da gibts doch auch andere Möglichkeiten den frühzeitigen Samenerguss zu verhindern, da müssen es doch nicht gleich Medikamente sein. Siehst ja was dann passiert. ^^

ja, das weiß ich. aber mit den anderen methoden wie start-stop, extradickes kondom, etc hatte ich keinen erfolg.

johanniskraut hat eine antidepressive

wirkung.genau wie chemische antidepressiva kann das die Potenz oder Erektionsfähigkeit beinflussen,der Schwanz wird nicht so schnell hart...

das ist dann aber doch nur so lange so, solange der wirkstoff im blut ist, richtig?

Bxluesipirixt


richtig.Antidepressiva können den samenerguss verzögern.ist aber nicht immer der Fall.

d6imet0hyl1glyox im


Setz es halt ab und schau obs besser wird. wenn das alles nicht hilft, müsst ihr euch eben damit arrangieren, aber das dürfte kein Problem darstellen, viele Paare haben trotz frühem Samenerguss ein erfülltes Sexleben ;-)

pkeisnkop7f


nur so zur info:

gestern früh hatte ich die letzte einnahme. jetzt heute abend melden sich die permanenten erektionen langsam zurück *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH