» »

Knoten / Schwellung am After

FEeynzyalxa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

also ich hab seit ca. 2 wochen eine schwellung/knoten (?) unter der haut und neben dem after.

Bis jetzt habe ich die schwellung kaum bemerkt aber seit ein paar tagen tut es richtig weh, sodass ich kaum mehr sitzen kann, und mich immer bewegen muss damit etwas linderung eintritt.

Könnten das hämorrhoiden sein? Also das die so geschwollen sind unter der haut?

Weil eigentlich esse ich sehr gesund, ich bewege mich auch genug, ich bin auch nicht übergewichtig, sondern eher zu dünn.

Momentan sind nur die schmerzen sehr schlimm und belasten mich schon.

Wüsste daher jemand was das sein könnte, ich werde die nächsten tage auch zum arzt gehen aber vielleicht kann mir ja schon vorher jemand tips geben wie ich vielleicht die schmerzen etwas lindern kann.

Vielen dank schonmal!

Antworten
L.adyxZ


Entgegen der sehr weit verbreiteten Meinung tun Hämorrhoiden nicht weh.

Wenn der Knubbel schmerzhaft ist und ueber Wochen bleibt, dann spricht das ehr fuer eine Analthrombose! Die sind sauschmerzhaft!!!! Sowas hat weder was mit uebergewicht oder schlechter Ernaehrung zu tun. Die kommen gern raus, wenn man einen kalten Hintern bekommt (im Winter passiert das ja gern mal!)

Du kannst mal versuchen ob Dir ehr Kaelte oder doch ehr Waerme gut tut. Auch ein Schmerzmittel (Iboprophen, paracetamol) kann Dir die Zeit bis zum Arztbesuch leichter machen.

Oft gehen sie nach ein 3 bis 5 Wochen von allein weg, manchmal gehen sie auf. Aber sie kommen auch gern immer wieder. Geh lieber zum Doc!

MwissSNixtyhBoy


Das dürfte eine ANALPFISTEL sein, du solltest umgehendst einen Arzt aufsuchen, denn das Ding, wenn es einmal schmerzen verursacht, entzündet sich immer mehr und füllt sich mit Eiter, bis es aufplatzt, danach hat der

Chirurg wieder was zu schnippeln. Das Pfistel wird dann herausgeschitten und muss offen wieder zuheilen.

Ich spreche aus Erfahrung, hatte das schon zweimal innerhal von 8 Jahren, leider kann es immer wieder kommen.

Trotzdem nur MUT, je schneller du gehst, desto schneller ist auch dann der Heilungsprozess.

Liebe Grüße

MissSixtyBoy :)^

Caonxto


Analvenenthrombose, jup. wenn die shcmerzen zu stark sind wie oben schon geschrieben Ibuprofen das Mittel erster Wahl. Paracetamol, wenn nur in geringen Dosen (Leberschädigung bis Koma möglich!) manche reagieren sehr empfindlich darauf.

Die Analvenenthrombose heilt meist nach 1 - 2 Wochen wieder ab, sie verschwindet und es gibt keine Probleme mehr. Sollte dies doch länger bestehen, dann ab zum Proktologen. Analvenenthrombosen können immer wieder kommen.

p>yranjxia


Was hast du denn noch für Symptome außer den Schmerzen? Auch Jucken, Blut beim Stuhlgang oder am Toilettenpapier? Das würde dann eventuell für Hämorrhoiden sprechen. Vielleicht ist es aber auch ein Abszess... ???

Wie weit ist der "Knoten" denn vom After entfernt? Direkt da neben oder eher ein bißchen höher?

Ich hatte auch so einen "Knoten" - allerdings eher in der Steißbeinregion - das war dann ein Abszess mit Fistel, also ne Steißbeinfistel (gibt es hier auch einen superlangen Thread zu)

Ich konnte auch vor Schmerzen nicht mehr sitzen und bei mir (sowie bei eigentlich fast allen anderen mit dieser Diagnose) wurde es operiert. Aber ich will dir auch keine Angst machen - was ich dir raten kann: Geh so schnell wie möglich zu deinem Hausarzt oder gleich zu einem Proktologen! Der kann dir genau sagen was du hast!

Gute Besserung! :)z

C;onxto


@ pyranjia,

ich habs auch und wurde net operiert.. :)

Fieynyaxla


danke erstmal für all eure schnellen antworten! :) @:)

also die schwellung ist ein paar zentimeter neben dem after und tut halt sehr weh. Komischerweise ist es schlimmer geworden seitdem ich sonntag den ganzen tag daheim war, nachdem ich die zeit davor sehr viel auf den beinen war.

Also ausser den schmerzen habe ich ein wenig blut am toilettenpapier, aber nicht viel, nur ganz wenig weil mein after momentan sehr gereizt ist. :S Daher war ich mir halt auch unsicher und dachte es wären vielleicht Hämorrhoiden? Seit sonntag esse ich daher auch noch bewusster, also ich vermeide alles was säure hat z.b.

Ich hab jetzt erstmal eine leichte schmerztablette genommen und werde sehen das ich spätestens freitag einen termin beim arzt kriege, sodass das abgeklärt ist. Weil irgendwann mag ich ja auch mal wieder ohne schmerzen sitzen ;-)

Danke jedenfalls nochmal an euch alle! :)

cwriLsuxl


Hallo an alle,

ich plage mich gerade auch mit einer ca. olivengroßen AVT rum, habe die nach einer ca. 5-jährigen Pause leider mal wieder - dazwischen war Ruhe. Ich war vor 2 Tagen bei meinem Hausarzt, der hat es sich angeschaut und eindeutig festgestellt. Da ich auf gar keinen Fall eine OP will, bekomme ich jetzt

-> Dolo Posterine Zäpfchen mit Mulleinlage

-> Paracetamol-Tabletten (absolutes max. 6 Stück tgl.)

Nachher hole ich mir noch Heparin-Salbe

Zusätzlich sitze ich viel auf coolpacks bzw. Sitzring (auch im Büro, habe überwiegend sitzende Tätigkeit).

Der Arzt hat mir aber gesagt, dass die akuten Schmerzen nach ca. 2-3 Tagen nachlassen und die AVT ca. 2-3 Wochen braucht, bis sie abgeheilt ist. Na, das sind ja tolle Aussichten. Bis jetzt habe ich von einer möglichen Besserung noch nix gemerkt.

Habe am Sonntag einen großen musikalischen Auftritt auf der Bühne, hoffe, dass es bis dahin deutlich, deutlich besser ist.

Vielleicht hat jemand hier noch andere Tipps, was mir helfen kann......... ??? Andere Tabletten / Salbe / sonst was ??? Wie gesagt: OP geht gar nicht.

Vielen Dank

crisul

Fdeynxyala


Hallo,

erstmal wollte ich kurz sagen das ich heute endlich beim arzt war.

Ich war gestern sogar im krankenhaus, aber ich lebe in finnland und die haben trotz dessen das ich es ihnen genau erklärt habe mich wohl nicht verstanden und mir erstmal blut abgenommen (???). Danach bin ich aber fast ohnmächtig geworden, weil mein kreislauf schlapp gemacht hat. Sodass ich dann heute zu einem deutschen gynökologen bin.

Er sagte zu mir das wäre ein abszess und hat mir erstmal ne abschwellende salbe verschrieben und mir gesagt das ich sitzbäder machen soll. Wenn ich ganz starke schmerzen habe hatte er auch nochmals anitbiotika verschrieben. Er sagte es wäre aber besser wir sollten das erstmal so versuchen, anstatt das man das gleich sofort wegschneidet... Zumindest habe ich fesgtestellt das die salbe etwas hilft, also das die schmerzen nicht mehr so schlimm sind. :)

Aber @crisul: Ich würde dir eigentlich das gleiche empfehlen wie mein arzt gesagt hat. Abschwellende salbe, sitzbäder und kompressen aus der apotheke holen. Wenns dann aber gar nicht geht mit den schmerzen und es überhaupt nicht besser wird dann geh nochmals zum arzt.

Denn ich selber würde jetzt da auch nicht wochenlang rumdoktern wollen. Das ist ja irgendwann auch eine psychische belastung..

Wünsche dir gute besserung und hoffe aber das das bei dir auch ohne OP ganz bald weggeht. :) @:)

c4r-isu@l


@ feynyala

danke für deinen Gruß. Ich war gestern nochmal bei meinem Arzt, der mit einem Schmunzeln gesagt hat, dass das "eigentlich" aufgeschnitten wird. Nee, will ich nicht. :|N

Aber ich habe neue Schmerztabletten bekommen, die viiiiiiiiiiiiiiiiiiel besser helfen als Paracetamol, zusätzlich mache ich mir Salbenkompressen mit Heparin und die coolpacks sowieso. In der letzten Nacht habe ich deutlich besser geschlafen und konnte heute im Büro auch fast schmerzfrei auf meinem Schreibtischstuhl sitzen, juchu :-)

Der Knubbel stört mich weniger, was mich völlig verrückt gemacht hat, waren die Schmerzen. Na ja, ich habs vor 5 Jahren ohne OP hinter mich gekriegt und sicher jetzt auch.

Alles Gute auch für dich. :)^

Gruß

crisul

Fneyunyaxla


@ Crisul:

Da bin ich ja froh das es bei dir besser geworden ist! :) Wie hast du es denn damals vor 5 Jahren geschafft ohne OP den knubbel wegzubekommen? Mich stören natürlich wie bei dir die schmerzen aber auch das man da sowas hat stört mich irgendwie schon.. Also ich hätte auch gerne zusätzlich zu den schmerzen auch die schwellung weg ;-) Vielleicht hast du da ja einen tip? :) @:)

V.o lkWan X76


Hallo...

Also Ich habe es auch....

Abzess oder Pfistel ??? weiss man noch nicht genau.....

Wurde aber bei mir Rausoperiert vorgestern....u. jetzt liege ich daheim voller schmerzen !!!!!!!

Habe das ganze zum ersten mal, und muss sagen das es sehr unangenehm ist....

Hatte auch am Anfang leichte Blutspuren im Stuhlgang, und 3 Tage später einen riesigen Eiter knoten neben den After....

Naja jetzt ist es ja draussen... :-)

Ich hoffe das das Loch schnell zuwächst.....

und Ich endlich wieder sitzen kann....

Grüsse Volkan

FfeynOyalxa


@ Volkan76:

Du armer! Ich hoffe das es bei dir innerhalb des wochenendes besser wird, das braucht jetzt erstmal ruhe und am besten aufpassen das es nicht wieder aufgeht die wunde.

Ich hab meins immer noch :( Werde es aber ab morgen mit antibiotika bekämpfen, und hoffen das es dadurch besser wird.

Gute besserung dir aber! :)

Fbeynyxala


muss den beitrag nochmals hochholen.

ich nehme jetzt seit 8 tagen antibitotika und die schwellung ist immer noch nicht zurück gegangen :( der schmerz ist fast weg aber die schwellung ist eben noch da. weiss jemand was man da machen kann bzw. wie lange sowas noch dauert? ich möchte nicht ewig damit rumlaufen, das belastet einen ja schon.

sollte ich vielleicht dennoch zum arzt gehen und mir das rausoperieren lassen wenn es selbst mit antibiotika nicht weggeht?

mKd2102x0


feynyala, haben sie schon ihre krankheit erfolgreich bekämpfen können? es gibt nämlich eine laser methode der dauerhafte heilung verspricht! falls sie nocg probleme, unbedingt melden bei mir.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH