» »

Knochige, knubbelartige Erhebung am Hinterkopf

S1alilyB hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wollte nur mal fragen, ob Ihr o.g. auch bei Euch fühlen könnt ?

Ich habe jeweils an zwei Stellen am Hinterkopf unterhalb ---Ende Kopf / Übergang Hals eine knubbelartige Verhärtung. Sie befindet sich auf ca. Höhe des Ohrläppchens.

Gehört das dorthin ? Habt Ihr das auch ?

LG

Sally

Antworten
MQsEjinsaxm


Scheint mit der Warzenfortsatz des Schläfenbeins zu sein.

SOallyxB


also normal oder besorgniserregend ??

Eine Seite ist bei mir nämlich etwas dicker als die andere....Ärztin meinte Lymphknoten. Aber dieser muß doch auch mal wieder verschwinden wenn es so wäre ?

ScallxyB


hier ist ein Bild eines Schädels oben rechts.....Und genau dort bei der rötlich eingefärbten Stelle ganz unten ist mein Knubbelchen.

Hat das jeder ??

SIall^yB


der Link fehlte:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Schl%C3%A4fenbein]]

MRsE!insxam


Jeder hat den Warzenfortsatz.

Wenn es ein Lymphknoten ist, dann ist es nicht knöchern. Irgendwie komme ich bei Deiner Frage nicht raus.

SJallytB


ist meine Frage nicht konkret genug bzw. wo kommst Du nicht raus ??

M?sEinsxam


Wenn Dein Arzt sagt, dass es ein Lymphknoten sei, dann kann es doch nicht der Warzenfortsatz (den jeder, wirklich jeder hat) sein. Deshalb weiss ich nicht genau, was denn die Frage/problem ist.

SHalRlxyB


MsEinsam

ich mache mir Gedanken ob es nicht wirklich was Schlimmes ist. Deshalb so "doof" gefragt.

Es verunsichert mich halt einfach weil ein Lymphknoten ja wieder abschwellen müßte bzw. ob sie damit recht hat.

MjsEinxsam


Es lässt sich ferndiagnostisch leider nicht beantworten. Den Warzenfortsatz hat jeder. Aber Dein Arzt sprach von einem Lymphknoten. Vielleicht sprechen Dein Arzt und Du von verschiedenen Stellen an Deinem Hals?

Vielleicht ist Dein Lymphknoten schon längst wieder abgeschwollen und Du kannst nur noch das anatomisch normale tasten?

Wenn Du unsicher bist, dann sprich vielleicht nochmal mit dem Arzt, der Dir das mit dem Lymphknoten gesagt hat?

cRet`erum =censexo


Das Bild stimmt aber nicht mit Deiner Beschreibung überein. Unterhalb der rötlichen Stelle kannst Du gar nichts fühlen, höchstens rechts unten davon.

Ich hab da auch so einen (einen!) harten Knubbel. Festgestellt vor etwa 40 Jahren... Damals hat er mich auch etwas unsicher gemacht. Da ich immer noch hier schreiben kann und mich auch sonst ganz wohl fühle, scheint das nichts schlimmes zu sein :-) Ich hab den Knubbel heute nach, aber man fühlt ihn nur noch, wenn man weiß, wo er ist.

SQalzlxyB


@ ceterum censeo

Danke für Deinen lieben Beitrag. Ich meinte bei meiner Beschreibung, daß es etwas am unteren Teil des rötlich gefärbten sitzt wo ich etwas fühle. Ist auf die Ferne halt schwer :-)

M`sYEinCsxam


Es ist also unterhalb des Knochen und nicht am unteren Teil des Knochen? Also kein Knochen?

Das sind häufig auch verspannte Muskelteile. Vielleicht ist es das bei Euch? Können in diesem Bereich über Jahrzehnte bestehen und sind in der Regel nichts "dramatisches". Man kann das aber wegbekommen (empfehlenswert, weil manche wenige Leute irgendwann im Leben damit doch ein Problem bekommen können). Ein Zahnarzt der auf Kiefergelenke spezialisiert ist, könnte sich das vielleicht dann mal anschauen?

SSallxyB


Ihr seid alle supernett....vielen Dank !!!!

Mein Problem ist denke ich, daß ich seit ich Mama bin immer ans Schlimmste denke weil ich Angst habe, mal nicht mehr für die Maus da sein zu können. *schnief*

L$öck?che=n1


Hallo,

wollte nur mal fragen, ob Ihr o.g. auch bei Euch fühlen könnt ?

Ich habe jeweils an zwei Stellen am Hinterkopf unterhalb ---Ende Kopf / Übergang Hals eine knubbelartige Verhärtung. Sie befindet sich auf ca. Höhe des Ohrläppchens.

Gehört das dorthin ? Habt Ihr das auch ?

Liebe Sally, das ist der Prozessus Mastoideus.

An dieser Stelle ist ein Muskel am einem Knochenknöpfchen/-fortsatz befestigt.

Die Pars mastoidea (Warzenteil) trägt den Warzenfortsatz (Processus mastoideus). Er dient dem Ansatz einiger langer Halsmuskeln (Musculus sternocleidomastoideus).

Quelle wikipedia

Das muss auch so sein und haben alle Menschen und deshalb kann man es auch nicht entfernen, denn der Muskel könnte sonst nicht mehr arbeiten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH