» »

Schwankende Temperatur innerhalb von wenigen Minuten

FJlower-PSower223 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vor einer Woche wurde ich krank, war morgen vor einer Woche dann beim Arzt, dieser schickte mich mit dem Verdacht auf H1N1 nach Hause, ich sollte ein paar Tage ruhig machen und wieder kommen, wenn es am Dienstag nicht besser ist. Das Wochenende ruhte ich mich aus, es wurde aber auch nicht besser also machte ich mich Dienstag wieder auf den Weg zu ihm. Diesmal noch mit ständiger Übelkeit zusätzlich zu Kopfschmerzen, Halsschmerzen, Fieber und Husten im Gepäck.

Nun ist es aber so, dass man schon oft denkt, man ist aus dem gröbsten raus, doch im nächsten Moment fühlt man sich dann wieder total Krank.

Zum Beispiel habe ich das ganz doll bei Fieber.

Heute morgen habe ich gemessen, da war es 38,7 °C, 3 Std. später war es 37,2 °C und nun ist es wiedeer bei 38,0 °C. Und ich wette, wenn ich in 30 min. nochmal messe ist es wieder bei 38,7 °C.

Denn so ist das nun schon die ganze Woche lang....

Woran kann denn das liegen? Der Arzt sagte zu mir, ich darf nicht eher in die Schule, bevor ich nicht 2 Tage Fieberfrei bin aber so wird das ja auch nichts... So stehe ich Montag wieder bei ihm auf der Matte, der hält mich bald für echt doof...

Ich mache mir langsam echt Sorgen, es kann doch nicht angehen, dass das so schwankt?!

Verunsicherte Grüße

@:)

Antworten
a?nywxhere


klingt auch schwer nach neuer Grippe, da klagen viele über ein ständiges auf und ab.

Von Fieber spricht man allerdings erst ab einer Temperatur vom 38 Grad, vorher hast du "nur" erhöhte Temperatur und die braucht dein Körper, denn entgegen einem häufig vorkommenden Missverständnis ist Fieber in den meisten Fällen nicht Ursache von Krankheit, sondern Teil der Antwort des Organismus auf Krankheit. Entsprechend ist es zwar eine häufige Praxis, Fieber ab einer bestimmten Höhe symptomatisch zu senken, um vermeintlichen Schaden vom Kranken abzuwenden; diese häufige Praxis entspricht aber oft nicht dem Forschungsstand der Fieberphysiologie. Anstelle einer routinemäßigen Senkung des Fiebers ab einer bestimmten Temperatur sollte sich eine symptomatische Therapie an der Befindlichkeit und an sekundären Risiken des Fiebers für bestimmte Patientengruppen orientieren.

lg, any

FBlower-&Poxwer223


Danke für deine Antwort!

Ah gut zu wissen, ab wann man nun wirklich von Fieber spricht!

Hatte gerade gestern mit meiner Mutter eine disskusion darüber, sie meinte ab 39 °C ich meinte ab 38 °C, richtig einig geworden waren wir uns da nicht.

Naja und wie ich es erwartet hatte, ist es nun wieder gestiegen, zwar noch nicht wieder bei 38,7 °C aber dafür schon wieder bei 38,4 °C.

Mal angenommen, es wäre morgen alles Spurlos verschwunden, keine erhöhte Temp. kein Fieber, dann wären es Sonntag ja 2 Tage, ob ich dann wieder ins Internat könnte?!

Und der Arzt sagte ja min. 2 Tage Fieberfrei, ist damit auch gemeint keine erhöhte Temp. mehr? Dann zieht es sich doch sicherlich noch ewig hin :(

Ich glaube, ich kann mir morgen schonmal beim Dok. anrufen und mir einen Termin für Montag holen?! :(

Und was mich noch wunderte, der Arzt sagte, die neue Grippe wird nicht mehr irgendwie untersucht, es werden nur noch die Sympthome behandelt.

Bei meiner besten freundin wurde dies auch festgestellt und sie muss unter Karantäne sein, bei mir wurde nur gesagt, joa mach mal ein paar Tage ruhiger etc. Wie kann das angehen dass es so unterschiedlich gehandhabt wird?

Ob der Arzt das ganze ernst nimmt, wenn ich da Montag wieder aufschlagen würde? Ich meine dann ist es schon 11 Tage so, dass meine Temperatur auf und ab geht, ist doch nicht normal?!

Liebe Grüße

Nlarli


Zum einem ist es normal, dass die Temperatur nicht konstant ist. Zudem misst du ja auch nicht wirklich die Körperkerntemperatur. Sondern in Achsel, Mund oder Hintern. Da bist du recht weit außen, da also auch unterschiedliche Temperaturen aufgrund der Umgebung und Bewegung möglich. Im Mund ist es auchnoch abhängig davon, welche Temperatur essen oder trinken hatte.

Und zu guter letzt, sind die Fieberthermometer auch nicht total genau.

Gute Besserung!

F'lo[wer-tPowerx223


Hallo,

ja klar das es nicht immer ganz genau gleich ist, aber ich denke Schwankungen von bis zu 2 °C sind eher nicht normal...

Ich messe zudem immer erst im Ohr und danach rektal und die Ergebnisse sind immer identisch.

Vorhin war ich z.B. bei 38,2 °C ein paar Minuten später war es dann bloß noch 37,4 °C also irgendwie find ich das alles nicht normal...

Liebe Grüße

t?sunam'i_xe


oje, und ich dachte ich wäre schon überfordert mit 2 mal Temperatur-Messung im Krankenhaus, einmal morgens, einmal abends. PUNKT fertig

Die Temperatur schwankt immer mal ein bisschen im laufe des Tages, würde mir da mal keinen Kopp machen und wirklich die Füsse still halten. Nutze die Zeit die auszukurieren und verfalle nicht in diese irrwitzige Temperatur-Falle....

Gute Besserung und liebe Grüße

FMlower[-Po)wert22x3


Hey,

das ständige Fieber messen habe ich aufgegeben, messe nun morgens mittags und abends, ich denke das langt.

Es ist immernoch rund 38°C, mal etwas mehr, mal auch etwas weniger.

Das mit morgen ins Internat fahren habe ich aber schon mir abgeschrieben, da ich seit gestern auch noch beim ein- und teilweise ausatmen und beim husten an schmerzen oberhalb der rechten brust also im brustkorb rechts leide, außerdem habe ich das gefühl, nicht mehr richtig durchatmen zu können. Kurzzeitig war der schmerz dann auch sozusagen unterhalb des schlüßelbeins so stechend, nun aber wieder im brustkorb rechts.

Werde lieber montag nochmal zum arzt gehen, bin ich mit auf der sicheren seite.

Liebe Grüße

F9lowexr-Ptowerx223


Hey Ihr,

war eben in der Anlaufpraxis vom KH.

Er meint es seie eine eitrige Bronchitis und schickte mich mit Antibiotika nach Hause, es sind 3 Tabletten, zur Schule darf ich immernoch nicht... :(v

Liebe Grüße

SCterRnvch:en009


Oh mann! :(v

Gute Besserung!

Wie alt bist du denn?

LG @:)

I chHeis;se&NichtH~oerxst


Hallo,

mein Rat: Nimm es ernst! Pack Dich unter drei Decken ins Bett und kurier Dich aus! Nur dann fiebersenkende Mittel nehmen, wenn das Fieber deutlich über 39 Grad geht.

Du musst aufpassen, dass aus der Bronchitis keine Lungenentzündung wird, sonst dauert es richtig lange!

Ganz gute Besserung! :)*

F\lowZer-KPow7er223


Hallo Ihr Lieben,

danke @:)

Jetzt werd ich das auch mal völlig ernst nehmen, aus einer wohl normalen Grippe wurde ja nun schon die Bronchitis..

@ Sternchen09

Ich bin 16 Jahre alt.

Liebe Grüße

tgsu4navmi_gxe


hupps, na sowas, hat dich dein Arzt nicht abgehört und das festgestellt ?!

Bei bronchitis hilft bei mir immer Gelomyrtol 3x1 ganz gut ! Dan gibts in der Apoheke einen Husten und Bronchialtee der Firma Sidroga, da 3-4 Tassen am Tag mit Honig drin (ist Fenchel drin, kann ich so nicht trinken) und du solltest das schnell vergessen.

Wenn du rauchst, solltest du das auch lassen bzw einschränken !!!

alles gute und gute Besserung @:)

F]low=er-Powerx223


Hey,

doch der Arzt hatte mich Freitag vor einer Woche, also als ich das erste Mal da war abgehorcht, letzten Dienstag wurde ich nicht abgehorcht und dann heute im Krankenhaus wieder.... Aber Freitag vor einer Woche war das wohl noch nicht...

Den ganzen Nachmittag lang lieg ich nun schon im schönen warmen Bett mit Laptop, hat was son Ding ;-D

Ich hoffe das es bald weg geht....

Das mit Gelomyrtol probier ich mal!!!

Danke für die Besserungswünsche :)z

Liebe Grüße

Fzlower-P/owerx223


Halli Hallo,

die Nacht auf heute war total bescheiden ich habe kein Auge zubekommen und die Schmerzen im Brustkorb waren heute morgen noch doller als gestern. Aber ich musste ja eh nochmal zum Arzt heute wegen dem Attest. Er hat mich dann auch nochmal abgehoorcht und meinte "Uii ja nun hört man des wirklich sehr deutlich..."

Naja hat mich dann nochmal bis einschließlich Mittwoch krankgeschrieben und wir hoffen das dann da gröbste überstanden ist, sonst müsste ich Donnerstag morgen wieder hin...

Liebe Grüße

F;loower-PoEwexr223


Hallo,

eins steht heute schon fest, ich stehe morgen bei meinem Arzt wieder auf der Matte, wie peinlich... Der mus langsam echt denken, ich hätte einen an der Klatsche.

Ich habe jetzt mal aufgeschrieben, wie die Messergebnisse am Tag immer so sind und es ist meist immer zu selben Zeit alles...

Morgens stehe ich meist mit 37°C manchmal auch bloß 36,9°C auf, innerhalb von wenigen Minuten (meist um die 30 min.) steigt es auf 37,3 ca. und gegen 9 Uhr fängt es dann das erste mal an und geht auf die 38 zu, immer nie identisch wieviel genau aber imemr zwischen 37,5 (ab da piept unser Thermometer immer als Warnton) und 38°C. Dann geht es zwischen 9 und 10 nochmal etwas runter und gegen Mittag, sprich 12 Uhr, manchmal auch früher bin ich dann bei 38,xx °C und dann steigt es immernochmal und gegen Nachmitag sinkt es wieder zwischen 37,5 °C und 38°C und dann gegen Abend bin ich meist bei 38,5 oder 38,6°C

Echt komisch alles...!!! Ich finde das kann doch alles nicht mehr normal sein?!

Meine Schmerzen im Brustkorb sind verschwunden und der Husten ist auch fast weg.

Heute ist es mit dem schlapp sein wieder extrem, ich könnte auf der Stelle mich hinlegen und den ganzen Tag liegen bleiben, außerdem habe ich in letzter Zeit oft Herzrasen...

Ich weiß einfach nicht mehr weiter...

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH