» »

Bin am verzweifeln!

MEcC(rdaSnk hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Da ich neu hier im Forum bin erstmal ein herzliches Hallo an alle :-) !

Bin mittlerweile wirklich am verzweifeln und bräuchte dringend Rat.

Zu meiner Krankengeschichte bzw. Vorgeschichte:

Habe seit 04 einen Zwerchfellbruch und dadurch bedingten starken Reflux. Nehme seitem PPI's (=Säureblocker) ein die den Magensäure PH Wert ansteigen lassen damit meine Speiseröhre nicht so sehr in Mitleidenschaft gezogen wird.

Habe schon mehrmals Magenspiegelungen über mich ergehen lassen sowie PH Metrie und Manometrie sowie Breischluck zur Abklärung bezgl. Operation damit ich keine Medikamente mehr einnehmen muss.

Soweit so gut, doch vor ca. einem Jahr hatte ich plötzlich starken Schwindel über 2 Monate sowie Taubheitsgefühle auf der rechten Wange und ging daraufhin zu meinem Hausarzt. Er nahm mir Blut ab (kleines Blutbild), und überwies mich ins KH um ein CT machen zu lassen, war jedoch alles ohne Befund.

Ein paar Wochen später wurde es nach und nach besser und hatte seitdem nur noch ab und zu leichten Schwindel. Kann jedoch damit leben.

Und vor 2 Monaten begann dann mein nicht ende wollender Ärztemarathon wegen mehrerer Körperlicher Symptome die ich bis heute nicht zuordnen kann.

Angefangen von starker Tagesmüdigkeit mit ständigem Gähnen obwohl ich mehr als genug, so ca. 6-8 Stunden, sowie tief schlafe.

Über morgendliche Übelkeit und Appetitlosigkeit und daraus resultierender Gewichtsabnahme,(bin 1.77m und hatte 80 KG mittlerweile 76 KG). Das gehen fühlt sich an wie auf Wolken, als hätte man Pudding in den Beinen ist schwer zu beschreiben.

Habe auch oftmals so ein komisches Gefühl im Kopf, so wie benebelt, man könnte auch sagen es fühlt sich an als würde man "vergiftet". Manchmal zwickt es mich auch an verschiedenen Stellen ganz stark, auch sehr dubios?!

Habe auch immer mal wieder ein starkes Fremdkörpergefühl im Hals, so als ob da was drinnen steckt dass man nicht runterschlucken kann.

Ich bin völlig am Ende, meine Freundin ist mittlerweile auch am Boden weil ich keinen Bock mehr auf gar nichts habe.

Ich verstehe sie und will das ja ändern aber in meiner Körperlichen Verfassung fällt mir das sehr schwer.

War wegen dem Gefühl im Hals schon beim HNO, der hat mir mit so nem Spiegel gründlich den Kehlkopf angeschaut und gesagt dass es da nichts besorgniserregendes erkennen kann ausser dass meine Mandeln ein wenig zerklüftet sind, habe noch nie Angina gehabt, nur so zur Information.

Danach war ich erneut beim Hausarzt um ein Blutbild (erneut ein kleines) machen zu lassen, jedoch ohne Befund.

Danach war ich bei einem Heilpraktiker um mich mal von jemandem anschauen zu lassen der die Dinge anders betrachtet und der hat gesagt ich sei Untersäuert, was ja eigentlich logisch ist durch die Säureblocker, und hat einen Tropfen Blut unter dem Dunkelfeld diagnostiziert. Ausser Geldrollenbildung der roten Blutkörperchen und einem Pseudokristall hat er nichts besorgniserregendes erkennen können.

Hat mir Globuli sowie Tropfen verschrieben die ich 3 mal täglich nehmen soll (vor dem Essen) und gesagt ich soll die Säureblocker weglassen. Habe das daraufhin versucht jedoch hatte ich sofort wieder starkes Sodbrennen und habe erneut meine Tabletten genommen um die Säure zu unterbinden :-(

Da ich diese Tabletten ja mittlerweile schon 6 Jahre schlucke habe ich mir gedacht die Symptome sind evtl. auf diese zurückzuführen. Habe also einen Termin bei meinem Internisten gemacht um mal mit ihm über die ganze Sache zu reden.

Der hat gesagt er kann sich das schwer vorstellen dass das allen von dem Medikament herrührt.

Hat mir daraufhin auch Blut abgenommen und ein grosses Blutbild gemacht, mit vielen wichtigen Werten von Schilddrüse, Eisen etc.

Laut ihm alles ohne wirklichen Befund. Zucker war ein wenig hoch ,hatte jedoch den ganzen Tag gegessen (also nicht nüchtern bei der Blutabnahme)

Hat mich also ohne neue Erkenntnis weggeschickt und gesagt ich soll mal in ein Schlaflabor gehen um zu schauen ob ich Schlafapnoe habe. Bin mir aber sicher dass es nicht daran liegt, das hätte meine Freundin schon längst bemerkt, die schläft nämlich bei weitem nicht so gut wie ich und ist deswegen des öfteren wach.

Arbeite ausserdem im 2 Schicht Betrieb und muss eine Woche so ca. um halb 5 aufstehen, die andere Woche natürlich erst wenn ich will, stehe aber meist so um die 8 auf.

Bin, egal ob Früh oder Spätschicht, müde bis zum geht nicht mehr. Gibt jedoch Tage da gehts ganz gut komischerweise!?

Muss jedoch ständig beschäftigt sein, denn wenn ich mich bei der Arbeit an den PC setze gehts nicht lange und der Gähnmarathon beginnt. Mein Blutdruck ist ein bisschen erhöht, unter Tags meist um die 140/90, Abends eher knapp 130/75.

Blutwerte habe ich da, kann ich dann bei evtl. Fragen angeben, ist jetzt zuviel zum schreiben, Eisen geb ich jetzt trotzdem schnell an:

Eisen 68 yg/dl

Transferrin 297 mg/dl

Transferrin Sättigung 16%

Ferritin 100 ng/ml

Schilddrüse TSH 1.07 mU/l

Könnt ihr euch einen Reim auf meine Geschichte machen? ???

So, ich hoffe ich hab vorerst mal genug geschrieben. Tut mir leid dass es so lange geworden ist und hoffe auf baldige Antwort eurerseits.

MFG McCrank

Antworten
p5eJp)s


Hm ..... wenn du jetzt nicht geschrieben hättest, dass die SD auch untersucht wurde, hätte ich schwer darauf getippt. Kommt mir alles irgendwie bekannt vor ":/ .

Könnte eine psychische Ursache in Frage kommen?

H!erSjoa


Hallo McCrank

ich habe Dir eine PN geschrieben.

M3cCrnank


@ peps

Eine psychische Ursache könnte schon in Frage kommen da ich immer ein sehr nachdenklicher Mensch war (bin).

Jedoch wage ich zu bezwiefeln dass das alles von der Psyche kommt, zumal man bei Depressionen zwar müde ist jedoch nicht gut schlafen kann oder? Ich für meinen Teil bin mit meinem Latein am Ende. Diese Müdigkeit zehrt so sehr, ich verstehs nicht.

Hatte bis vor einem Jahr so gut wie nichts und plötzlich.....

Sonst noch wer irgendwelche Tipps?

pieps


Eine psychische Ursache könnte schon in Frage kommen da ich immer ein sehr nachdenklicher Mensch war (bin).

Wurde das von den Ärzten noch nicht angesprochen.

K.rantkeSxr


Ich würd auch stark auf Psyche tippen...zumal die Ärzte nichts behandelbares (bis auf reflux) gefunden haben...manchmal kann stress so einige Beschwerden auslösen..

MKcCr"a7nxk


@ peps

Doch wurde schon angesprochen jedoch noch nicht in irgendeiner Form genauer untersucht. Die Ärzte sind ja oftmals auch vorsichtig mit solchen Vermutungen da es ja doch was körperliches sein könnte. Auf die Psyche sollte man meiner Meinung nur dann verweisen wenn wirklich alles körperliche abgecheckt bzw. ausgeschlossen werden kann. Ist jedoch manchmal, wie man in meinem Fall sehen kann, nicht so einfach. Ich hoffe inständig einen Arzt zu finden der Rat weiss, das ganze geht mir sowas von auf die Nerven. Bin schon wieder kurz vor dem einpennen, das kanns doch nicht sein?! Hat denn keiner sonst mal sowas erlebt und kann mir davon berichten bzw. irgendwelche Tipps geben woher sowas kommen kann?

MFG McCrank

SVternM68


Das Zwerchfell sitzt am 5.-6. Brustwirbel, dadurch enstehen Blockierungen und können Beschwerden wie Schwindel, Schwankschwindel, Benommenheit,Pudding in den Beinen, leichtes schweres Atmen(deswegen das Gähnen) auslösen.

LG Stern68

LzöckchJen1


Hi McCrank,

für die Diagnose einer psychischen Störung muss man einen Facharzt für seelische Leiden = Psychiater oder einen Psychotherapeuten aufsuchen, nur diese sind dank ihrer Ausbildung in der Lage die Psyche zu beurteilen und Störungen zu diagnostizieren.

Mach mal diesen Selbsttest, er wird dir gute Anhaltspunkte geben. Übrigens sind Schlafstörungen bei Depression weit verbeitet, ein Depressiver leidet unter zuwenig Schlaf oder auch zuviel.

[[http://www.therapie.de/psyche/info/test/depression/]]

L:öck=chxen1


Adressen von Fachärzten für Psychiatrie findest Du im Telefonbuch unter Ärzte.

Adressen von kassenzugelassenen Psychotherapeuten bekommst Du bei deiner Krankenkasse.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH