» »

Drückende Unterleibsschmerzen besonders nach Sport/ Feier

shkamxan1 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe ein für mich sehr belastendes Problem! Da es meiner Meinung nach recht spezifisch ist habe ich mal einen neuen Thread eröffnet. Sollte ein ähnliches Thema existieren bitte ich, mich darauf hinzuweisen, ich hab leider keines gefunden.

Das Problem ist folgendes:

Seit ungefähr mitte Dezember habe ich mal mehr mal weniger starke Unterleibsschmerzen. Meiner Meinung nach fing alles damit an das ich in der Zeit ziemlich viel Bauchmuskeltraining gemacht habe, jedoch ist der schmerz langsam und schleichend aufgetreten und nicht plötzlich.

Die Schmerzen äußern sich so das ich im Unterleib, vor allem auf der linken Seite unter dem Bauchnabel (ca. 5 cm nach unten, 5 cm nach links) ein warmes Gefühl verspühre. Manchmal ist es ein Schmerz. Fast immer ein mehr oder minder starker Druck. Dieses Druckgefühl ist besonders stark wenn ich sitze, dann fühlt es sich an als hätte ich Luftballons kurz vorm platzen im Unterleib. Das Druckgefühl bzw wärmegefühl strahlt sehr oft noch weiter nach links in den Bereicih zwischen Rippen und Beckenknocken, also da wo es weich ist. Ein diffuses, manchmal kaltes stumpfes Schmerzgefühl zieht oft bis in den linken Hoden. Wenn ich den Bauch abtaste, was ich im moment echt oft mache da man ständig über dieses Gefühl nachdenkt, dann fühlt es sich stellenweise verhärtet an, aber ist immer unterschidelich.

Das Druckgefühl und die Schmerzen sind sogut wie immer da, jedoch geringer wenn ich liege. Sehr stark im Sitzen. Wenn ich Sport mache werden sie sehr verstärkt komischerweise. Ich habe nun längere zeit ausgesetzt, und gestern mal wieder ein paar Klimmzüge gemacht, da wurde das Gefühl gleich wieder doller. Ausserdem ist es extrem wenn ich feiern war (wobei auch Alkohol getrunken wurde). Ich habe nun aber schon seit ca 1.5 Monaten deswegen nix mehr getrunken und besser wurde es nicht.

Ich war nun schon bei viele Ärzten, und keiner konnte mir wirklich helfen. Hausarzt hat Ultraschall gemacht und abgetastet, nix zu sehen. Es wurde ein Blutbild gefertigt, alles gut. Urologe sagte urologische Ursagen schließt er aus. Chirug hat Leistenbruch mehrfach ausgeschlossen und hat Bauchmuskelzerrung vermutet. Aber auch nach Sportpausendem Versuch, Bauchmuskeln so wenig wie möglich zu beanspruchen, und fast exessivem Anwenden von diversen Cremes wie Voltaren und Dolobene wird es nicht merklich besser. Ein Gastrologe hat Darmspiegelung gemacht, alles in Ordnung. Ich war beim Knochenbrecher, der hat mir den Rücken eingerenkt und meinte, es läge an Wirbeln die gedrückt haben, und es solllte nach 3 Tagen wegsein, hat sich aber nix verändert. Vorgestern war ich beim Orthopäde, der hat geröngt, sagte leichte Fehlstellung der Wirbelsäule, zu wenig Muskulatur, dadurch können Druck und schmerzen ausstrahlen, er hat mir nun Rückentraining verschrieben.

Ich zweifle aber ehrlich gesagt daran, das ein trainierter Rücken Besserung bringt, da die Probleme so plötzlich auftraten, und gerade bei Sport (Fitnessstudio und Joggen) schlimmer werden.

Mir wurde vom Gastrologe Buskopan verschrieben, um die Darmmuskulatur zu lockern, hat aber meiner Meinung nach nix gebracht. Auch ein Mittel was Luft (Blähungen) im Unterleib lösen sollte hat nix gebracht.

Weiter sollte erwähnt werden, dass ich in der Zeit vom November bis Februar recht schwer schleppen musste, da ich einen Nebenjob in einem Warenlager angenommen hatte, wo ich ständig LCD-Fernseher und Stereoanlagen schleppen musste.

Auch sollte erwähnt werden, das ich seit ca. einem Jahr eine leichte Gastritis habe.

Meine Hausärztin hat mir nun ausserdem eine Überweisung zum Psychotherapeut gegeben, und ich sollte/wollte gucken ob die Probleme vielleicht stresslich oder psychosomatisch bedingt sind. Jedoch habe ich meiner Ansicht nach nicht wirklich Stress im Moment und war vorher eigentlich nicht wirkilch Stressanfällig körperlich, zumindest hatte ich nicht das Gefühl. Auch kann ich mir incht vorstellen das die Probleme psychosomatisch sind, da sie so spezifisch auftreten vor allem halt nach Sport und feiern, wo ich ja eigentlich gerade entspannt sein sollte, da gerade sport ein super Ausgleich für mich ist.

Mich belasten diese Probleme sehr, da ich in den letzten 2-3 Monaten total unsozial geworden bin, mich nur noch im Haus verkrieche, da ich einfach keine Lust habe, etwas zu unternehmen mit Schmerzen. Ich bin auch recht Sportbegeistert, und verzichte da nun schon echt sehr stark drauf, was auch eine ziemliche Belastung ist für mich.

Ich weiss im Moment einfach nicht mehr weiter und möchte einfach das die Unterleibsschmerzen wieder weggehen, weil sie sind echt ein enormer Einschnitt in die Lebensqualität, so geht das einfach nicht weiter.

Ich hoffe es gibt hier jemanden, der dieses Problem schonmal hatte und der mir weiterhelfen kann, oder einen Experten, der vielleicht noch einen Rat/Tip hätte.

Danke schonmal an alle Poster die sich die Mühe gemacht haben, diesen langen Beitrag überhaupt zu lesen!!

Viele Grüße,

Olaf

Antworten
TPickyxla


Hallo Skaman!

Frohe Ostern erstmals!

Wie gehts dir? Hast du noch Schmerzen?

Ich habe gerade deinen Beitrag gelesen, und kann gut verstehen wie du unter diesen Schmerzen leidest.

Ich laufe seit einem dicken Jahr mit den selben Schmerzen rum,und keiner kann mir weiterhelfen,was mich langsam wirklich verrückt macht.

Ich habe wirklich alle Untersuchungen durch:Ultraschall,CT,Darmspiegelung,Röntgen,Bauchspiegelung,Urinproben(Blut vorhanden),Blutabnahme..

Meine schmerzen treten vor allem bei Bewegung auf (Sport,Spazieren...). Zeitabstände & Schmerzstärke sind total unterschiedlich.

Druckschmerz im linken Unterbauch ebenfalls vorhanden.

Was dem Psychologen angeht,da bin ich auch schon (Aus anderen Gründen) aber mit ihm habe ich auch drüber gesprochen und sie ist auch der Meinung,das es bei mir nicht Psychosomatisch ist,da der Schmerz schon sooo lange und Konstant anhält.

Nunja da steht man vor deinem DICKEN ?

Alles Liebe und Gute.

Lass mal von dir hören ;-)

Ticky

s-kam6an1


hey

sry das ich erst nun antworte..hatte gedacht hier antwortet eh niemand...;)

das klingt bei dir ja tatsächtlich ähnlich wie bei mir

also dsa druckgefühl bzw die schmerzen sind immer noch genauso stark wie vorher da..keine veränderung, mal weniger mal mehr...

war nun beim psycho..das was der erzählt hat kam mir alles ziemlich schwammig vor und hatte nicht wirklich hand und fuß, von wegen ich soll mich darauf einlassen und das druck/schmerzgefühl akzeptieren, dann würde es mit der zeit von allein weggehen....ehrlich gesagt glaub ich daran nich und bin am überlegen nochmal zu einem anderen zu gehen...

er war sich zumindest zimelich sicher das es psychosomatisch bedingt ist, naja aber dsa die sachen dann grade nach sport oder feiern stark auftreten...ich weiss nicht...

fange nun nächste woche mit rückentraining und autogenem training an..mal guckenob das was bringt...wenn dsa helfen sollte werde ich dir berichten...

morgen habe ich noch ein mrt...ich hoffe ja ehrlich gesagt noch am meisten das dabei was rauskommt, bezweifle es aber fast schon... :/

wie verbleibst du denn nun nachdem sogar der psycho sagt es sei nich psychosomatisch?

also nach dem mrt werde ich noch einen heilpraktiker und einen östeopathen aufsuchen, habe da welche empfholen bekommen die gut sein sollen, und wenn das auch nicht hilft, versuche ich es nochmal vl, sollte es doch psychosomatisch bedingt sein, mit hypnose...wobei das teuer is....also erstmal abwarten...

lass von dir hören, danke für die antwort und viele grüsse zurück,

olaf

S,te(rGn68


Hallo.. bewegungsabhängige Schmerzen kommen meist von den Wirbeln und den umliegenden Muskeln. Auch im Sitzen können sie sich verstärken..

Vielleicht mal Schmerzsalbe auf die Lendenwirbelsäule (nicht auf den Bauch)auftragen und vor allem wärmen!! Da könnte die Ursache liegen..

LG

h/ausqte83


Hallo zusammen.

ich habe änliche schmärzen.

Die Schmärzen strahlen auch richtung Oberschenkel / Knie aus

@ skanman1

habe dir vor etwa 4 tagen persönlich geschrieben.

am 02.04. große feier gehabt nächsten tag hat ich die ersten schmäzen gehabt

ich habe meine schmärzen (starke) seit 05.04. und lag für eine Darmspiegelung 4 tage in krankenhaus.

Keine neg. Befunde .... also weiter suchen.

liege seit gestern hauptsächlich (70 % vomTag), da ich nach etwa 10 gehen wieder starke schmerzen bekomme. jetzt aber fast nur noch in den oberschenkel.

nächste Woche CT wenn nichts raus kommt, dann auch in richting rücken, Wirbelsäule.

Ps: Werde gespannt, jeden Tag dieses Thema aufrufen und hoffentlich pos. Nachrichten finden.

FRANK

TrickRylxa


Hey..

Ehrlich gesagt Skama,ich habe keine Ahnung wie ich damit verbleiben soll..ich habe ja wirklich alles durch..

Ich muss sagen die letzten 2 Wochen habe ich mal kaum Schmerzen..(*auf Holz klopf).

ICh habe das ganze wie gesagt schon 1 Jahr und keiner weiss Rat,wir haben jetzt mal einen Guten Arzt gefragt er meinte es könnte auch von der Niere kommen...(aber der Urologe meinte damals da wäre alles okay) -->trotz das ich Blut im Urin habe!

Wie gesagt das ist so eine Geschichte zum verzweifeln.

Hypnose? :-o Da würde ich mich nieeemals drauf einlassen. :-/.

Aufjdenfall drücke ich dir die Daumen,das beim Mrt was rauskommt natürlich nichts schlimmes!:)z

@ Hauste

WElche Untersuchungen hattest du schon?

Schon mal an einen Leistenbruch gedacht?

Alles liebe und Gute @:) @:)

hoaus#tie8x3


Danke für den Gedanken.

Habe beide schon durch.

den 2. mit 6 Jahren.

Da ich 26 bin und JEDER arzt mir gesagt hat, das diese in Ornung sind, schliße ich ein erneuten Bruch aus.

Ultraschall, Blut, EKG, Urin, Röntgen, Darmspiegelung

Montag: CT

Wie sieht es bei euch mit dem Sitzen und Stehen aus, habt ihr dort mehr schmerzen?

Ich siehe oben

Wie sieht es mit dem Stuhlgang(nicht Urin) aus?

Bei mir, sehr schlecht

DANKE, und gute Besserung an uns ALLE

T\ickxyla


Hm..also auch schon einiges durch an Untersuchungen..MIST!

Öhm ob sitzen oder stehen macht bei mir kein Unterschied wenn die Schmerzen DA sind,jedoch treten die Schmerzen auf bei viel Sport/Bewegung.

Und ein Druckschmerz ist ebenfalls vorhanden.

Mit dem Stuhlgang ist bei mir alles Okay..!

Wir sind Hoffnungslos ]:D.

Halte uns auf dem laufenden was dein CT angeht!

Gute BEsserung @:) @:) @:)

h|ausQte83


Das passt zu mir:

[[http://www.sanego.de/Krankheiten/Claudicatio+spinalis/]]

h9auoste8x3


Mein CT am Bauch hat (natürlich) nichts eingebracht.

Jetzt geht es den Rücken.

erst CT dann MRT.

h.aust@ex83


Hatte heute mein MRT

Das Ergebniss: Bandscheiben Vorfall

TjiPckylxa


Entschuldige,dass ich mich so lange nicht gemeldet habe. @:)

Das hört sich ja nicht so gut an ein Bandscheibenvorfall,meine Mutter leider daran und das kann ganz schön heftige Schmerzen auslösen..!

Hängen deine Schmerzen denn damit zusammen?

Mit geht's in letzet Zeit,was meine Unterbauchschmerzen angeht etwas besser..

Aber,habe heute nochmal einen Urinschnelltest gemacht und der zeigt mit wieder Blut u Leukozyten an,ich stehe da i-wie vor einem grossen ? .

Alles Gute :)*

hUauystex83


Ich war in den letzten Tagen beim Sport Physioterapeuten und Ortopäden.

Bei beiden habe ich die Informationen bekommen, dass der Bandscheiben-Vorfall nichts mit meinen Schmerzen zu tun haben kann.

Es hat wohl was mit meinen Leisten oder was mit den Sehnen im bereich der Leisten zu tun.

Darauf hin habe ich eine Manuelle Therapie verordnet bekommen. Eine von 6 Stunden habe ich davon schon genießen können. Sie gab ir allerdings nicht viel hoffnung, das die schmerzen davon weggehen.

Morgen habe ich ein Termin beim Neurologen und am Mittwoch geht es zum Urologen.

In meiner Verwandten gab es auch schon mal solche Beschwerden. Da haben Spritzen geholfen.

Melde mich dann später wieder.

S~tepnh/iexR


Hallo,

Ich habe wirklich GENAU das gleiche Problem wie es Olaf am Anfang beschrieben hat.

Ich habe nun seit 1,5 Jahren diese Unterleibsschmerzen. An manchen Tagen sind sie stärker(z.B. beim spazieren gehen o.ä.) und manchmal schwächer.

Allerdings habe ich fast jedes mal Schmerzen wenn ich Sport mache.

Die Schmerzen lassen nach wenn ich mich kurz hinlege...

Ich weiß wirklich nicht mehr was ich noch machen soll... War schon bei so vielen Ärzten und habe ebenso alle möglichen Untersuchungen durch; Ultraschall,CT,Darmspiegelung,Röntgen,Bauchspiegelung,Urinproben,Blutabnahme.. usw.

Mir wurde bei der Bauchspiegelung auch der Blinddarm entnommen da man von einer chronischen Blinddarmentzündung ausging. Aber nach ein paar Tagen traten die gleichen Schmerzen wieder auf.

Auch eine Behandlung durch eine Heilpraktikerin und eine Homöopathin hat leider nichts gebracht....

Solangsam verzweifle ich wirklich...

Deswegen die Frage an euch, da eure Beiträge ja schon ein wenig her sind, ob ihr mittlerweile einen Weg gefunden habt diese Schmerzen loszuwerden?

Habt ihr irgendwelche Tipps für mich??Bin für jeden Hinweis von euch dankbar.....

Danke schon mal im Voraus!

Viele Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH