» »

Juckende Kopfhaut und Haarausfall

BDeant*ock hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich bin 21 Jahre alt, männlich und leide seit einigen Monaten an einer juckende Kopfhaut und sehr starkem Haarausfall. Ich habe schon immer fettige Haare gehabt, deswegen muss ich sie täglich waschen. Allein dort fallen 80-100 Stück aus, und über den Tag verteil nochmals 40. Zu Beginn, also vor ca. 4 Monaten, suchte ich meinen Hausarzt auf. Dieser machte ein großes Blutbild, welches jedoch in Ordnung war. Zusätzlich riet er mir, Zink und Biotin einzunehmen, weil dies irgendwie dem ganzen positiv entgegenwirkt. In der zwischen Zeit war ich bei drei verschieden Hautärzten. Einer schaute sich das ganze 30s an, sagte es sei natürlicher Haarausfall und gab mir eine Kortison Salbe gegen den Juckreiz. Dies glaube ich aber irgendwie nicht. Alle beiden Symptome sind zur gleichen Zeit aufgetreten. Alles an ein und demselben Tag. Es muss doch irgendwie zusammenhängen? In der Zeit davor war der Haarausfall meiner Ansicht nach normal, also ca. 10 Haare am Tag (oder evtl. mehr oder weniger) Die andern zwei konnten mir auch nicht helfen. Einer verschrieb mir Tarmed, was ein Shampoo zur Behandlung von Kopfhauterkrankungen ist. Es war relativ teuer (21 Euro) und hat rein gar nichts gebracht. Der Juckreiz, welcher mich Minute für Minute an meine Probleme erinnert, will einfach nicht verschwinden.

Es wäre sehr toll, wenn ihr mir helfen könntet. Ich weiß, es klingt komisch, aber mein Alltag hat sich dadurch extrem verändert. Ich bin nur noch am Haare zählen und fühl mich unter Menschen sehr unwohl. Habe immer das Gefühl, man kann schon was sehen. Wenn es in der Geschwindigkeit weiter geht wird es aber leider bald so sein, das ich kahle Stellen bekomme.

Bitte schreibt mir. Sendet mir eure Erfahrungen oder Ratschläge.

Vielen Dank im Voraus (:

Antworten
FZrika@dellenzsc7hnitte


Hallo Beantock

überlege bitte mal ob sich in deinem Alltag etwas drastisch Verändert hat, oftmals liegt es an Stress, der bewusst oder unbewusst wahrgenommen wird.

Also rd 100 Haare am Tag dürfen ausfallen, da hat dein Hautarzt schon recht, allerdings scheint es, da es von heut auf morgen aufgetreten ist, in Verbindung mit dem Juckreiz doch eine andere Ursache zu haben.

Hast du auch trockene Hautschüppchen seitdem, oder ist es wirklich nur der Juckreiz?

Hast du vorher ein anderes Shampoo verwendet ???

Bevor ich ein Shampoo für Hauterkrankungen kaufe, muss erstmal ein eindeutiges Ergebnis vorliegen.

Versuche es mal mit einem milden Shampoo, damit die Kopfhaut sich erstmal beruhigen kann.

Diese gibt es auch in der Apotheke, gibt es auch günstiger über diverse Internetapotheken(von Eucerin zum Beispiel liegt um die 8€ und wird auch bei Allergikern empfohlen)

Byewantoxck


Danke für die schnelle Antwort (:

Seit etwa 2 Monaten benutze ich ein Shampoo von Mideen-med, was mit 5% Urea ist. Dieses ist besonders für sensible Kopfhaut geeignet. Es ist frei von Duftstoffen, Farbstoffen und Alkaliseifen.

Schuppen habe und hatte ich nicht.

Stress hatte ich eigentlich auch keinen bzw. würden die Nebenwirkungen von Stress (Haarausfall) denn so lange anhalten und was hätte dann die juckende Kopfhaut damit zu tun?

T"aps9Taps


hello *:)

du zählst die haare ? 100 stk ? .. ;-) achja mir fallen pro tag auch viele haare aus .. und wenn der natürliche haarwechsel kommt ist das doppelt so viel .. also nicht gleich das schlimmste denken und erschrecken .. 100 stk sind im vergleich zu dem was ein mensch an haaren am kopf hat nichts .. ausserdem musst du eben auch alle 6 - 8 jahre mit dem haarwechsel rechnen ( altes fällt aus , neues kommt ;-) .. ) ..

also wir hatten damals im salon eine kundin mit demselben problem .. allerdings hat sie ein shampoo bzw die inhaltsstoffe nicht vertragen ( war sogar ein apothekenshampoo mit ätherischen ölen und grad das hat sie nicht vertragen ) .. und somit hat die kopfhaut ziemlich stark gejuckt und war sehr gerötet ..

anderer fall , war ein kunde , dessen kopfhaut sehr trocken war , weil er schlicht und einfach ein falsches shampoo verwendet hat .. ( also zb . trockene kopfhaut - shampoo gegen trockene kopfhaut hat er eins für fettige genommen .. und das wirkt sich dann so aus das die kopfhaut noch mehr austrocknet )

stress spielt sehr wohl eine grosse rolle .. stress und falsche ernährung kann auch die ursache für haarausfall sein ..

gibt es in deiner familie vlt jemanden mit haarausfall ( erblich bedingt ) ?

B>eantoock


Dass der Mensch bis zu 100 Haare am Tag verlieren kann, hab ich schon von meinem Hausarzt gehört. Aber das alle auf einmal im Waschbecken liegen, während der Haarwäsche und kurz danach beim Föhnen, war auch für ihn komisch (ich habe eine relativ lange Männerhaarfrisur, also jedes Haar etwas 10cm lang, wodurch ich die Anzahl relativ leicht feststellen kann :)

Mein Vater hat mit 44 Jahren noch volles Haar. Mein Großvater, Väterlicherseits verhältnismäßig auch sehr viele und bei dem anderen begann der Verlust erst mit ca. 55 Jahren.

Shampoos habe ich schon relativ viele ausprobiert, und bin dann bei dem jetzigen geblieben, weil es dem Juckreiz entgegenwirkt (also er ist nicht weg, aber erträglicher geworden)

TdapsT]apis


hmmmm .. und hat dir der arzt auch gesagt , was du zb für eine kopfhaut hast .. eher fettig , trocken .. oder fettige kopfhaut mit schuppen oder trockene kopfhaut mit schuppen ? .. wäre auch wichtig bei der wahl des shampoos ..

das ist gut , dann kann man erblich bedingten haarausfall mal ausschliessen :)z

es gibt auch spezielle einreibungen oder auch tropfen die du dir auf die kopfhaut aufträgst .. die kühlen und lindern den juckreiz ..

ich hab auch eine sehr empfindliche kopfhaut und manchmal ( zb bei shampoo wechsel , haarefärben oder neuer haarspray .. etc ) juckt es schon ganz doll :-/

ich hatte dann mal so richtig rotel "pustel " auf der kopfhaut *man hat das gejuckt :-( * hat sich dann herraus gestellt , dass ich haarfarben nicht so super vertrage .. hab dann fast ne woche nichts machen können , also auch nicht mit shampoo waschen .. weils sonst immer schlimmer geworden wäre .. ich bin da komplett auf ne naturserie umgestiegen ..

vor ein paar wochen hats mich auch sooo arg gejuckt , hab schon geglaubt ich hab läuse ;-D , aber gott sei dank nicht .. hab nur ne trockene kopfhaut und die heizungsluft noch dazu ist ne ungute kombination ;-D

sag warst du vlt schon mal beim friseur wegen dem (klingt jetzt doof , aber friseure können dir eine super kopfhaut und haar beratung machen ..) ?

hmm oder halt der natürliche haarwechsel .. vlt "spürst" du deshalb die kopfhaut .. weil das alte haar wird sozusagen vom neuen haar "hinausgeschoben " .. und da gehn auch ziemlich viele haare auf einmal aus :-/

ist es "nur jucken " oder " beisst es dich richtig " ? *sorry ich muss grad schmunzeln wegen beissen .. ;-D *

T`a3ps]Txaps


noch 3 fragen ;-D ( hab ich mal wieder vergessen hinzutippen .. ;-D ):

wie ernährst du dich denn ?

nimmst du nahrungsergänzungsmittel ?

hast du allergien ?

Ppalavxer


Es kann sein das sich dein Talg auf der Kopfhaut entzündet was wiederrum auch ein symptom von anlagebedingter haarausfall ist.

Probier mal ket anti schuppen shampoo von hexal. Da ist ketoconazol drinnen was viele benutzen die solche probleme wie du haben unter anderem jucken.

BDeantxock


Danke für die Antworten (:

Meine Kopfhaut ist allgemein sehr fettig aber gänzlich schuppenfrei. Mit dem "Haare hinausschieben" kann ich auch ausschließen, weil es schon vier Monate andauert und ich in letzter Zeit verstärkt gemerkt habe, wie ganz kleine, neugewachsene Haare auch ausfallen (also ca. 1 cm lange)

Sie juckt nur, es ist weder ein schmerz oder ähnliches vorhanden, eben nur ständiger Juckreiz. Allergien hab ich keine, und als Nahrungsergänzung nehm ich wie oben beschrieben Zink und Biotin.

Die Ernährung: Hab vor einem Monat in einer neuen Stadt mit dem Studium begonnen, also ist es dementsprechend einseitig geworden (viel viel nudeln ^^) aber ich esse auch noch Obst, Gemüse ... (:

Jedoch wurde ich in der Zeit davor von meiner Mutter bestens versorgt (:

T{aps~Taxps


ohhh sorry hab ich mal wieder überlesen .. :-( sorry

das nimmst du erst seitdem du beim arzt warst nehm ich an .. hmmm

gibts bei dir ne hautklinik in der nähe ??

ich hab damals auch ziemlich viele hautärzte abklappern müssen .. und erst die in der hautklinik haben dann endlich helfen können :-/

Tmaps\Taps


vlt sind die haarwurzeln entzunden .. ?

trägst du öfters die haare zusammen gebunden - kopfhaut spannt und haarwurzel entzündet sich .. es fallen sehr viele haare "aus" bzw durch den zopf bleiben die haare länger "auf dem kopf " was beim öffnen und waschen dann schockiert .. ?

... :-(

* schade dass man durch den pc nicht einfach mal nachguggen kann :-/ wär jetzt gut .. bin schon langsam ratlos :-( *

Bweantkock


Wie oben beschrieben, war ich schon bei drei Hautärzten. Ich habe eben die Befürchtung, dass Ärzte in einem Hautklinikum auch nur irgendein "Mittelchen" verschreiben, wie die anderen, was eh nichts bringt.

Ich bin der Meinung, das ich nicht der einzige bin, der so etwas durchmacht und habe die Hoffnung, das andere mir durch diese Seite ihre Erfahrungen und Tipps weitergeben können.

Einen Zopf habe ich noch nie getragen. (denke das passt nicht so zu mir ^^)

Wenn dies alles nichts bringt, werde ich aber den Vorschlag mit der Hautklinik ernst nehmen

Danke für deine Mühe und Zeit (:

PXalaxver


Es ist leider so das Haartechnisch viele (sehr viele) ärzte keinen richtigen durchblick haben (kann ich aus eigener erfahrung sagen und auch von anderen).

Probier doch bitte mal dieses ket shampoo oder als alternative kannst du teebaumöl ins shampoo machen.

T?apzsTapxs


bitte gern geschehen :)* ( auch wenn ich dir nicht wirklich helfen konnte :-/ @:).. )

B&eagntock


Weißt du, ob dieses Ket Shampoo in der Apotheke oder in einer Drogerie erhältlich ist?

Danke

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH