» »

Frage zur Regionalanästhesie

t'hed-caBver


Wenn das ganze in einer Praxis gemacht wird, kann es gut sein, dass die dort keine Warmluftdecken haben, weil sich bei kleineren ambulanten OPs das Problem des Frierens nicht so stellt - aber beim Ellbogeneingriff in Plexusanästhesie wirst du das Problem auch nicht kriegen. Es hilft übrigens auch, wenn der Patient schön warm in den OP kommt und nicht vorher schon friert, also ordentlich anziehen ;-)

Grüße

pSeps


Gestern habe ich noch eine Antwort vom Anästhesisten bekommen, er schrieb folgendes:

Sehr geehrte Frau ........,

das geplante Narkoseverfahren legt der Narkosearzt nach Voruntersuchung und gemeinsamen Gespräch mit dem Patienten, abhängig von dem geplanten Eingriff, und nicht der Patient fest.

Anläßlich einer im Vorfeld erfolgten Untersuchung beim Hausarzt hätten Sie die Fragen zu der präoperativen Medikamenteneinnahme klären können. Das ist aber im Prinzip ganz einfach: die herz-kreislaufwirksamen Medikamente wie Atacand und Bisohexal MÜSSEN Sie am OP-Tag einnehmen, die anderen können Sie auch, müssen es aber nicht. Nehmen Sie Ihre Tabletten mit 3-5 Schlucken Leitungswasser ein.

Statt einer Schlaftablette empfehle ich Ihnen ein gutes Glas Wein oder Bier. Schlaftabletten werden üblicherweise im ambulanten Bereich nicht verschrieben, da müßten Sie sich bitte an Ihren Hausarzt wenden.

Ich hoffe, Ihnen nun mit meinen Ausführungen etwas geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Anscheinend fühlte er sich etwas auf die Füße getreten, weil ich ihm schrieb "geplante Regionalanästhesie", aber das wurde mir vom Chirurgen so vorgeschlagen.

Lustig finde ich auch den Vorschlag mit dem Glas Wein, weil ich ihn gefragt habe, ob ich evtl. eine Schlaftablette am Vorabend nehmen könnte. Sollte man nicht Alkohol i. Verbindung mit einer Anästhesie vermeiden. ???


Werde dann berichten wie ich es überstanden habe.

pweps


Eine Frage hätte ich da noch:

Kann ein sehr niedriger TSH-Wert und Elektrolyte im unteren Normbereich Probleme bei der OP bzw. Narkose/Regionalanästhesie machen?

TSH: >0,01 µU/ml ! (Ref.-Wert: 0,27-2,5)

Kalium: 3,6 mmol/l (Ref.-Wert: 3,5-5,1)

Natrium: 136 mmol/l (Ref.-Wert: 136-146)

Ansonsten waren alle Werte o.k. bis auf die BSG (50 !) und die Leukozyten (10,3 !).

ttheJ-Gcavxer


Natrium und Kalium sind o.k.

Das TSH selbst macht bei der Narkose keine Probleme, ist aber ein Anzeichen dafür, dass wahrscheinlich deine anderen Schilddrüsenwerte (fT3, fT4) erhöht sind. Fals die noch nicht bestimmt wurden, sollte man das vor der Narkose machen - könnte sein, dass Deine Thyroxindosis zu hoch ist.

Grüße

p1eps


ist aber ein Anzeichen dafür, dass wahrscheinlich deine anderen Schilddrüsenwerte (fT3, fT4) erhöht sind. Fals die noch nicht bestimmt wurden, sollte man das vor der Narkose machen

fT3 + fT4 werden noch gemacht und ich soll das LT von 125 auf 100 reduzieren. Muß ich mir die Werte noch für den Narkosearzt besorgen, oder reicht es wenn ich ihm sage, dass das TSH zu niedrig war?

Könnte eine hyperthyreote Stoffwechsellage problematisch für die Anästhesie sein? So schnell wird es sich ja nicht ändern. :-/

p<exps


@ the caver

ist aber ein Anzeichen dafür, dass wahrscheinlich deine anderen Schilddrüsenwerte (fT3, fT4) erhöht sind. Fals die noch nicht bestimmt wurden, sollte man das vor der Narkose machen

Wegen dem mulmigen Gefühl wegen dem TSH habe ich heute Nachmittag in meiner HA-Praxis angerufen und Gott sei Dank waren die Werte schon da.

TSH bas.: < 0,01 ! (Ref.-Bereich: 0,27-2,5)

fT3: 2.79 (Ref.-Bereich: 2,04 -4,40) 31,78%

fT4: 1,55 (Ref.-Bereich: 0,93 -1,71) 79,49%

Bin jetzt schon mal froh, dass sie nicht über der Norm waren.

könnte sein, dass Deine Thyroxindosis zu hoch ist.

Muß ich jetzt wirklich die LT-Dosis verringern, den ÜF-Symptome habe ich nicht, eher das Gegenteil. :-/

Sind diese SD-Werte jetzt irgendwie problematisch in Bezug auf eine OP in Regionalanästhesie?

p9eps


Hat sonst noch jemand eine Ahnung?

t:he-Qcav>e*r


Kein Problem für die Anästhesie.

p6ep(s


die op habe ich überstanden. um 11 uhr begann sie und mein arm ist immer noch taub und ich kann ihn nicht bewegen. ist das normal und wie lange kann es noch dauern?

pZeps


Was mich noch interessieren würde:

Warum kann ich mich an die OP nur noch lückenhaft erinnern? Ich war zwar wach, aber manche Einzelheiten fehlen mir einfach. ;-)

Ich weiss, dass ich, vor mit der Regionalanästhesie begonnen wurde, eine Spritze in die Vene bekam und dann im OP nochmal.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH