» »

Mal wieder Leber: Got/ Gpt zu hoch

R2emuX-lxa


wenn man weiter keine beschwerden hat, dann kann man in ein paar wochen erneut einen test machen und dann sehen ob die werte wieder normal sind.

Das hatte ich ja anfangs auch schon vorgeschlagen.

Mariendistel ist schon mal sehr gut!

HtamburTgerKxai


Habe gerade was gelesen ... auf einer Webseite ...

Während die GPT dabei relativ spezifisch für eine Leberzellschädigung ist, kann die GOT auch bei einer muskulären Erkrankung erhöht sein. Ist vor allem die GPT gesteigert, so muss eine akute und auch eine chronische Hepatitis in Betracht gezogen werden, eine Hepatitis durch Epstein-Barr- oder durch Zytomegaliviren, eine Hämochromatose oder ein Morbus Wilson, eine Autoimmunhepatitis, eine Zöliakie oder NASH, die nicht alkoholische Steatohepatitis. Dominiert dagegen eine Erhöhung der GOT, so kommen durch Alkohol induzierte Schäden als Ursache in Frage, eine Steatohepatitis mit fibrotischen Veränderungen, eine Leberzirrhose sowie nicht hepatische Erkrankungen, zum Beispiel eine Myopathie oder eine Hämolyse. Die Werte können aber auch Folge einer exzessiven körperlichen Belastung sein.

in gleichem beitrag steht auch, dass man bei lediglich erhöhtem gamma-gt von tumoren ausgehen könnte ...

also GOT ist bei mir ja "nur" 4x so hoch wie üblich ... dann kommt das vielleicht von der harten körperlichen belastung ... bliebe immer noch mein GPT, der 10x so hoch ist wie er sein soll ... hmm ...

HXamzbu]rgerKxai


MOMENT ... KORREKTUR!

habe schon einen schrecken bekommen ... habe es verwechselt ... mein GOT liegt bei 300, nicht der GPT.

und got kann auch bei starken körperlichen anstrengengungen steigen!

das war ja das, was der arzt auch meinte ...

puuuh ... es besteht also weiter hoffnung.

hatte es verwechselt und vorhin geschrieben, dass der GPT zu hoch sei.

der GPT ist "nur" 4x so hoch ...

begründen wir den hohen gpt halt mit dem paracetamol.

den hohen got mit dem muskelkater.

heißt: in drei wochen ist alles wieder toll ;-D

der nächste bluttest folgt jetzt in kürze und dann mal schauen was dabei raus kommt.

ich bin zuversichtlich und hoffe auf bessere zahlen.

ansonsten nächster test in drei vier wochen ...

und dann wird gehandelt! spätestens.

wie gesagt, mariendistel pillen nehme ich schon ... habe ich gestern mit angefangen.

alkohol habe ich seit wochen nicht mehr getrunken, werde ich auch weiterhin nicht machen.

was mir gerade noch einfiel ... weil ich es zufällig in einem anderen forum gelesen habe ...

ich habe monatelang johanniskraut pillen eingenommen.

damit zwar vor ein paar wochen aufgehört, aber wer weiß ...

ist eigentlich auch ein harmloses zeug, sagt man ...

paracetamol nehme ich dann wohl erstmal auch nicht mehr. ist wohl besser.

und gegen hepatitis a und b bin ich schon lange geimpft.

gibt es zahlen wie groß die wahrscheinlichkeit ist trotz impfung hep a oder b zu bekommen?

eher ziemlich unwahrscheinlich?

R0emuA-la


Wikipedia sagt zu Hep B "Eine Impfung gegen Hepatitis B erzielt eine weitgehende Immunisierung."

Sind deine Impfungen frisch genug? Nach 10 Jahren muss man auffrischen. Hep A merkste aber, wenn du die hast, Hep B verläuft sehr oft ohne SYmptome.

Es gibt aber ne menge Gründe für Hepatitis, nicht nur die A B C Erreger.

Dein Plan hört sich vernünftig an. Alles Gute!

HgamvburgZerKaxi


grundsätzlich muss ich ja mal sagen, dass ich gar keine symptome habe ... nur jetzt ein leichtes druckgefühl im rechten bauchbereich ... kann aber auch von den kidneybohnen kommen, die gestern in meiner suppe waren ;-)

oder durch einreden ...

oder durch das mariendistel, das ich gestern angefangen habe zu nehmen, und dass ja zweifelsohne in der leber arbeitet ...

zu den impfungen nochmal ... ich bin sehr viel in südostasien unterwegs, von daher sind meine twinrix impfungen (sprich a und b) immer frisch. die volle immunisierung erfolgte vor ca. zwei jahren (sprich, die dritte spritze!). also noch frisch.

wenn man sich mal die einzelnen übertragungswege anschaut ... dann würde ich die hep B mal ausschließen ... denn da hat's seeeeeeehr wenige übertragungsmöglichkeiten gegeben.

je mehr ich lese, desto mehr komme ich auf mögliche ursachen ... der arzt hat nicht präzise nachgefragt, allerdings fiel mir z.b. das johanniskraut, was ich echt monatelang genommen habe, gar nicht mehr ein, weil ich es seit einigen wochen schon nicht mehr nehme. und dass paracetamol so schlecht sein sollte war mir auch nicht klar ... von daher habe ich auch die nicht erwähnt ... und dass muskelkater den GOT in die höhe schnellen lassen könnte sagte der arzt von sich aus, das wusste ich nicht. der arzt wiederum wusste ja nicht, dass ich zufällig die woche davor tagelang einen hammer-muskelkater hatte ... wer weiß was da sonst noch an einflüssen zukommt ... falsche, fettige ernährung die tage zuvor ... und und und ...

dazu dann noch eine leichte erkältung, müdigkeit, keine ahnung welch' banalen einflüsse da sonst nicht zukommen könnten ...

wie gesagt, ich lebe im allgemeinen nicht wirklich ungesund.

zwar fliege ich in ein paar tagen wieder in den urlaub (mal wieder südostasien ...) und werde wieder gut und gerne und viel feiern gehen, aber alkohol werde ich dann nun vollkommen meiden ...

auch so lebe ich eigentlich nicht sonderlich fettig oder ungesund ... von daher bin ich mal zuversichtlich.

bin von natur aus kein hypochonda ... wenngleich ich mir sehr wohl der risiken bewusst bin.

R_e)mu-xla


wobei die werte mich grundsätzlich erstmal nicht beunruhigen.

Dafür dass du grundsätzlich nicht beunruhigt bist liest und schreibst du aber sehr viel über das Thema ;-)

Hey, geniess deinen Urlaub, lass Alkohol und Paracetamol weg (machst du ja schon) und mach dann einen neuen Test.

Alles Gute! Und melde dich mal wieder dann *:)

H|ambZurge=rK5ai


leute, ich muss euch was schreiben ...

ihr glaubt gar nicht wie erleichtert ich bin ...

gerade war post im briefkasten!

die ergebnisse von dem gestrigen bluttest ...

GOT 25

GPT 49

got ist wieder in ordnung. gpt liegt immer noch außerhalb des normbereiches, aber ich denke bei den werten, die ich vorher hatte kann ich damit leben.

ich bin sooo erleichtert!

beim zweiten bluttest meinten die schon, dass die werte ja enorm hoch seien und das das nicht normal sei.

das hat einen natürlich noch mehr beunruhigt.

aber siehe da ... alles wieder in ordnung :)^

da sieht man mal was alles so auf die werte schlagen kann ...

bei mir war es anscheinend echt der muskelkater, den ich tagelang davor hatte.

stand ja auch so im netz, dass der got dadurch echt stark in die höhe schnellen kann.

und siehe da, es scheint daran gelegen zu haben ...

vielleicht noch ein wenig paracetamol dazu und schon haben wir den salat.

egal ... nun kann ich übermorgen beruhigt in den urlaub starten und das thema hinter mir lassen.

euch allen vielen lieben dank für die netten und hilfreichen kommentare.

danke fürs mutmachen und wann immer ihr mal wehwehchen habt ... kopf hoch, das wird schon @:)

RVemu-xla


Hey, das freut mich für dich! Ja, dann war es wohl so wie du sagst, Muskelkater und Paracetamol ... Ist schon irre wie gut sich die Leber regenerieren kann.

Viel Spass im Urlaub! :)^

H6a3mbrurge6rKaxi


danke remu-la ... es ist echt so unglaublich erleichternd ... ist ja logisch ... der urlaub dauert "dummerweise" vier wochen ... und dass ich den gerne antreten würde habe ich meinem arzt auch gesagt. um so erfreulicher, dass ich nun zwei tage vor abreise die neuen werte bekomme und alles wieder im grünen bereich ist. zwar hatte ich wie schon geschrieben nicht wirklich damit gerechnet, dass es was schlimmes ist, aber so wirklich wohl war mir bei dem gedanken mit diesen werten unwissend in den urlaub zu fliegen (und dann halt noch so lange ...) auch nicht. und dann noch nach südostasien ... aber naja, hat sich ja alles geklärt.

bei den enormen abweichungen hatte ich echt gedacht die haben sich vertan beim messen oder so ... aber die helferin meinte sie hätte zur sicherheit beim ersten mal die zweite blutprobe auch nochmal durchchecken lassen vom computer und da wären die gleichen werte bei rausgekommen. also messfehler war es wohl nicht, sondern das waren echt die werte, die ich an dem tag hatte. und genau eine woche später alles wieder normal. verrückter körper. aber wie sagt man so schön ... wer suchet, der findet ... heißt: wenn man alle werte, die sich so im körper messen lassen mal misst, dann ist da sicherlich bei jedem irgendeiner bei, der nicht im normbereich ist. UND? ;-D

R7eQmu-8lxa


Ja, das ist aber bekannt. Zucker, Cholesterol, Leberwerte etc können alle mal schwanken. Daher wird bei Verdacht auf Krankheit oder einfach zur Vorsicht dann ja der Test auch wiederholt bzw verfeinert/erweitert. Es sei denn körperliche Symptome weisen schon darauf hin dass die Werte in der Tat permanent so schlecht sind. Was ja bei dir nicht der Fall war.

Umso besser! Viel Spass in Asien, ich bin lebe auch in Asien! Kommst mir also übermorgen näher :-D 8-)

H'ambNurge9rKaxi


du lebst in asien? wie kommt's? und vor allem ... wo?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH