» »

Unruhegefühl in Armen und Beinen. Schlechter Schlaf. Rat?Bitte!

aEroxx55 hat die Diskussion gestartet


Vielleicht hat hier jemand ähnliche Beschwerden, oder weiß Rat.

Seit ca. 4 Wochen habe ich folgende Symptome:

- Abends beim Fernsehen auf der Couch, oder im Bett habe ich häufig (nicht jeden Tag) ein starkes Unruhegefühl in den Beinen und Armen. Es ist fast wie ein Zwang mich bewegen zu müssen. Bewege ich mich dann, lässt das Gefühö deutlich nach.

- Ich schlafe häufig schlecht ein und wenn ich nachts aufwache, sind diese "Probleme" sehr stark. Häufig kann ich dann nicht mehr einschlafen, sondern muss aufstehen.

Es fühlt sich an wie eine "Rastlosigkeit".

Schmerzen habe ich keine. Kein Ziehen, kein Stechen, keine Gleichgewichtsprobleme oder ähnliches.

An manchen Tages fühle ich mich etwas antrieblos, aber das ist wohl normal.

Selten kribbelt es in den Beinen, in den Armen nicht so sehr - aber das ist eher selten.

Wie anfangs erwähnt habe ich diese Unruhe nicht jeden Tag, an manchen Tagen schlafe ich perfekt und habe auch diese Unruhe nicht. An anderen Tagen macht es mich schier wahnsinnig.

Ein paar allgemeine Infos:

Ich bin 30 Jahre, sehr sportlich und bewege mich viel.

In letzter Zeit arbeite ich recht viel - ca. 50 Std/Wo., da ich selbstständig bin, empfinde das aber nicht als Belastung. Klar, es gibt Tage, da kann man mehr schimpfen ;-), aber es ist alles im Lot.

Momentan habe ich jedoch trotzdem eine eher grüblerische Phase, da wir gerade ein Hause bauen und einfach viel zu tun ist.

Ansonsten bin ich gesund und fühle mich auch nicht krank.

Hat jemand ähnliche Beschwerden, oder weiß sogar wie ich diese lindern kann?

Ich würde mich sehr über Input freuen!

PS: Wir sind vor 2 Jahren umgezogen und wohnen jetzt in der Nähe eines Sendemastens - kann das damit zu tun haben ??? ?

LG

Antworten
Slilrbxer


Stichwort Restless Legs-Syndrom - da sind manchmal auch die Arme betroffen, siehe hier:

[[http://www.onmeda.de/krankheiten/restlesslegs_syndrom-symptome-1475-4.html]]

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Restless-Legs-Syndrom]]

passt das, von der Beschreibung her?

zrwets2chgxe 1


hi,Ich leide an genau das selbe: Das heisst wie SILBER schreibt" Resstless Legs Syndrom"das ist sehr,sehr nervig und bei mir hilft nur aufstehen,mich ein bisschen bewegen,nuss nicht viel sein! und dan 2 schmerztabletten nehmen,bei mir hilft Aspirin am besten :)^ Obwohl ich ja nicht schmerzen habe,denke ich das nie nerven irgendwie durch die tabletten beruhigt werden :-/ keine ahnung aber bei mir hilft das jedes mal :)^

a)roxJ55


die Symptome passen großteils, das habe ich auch schon gedacht.

Jedoch wird RLS als Krankheitsbild beschrieben, dass mit kirbbeln, ziehen und reissen auftritt.

Bei mir nicht - ich habe nur dieses permanente Unruhegefühl...

S7ilbexr


naja, da steht:

ein Ziehen, Spannen, Kribbeln, Schmerzen oder andere als unangenehm empfundene Gefühle

D.h. ich lese da raus, dass sowas nicht zwangsläufig auftreten muss. So wie es auch nicht zwangsläufig nur die Beine betrifft.

Ich würde damit zum Arzt gehen, der kann vermutlich besser einschätzen, ob das nun RLS sein kann oder nicht und falls ja, was man da in deinem Fall am besten macht. Ich stelle mir das auf Dauer ziemlich nervig und einschränkend vor, vor allem ist die Nachtruhe ja so auch gestört.

lHeseJmöve


Gabapentin oder Magnesium hilft oder kann helfen, ich bin ja kein Arzt. Aber ich habe auch unruhige Beine und kein Restlegs Legs Syndrom. Auf jeden Fall musst Du ab zum Neurologen, da wird dann viel geprüft und gemessen. Ich wünsche Dir Glück dabei!

:)*

s5ampelxe


ist dein körper möglicherweise stark übersäuert?

stresssituationen haben auch immer eine negative auswirkung auf den mineral-, vitalstoff- und vitaminhaushalt, bzw. bedarf. stress führt zb oft zu einer übersäuerung des körpers, dieser wiederum benötigt zum entsäuern bestimmte mineralstoffe, hat also einen höheren bedarf, es kommt zum mangel, der widerum an anderer stelle auswirkungen hat und so fort. und schon gerät das ganze system aus den fugen und der körper funktionert nicht mehr wie gewohnt.

auch schlafmangel führt zu einer (weiteren) übersäuerung.

kenne genau dieses unangenehme gefühl in den beinen auch, wenn ich dann auf strikt basische ernährung, ausreichend schlaf achte, verschwindet das wieder.

natron oder bullrich salz helfen übrigens eine akute übersäerung abzupuffern.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH