» »

Ab wann ist Schlafentzug gefährlich? Abraten von Selbstversuch?

MWr.W?at!soxn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seid langem stelle ich mir die Frage " How long can you play without sleeping ". Also, wie lange kann man sich beschäftigen ( in dem Fall spielen ) ohne zu schlafen?

An sich schafft ein ausgeschlafener Mensch schon mal 24h-32h. Aber ich dachte da nicht nur an Kaffee, Cola und lauter Musik sondern auch Koffeintabletten...

Ich habe nur Angst dass ich vielleicht einen Kreislaufkollaps bekommen könnte... kann sowas passieren.

( Nebeninfos: Bin kerngesund, kein Bluthochdruck oder sonstiges )

Was würdet ihr beachten? Was kann man falsch machen, an wen könnte ich mich da richten?

Hört man doch immer wieder von den Chinesen dass sie an Überarbeitung plötzlich in der U-Bahn zusammenbrechen und sterben... gibt sogar ein eigenen Begriff für den Tod, der durch Überarbeitung verursacht wurde.

Vielen Dank schon mal für die Infos.

( Fragt nun bitte nicht nach dem Sinn des ganzen )

Antworten
c;oWrazoxn81


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Schlafentzug]]

Dceag6lae10x5


ich würde in den nächsten ferien auch eine wette machen mit meinen bruder wer am längsten aufbleiben kann aber ohne tabletten und son zeug ich hab mal irgendwo im fernsehen gesehen das jemand also die haben n experiemtn gemacht der typ war 3 tage auf 72 stunden nach 2 tagen wäre der jede sekunde eingeschlafne hätte den niemand abgehalten -> von tabletten viel cola und so würde ich lieber abratten...

R?emu7-l!a


Ich habe nur Angst dass ich vielleicht einen Kreislaufkollaps bekommen könnte... kann sowas passieren.

Wenn du Tabletten oder Drogen nimmst, natürlich.

Aus dem Grund wird dir hier wohl auch niemand Tips geben ...

llercohe8x2


Meine längste bewusste Nicht Schlafen Phase war knapp 50 Stunden lang. War allerdings nicht ganz so geplant.

Bin am Morgen des ersten Tages um 5 Uhr aufgestanden, war ausgeschlafen und fit. Hatte 24-h Dienst und hatte währenddessen keine Möglickeit zum Schlafen (theoretisch besteht die Möglichkeit, aber manchmal hat man halt doch die ganze Nacht hindurch Einsätze). Morgens, am 2. Tag bin ich direkt zu ner KatSchutz Übung mitgefahren. War freiwillig, aber ich wollte gern. Danach bin ich noch zu einer Freundin und mit ihr erst was Essen gegeangen und danach noch tanzen. Und ich fühlte mich fit dazu! Hatte allerinds die Möglichkeit ins Auto eines Freundes zu gehen, wenn ich hätte schlafen wollen. Habe dann bis morgens gegen 5 durchgehalten, dan sind wir noch heimgahren und da bin auch ich todmüde ins Bett gefallen...

Wie durchgehalten? Ab und zu Kaffee, viel Mineralwasser, ab und an an frischer Luft bewegen.

Seit dem hab ich sowas nicht nochmal gemacht, habs auch nicht vor. Wie gesagt, war so auch nicht geplant, hat sich quasi ergeben. Aber es geht.

26 Stunden wach bleiben hab schon allein der Arbeit wegen oft erlebt, bin aber nicht böse, dass ich das jetzt nicht mehr hab!

LG und SCHLAF GUT!

l|erch%e8x2


Oh ich sehe, war ganz schön spät, mein letzter Post und der Fehlerteufel ganz schön aktiv.... :=o

Chelina2|2x44


Also, so ein Versuch war schon mal im TV da:

"Kann man 50 Std wach bleiben?"

Die haben dann täglich Konzentration, Reaktion, Gehirnströme und das Allgemeinbefinden getestet. Natürlich war rund um die Uhr ein Arzt dabei.

Naja, im Endeffekt hat es er Knabe tatsächlich geschafft über 50 Std wach zu bleiben!

Er wurde zwar ab und an ziemlich lästig, was er auch selbst zugegeben hat (vor allem wenn es dunkel wurde), aber er hat sich halt immer abgelenkt, hatte nachts Freunde da, ging Tennis spielen, also immer beschäftigen....

ABER: Am Schluss des Experiments wollte er nur noch schlafen, worauf im der Arzt abgeraten hat, glkeich mehrere STD zu schlafen, wegen dem Kreislauf oder so....

Also ganz ungefährlich ist das ganze auf alle Fälle nicht... :-/

Cqeli>na22x44


Ach ja und nicht ZUVIEL Kaffee und Koffeintabletten!

Kannst nen totalen Kollaps kriegen, wenn das Zeug dann nachlässt!

1BFen:jax1


Mal von den eventuellen gesundheitlichen Folgen eines zu hohen Koffeinkonsums sollte man bei solch einem "Experiment" auf jeden Fall beachten, dass mit steigender Müdigkeit die Konzentration stark nachlässt. Also bitte NICHT am Straßenverkehr teilnehmen oder anderweitig sich selber oder andere Menschen gefährden.

S"iniOsptKrxa


Da gibts einen superguten Roman dazu -

Schlafes Bruder von Robert Schneider :)^

MyayflEower


Ich habe nur Angst dass ich vielleicht einen Kreislaufkollaps bekommen könnte... kann sowas passieren.

Ich denke schon. Aber das kommt nicht von jetzt auf sofort, sondern verstärkt sich zunehmend. Du bist zum Umfallen müde, frierst, zitterst, Dir ist schwindelig, usw. Und dann wird Dich -wenn Dich niemand wach hält - der Schlaf übermannen. Du kannst im Liegen, Sitzen, Lehnen, zuletzt sogar im Stehen für Sekunden einschlafen.

Und darum gilt: Solche Versuche NUR ZUHAUSE UND IN SICHERER UMGEBUNG machen. Keine Maschinen oder Fahrzeuge bedienen, keine Kerzen anzünden, etc.

Das Längste, was ich jemals am Stück wach war, waren knappe 40 Stunden und ich habe mich gefühlt, wie wenn ich auseinanderbrechen müsste.... Müdigkeit kann sogar schmerzen...

R`ebel%utieo(n


Ich habe es mal auf 38 Stunden gebracht und war dann körperlich so fertig, dass ich erst gar nicht wirklich einschlafen konnte, mein Körper hat sehr lang gebraucht, um über die Dämmerphase hinweg tatsächlich in den Tiefschlaf zu kommen. Ein weiteres Problem bei so langen Wachphasen ist zudem: man braucht wieder einige Tage, um sich wirklich davon zu regenerieren.

lxe5rchxe82


man braucht wieder einige Tage, um sich wirklich davon zu regenerieren.

Oh ja... !!!!! :)z Dem kann ich zustimmen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH