» »

Tetrazepam gegen Schwindel?

t(atua


Es wäre wohl auch nützlich nach der Ursache der Muskelverspannungen zu forschen als da sofort mit solchen Hämmern anzurücken welche auf Dauer auch keine Lösung sind.

Eine Dauerlösung ist Tetrazepam nicht, aber eine gute Akutlösung.

Muskeln kann mach auch anders entspannen, was auf Dauer auch besser ist. Wärme, Massagen, Salben, Physiotherapie, Bewegungstherapie

Bei starken Verspannungen ist Physiotherapie (noch) nicht zielführend und Massage ist kontraindiziert. Da ist eine Kurztherapie mit einem Muskelrelaxanz eine richtig gute Idee.

Helia, deine Darstellung der Risiken von Tetrazepam – besonders in dieser Dosierung wirkt sehr überzogen und erzeugt eher Angst als irgendetwas anderes :|N

MYicIal)exa


Ich war auch Tablettenabhängig. Trotzdem bekomme ich zeitweise Tetrazepam (und Tramal).

Sie spürt von 25 mg nichts, außer dass ihre Muskeln entspannen. Es ist ja auch zur akuten Behandlung gedacht und nicht als Dauermedikation. Es gibt viele Medikamente, die abhängig machen. Sollte man sie deshalb gar nicht verschreiben oder die geringste Dosis mit einer kleinen Packung? Es gibt diese Medikamtente ja nicht zum Spass, sondern genau für diese akuten Behandlungen.

Von dem Tetrazepam kann man täglich sogar 400 mg einnehmen und es ist sogar für Kinder ab einem Jahr geeignet. Bei 25 mg und 10 Tabletten kann man escht nicht von einer Verharmlosung sprechen.

Es dauert auch eine Zeit bis man hinter die Ursache der Beschwerden gekommen ist. Wärme, Massagen, usw. helfen auch nicht sofort oder gar nicht.

Es ist immer einfach zu urteilen, wenn man selbst die Beschwerden nicht hat. Schwindel vor dem Einschlafen ist etwas sehr belastendes und wirkt sich auf den Schlaf, den Altag, das Befinden und die Psyche aus. Das ist nicht zu unterschätzen.

RTübc.hexn


tatua, guter Beitrag!

Mir hatte der Orthopäde auch gesagt, bei sehr schlimmen Beschwerden muß erst was gegen den Schmerz getan werden (bei Linchen wohl gegen den Schwindel), dann kann Physiotherapie greifen.

Ich bekam, als es mir besser ging, zusätzlich manuelle Therapie bei der Krankengymnastin und die Beschwerden verschwanden dann zusehends.

MOicalexa


Von dem Tetrazepam kann man täglich sogar 400 mg einnehmen und es ist sogar für Kinder ab einem Jahr geeignet. Bei 25 mg und 10 Tabletten kann man escht nicht von einer Verharmlosung sprechen.

Ich meine, ich verharmlose da in meinen Beiträgen nichts.

M2icalxea


@ tatua

:)^

Lhinchmen79


hallöchen,

ja also vielen Dank für die vielen Antworten. Ich habe jetzt 2 Abende 1/2 Tablette genommen und wirklich rein gar nichts gespürt. Also nichts auffallendes. Natürlich were ich das jetzt nicht über einen langen Zeitraum nehmen.Ich habe halt immer einen gesunden Respekt vor Medikamenten. Und daher gehe ich immer vorsichtig damit um. Die Meinungen gehen ja immer ein wenig auseinander. Ich werde die packung zu Ende nehmen und dann war es das...

Lieben Dank

Myicaxlea


@ Linchen79

Du machst das genau richtig. Freut mich, dass es Dir damit so gut geht und hoffe, es hilft Dir jetzt damit auch. Ich wünsche Dir gute Besserung. :)* @:)

DOie\Pri:nzessxin


Tetrazepam dient in Deinem Fall zur Entspannung der Muskulatur und Nervenbahnen. Also keine Sorge. Nur auf lange Zeit und in höheren Dosen kann es abhängig machen.

LG und Alles Gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH