» »

Seit über einer Woche Übelkeit, Magendruck, Bauchschmerzen

iUrela,nd hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich hoffe irgend jemand kann mir vielleicht helfen oder mir einen guten Tipp geben. Und zwar gehts mir seit über einer Woche richtig mies. Ich, die eigentlich schläft wie ein Stein, wache morgens aufgrund von Übelkeit auf.Wenn ich nichts esse ist mir übel, sobald ich was esse wird mir auch schlecht und ich hab das Gefühl ich hätte nen Backstein im Magen. Wenn ich was esse gesellt sich seitdem meistens noch starke Bauchschmerzen und teilweise Durchfall dazu. Ich fühl mich insgesamt sehr unwohl, vertrag das Wetter zusätzlich nicht. War auch schon beim Arzt. Untersucht hat er nichts, da er auf Stress tippt. Klar hab ich ne neue Arbeit und a bisschen Stress gehört auch dazu. Aber mir geht es kontinuierlich schlecht, auch am Wochenende und ich hab das Gefühl es stimmt was nicht. Omeprazol nehme ich seit einer Woche - keine Besserung. Wenn ich früh husten muss, hebts mich schon :-( . Zusätzlich habe ich noch Tabletten gegen einen vermutlichen Reizdarm bekommen - auch dadurch fühle ich mich nicht wirklich besser. Selbst MCP-Tropfen helfen mir nur bedingt. ich will dass das aufhört. Ich schleppe mich seit fast 2 Wochen auf Arbeit (arbeite da erst seit 3 Monaten) und will nicht krank machen, obwohl ich kaum fähig bin zu arbeiten. Klingt jetzt komisch ":/ , aber: Wenn ich mich hinlege und leicht auf meinen Bauch drücke, habe ich im Magendreieck Druckschmerzen, in der Bauchmitte und die ganze rechte Seite entlang. Keine Sorge: Ich drücke nicht die ganze Zeit :|N . Wird ja nicht besser davon. Danke fürs Lesen und danke jetzt schon für Tipps und Ratschläge!!

Antworten
Rnemu4-la


Dann würd ich nochmal zum Arzt. Er soll dich mal richtig untersuchen, Bauch abtasten, eventuell Ultraschall oder Bluttest. Besteh halt drauf dass du untersucht wirst!

iqryelaxnd


ja ich habe morgen Abend nach Arbeit noch einen Termin. Er möchte wissen, ob die Tabletten helfen. Aber wie soll ichs ihm sagen: Herr Doktor, ich denke irgendwas stimmt nicht. Können Sie bitte abtasten und Blut nehmen? Ich glaube nicht dass ich mich das traue :-( Manchmal fühlen sich die Ärzte ja auf den Schlips getreten. Aber eigentlich hast du recht. Mir geht scheisse und ich zahl genug, dass man auch mal weitere Untersuchungen machen kann. Leider kann ich während der Arbeitszeit schlecht zum Arzt, dass heisst ich quäl mich länger als ich muss und kann auch nicht tagsüber einfach zu irgendwelchen Untersuchungen. Mal sehen

R4emu-"la


Den Bauch abtasten ist eine Standard Untersuchung, kostet ja auch nichts.

Ich bitte den Arzt einfach um das was ich getan haben will, wenn er ablehnt kann man immernoch weiter sehen. Aber wenn du ihm sagst dass dein Zustand sich mit den Meds nicht gebessert hat, wird er vielleicht selber schon mal gucken wollen (hoffentlich).

Nur Mut! :)z Und berichte dann mal wie's ging!

RAemgu-la


PS: Sag ihm auch gleich dass es weh tut wenn du auf den Bauch drückst dann wird er sicher selber auch schauen wollen.

i>r=ela;nxd


ok. Danke fürs Mutmachen. ich werde versuchen morgen allen Mut zusammen zu nehmen und ihn darum zu bitten. Stress spielt natürlich immer eine Rolle. Aber durch Stress können ja auch Krankheiten verschlimmert werden. Ich werde hier wieder berichten wies weiter gegangen ist. Gute Nacht.

irre]land


So da bin ich wieder. Habe all meine Mut zusammen genommen und der Arzt war auch sehr verständnisvoll soweit. hat mir auf jeden Fall Blut abgenommen für ein großes Blutbild und Ultraschall gemacht. Aber so richtig gesehen hat er nix. Er meinte meine hauptschmerzen liegen da wo die ganzen Darmschlingen sind. Und einen Schatten auf der Gebärmutter hat er auch festgestellt....was aber wahrscheinlich nichts zu bedeuten hat. Schwanger kann ich auch nicht sein. Das ist sicher. Verwachsungen von meiner großen Narbe aus einer früheren Nebennierenentfernung können zwar auch Schmerzen verursachen, aber meinen momentanen Zustand mit Übelkeit und Bauchkrämpfen erklärt das auch nicht so recht. Hm..jetzt muss ich mich weiter quälen und warten auf Montag. Wobei ich jetzt schon fast sicher bin dass im Blut nix gefunden wird. Mein Blut ist eigentlich immer ganz in Ordnung. Mal abwarten :-/

*gschw@e"sterx01*


hallo ireland.

hatte genau das selbe problem wie du. mein arzt hat mich zur magenspiegelung geschickt. hatte bakterien im magen. die verursachen auch solche synthome. oder magenschleimhautentzündung.

würde auf jeden fall mal so ne spiegelung machen lassen.

lg

tJasu;linda4x1


hallo ireland !

ich habe auch soche beschwerden seit ca. 4 monate habe bei mir wurde folgendes untersucht bauchultraschal ob. magenspieglung hat ergeben eine das der magen muskel nicht richtig schliest und eine leichte reizung hat aber das kann die symptome nicht verursachen dann eine bauchspeicheldrüsen ct ob. lunge geröngt ob blut alles in ordnung die ärtzte sagen es ist eine depression wobei ich sagen muss ich bin eine angst und panik patientin aber ich hatte all diese Jahre kein problem mit dem magen.

las alles untersuchen wünsche dir gute besserung

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH