» »

Got/Ast-Wert erhöht, ansonsten unauffälliges Blutbild

NjuL2ife20x09 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Im Rahmen einer betriebsärztlichen Eingangsuntersuchung wurde eine Blutkontrolle durchgeführt. Alles tiptop, nur der GOT/AST Wert ist auf 66 U/l erhöht ( Norm bis 35). Die Ärztin hat auf dem Laborblatt empfohlen, das hausärztlich kontrollieren zu lassen. Werd ich wohl auch machen, sofern das nicht mit meiner Arbeitszeit kollidiert. der ALT Wert ist im Referenzbereich, ansonsten auch nichts auffällig.

Nun habe ich ein wenig gegooglet und dort etwas von Leberschäden (allerdings oft mit vielfacher Erhöhung), Muskelschäden, etc. gelesen.

Ich hatte vor ein paar Wochen mal über 3 Tage alle 4-6 Stunden Paracetamol geschluckt wegen Zahnschmerzen, ansonsten nehme ich schon lange sporadisch Antihistaminika ein. Das dürfte aber doch nichts schaden? Ich bin körperlich keineswegs angestrengt zur Zeit, habe nur Schmerzen im Oberschenkel, was ich zunächst für einen Muskelkater gehalten habe. Ich trinke nicht nennenswerte Mengen Alkohol.

Arbeitet hier vielleicht wer beim Arzt oder im Labor oder sonstwas und kann mir da mehr zu sagen? :=o Ist das nur gering erhöht? Ich kenne die Dimensionen der Werte nicht, deswegen bin ich schon ein bisschen beunruhigt.

*:)

Antworten
FJorg]eroxn


Hallo Nu...,

chemische Medikamente müssen von der Leber abgebaut werden, woraus sich ein erhöhter GOT-Wert erklären kann.

Der über dem Grenzwert liegende Wert von 66 U/l überschreitet jedoch sowohl für Männer u. Frauen den Referenzwert.

Hierdurch fällt auch ein Verdacht auf theroretisch mögliche Muskelkrankheiten.

Die Einnahme von Antihistaminika ist nicht unproblematisch. Einerseits machen sie abhängig, andererseits können körperliche und geistige Fähigkeiten nachlassen. Das Gefühlsleben kann verflachen. Die Fähigkeit zur Selbstkritik kann sich abschwächen.

Frdl. Gruß

Kurt Schmidt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH