» »

Paradoxe Reaktion auf Tramal

J~ulxey hat die Diskussion gestartet


Da ich nicht weiß wohin mit diesem Thema, hab ich es einfach mal hier rein gestellt. Bei Bedarf kann es gerne verschoben werden ;-)

Ich nehme seit letzter Woche bedarfsmäßig Tramal gegen starke Unterleibsschmerzen. Hab das früher schon mal genommen, da war alles "normal", also es half gegen die Schmerzen und machte leicht müde/ich war etwas verlangsamt dadurch. Nun ist aber alles anders. Wenn ich die Tropfen nehme (ca. 40-50mg) werde ich total unruhig, aufgedreht, fast manisch, es fühlt sich an wie auf irgendwelchen Aufputschmitteln. Ich habe auch schon mit einem Apotheker darüber gesprochen, der hat erstmal solche Augen bekommen: :-o und mir eben gesagt, dass das nicht normal ist, eine paradoxe Reaktion ist und dass man dagegen auch nix machen kann. Schlimm wäre dies aber nicht. Es nervt mich aber ;-) Und leider hilft mir momentan kein anderes Mittel gegen diese Schmerzen, habe einige ausprobiert. Was ist nun besser, lieber die Schmerzen ertragen und "normal" drauf sein oder weniger Schmerzen haben und total aufgedreht sein? ":/ Kennt jemand auch diese Reaktion auf Tramal?

Antworten
lWokxo


ich kenn diese Reaktion

und ich sag Teufelszeug

ich brauchte kaum noch schlaf habe ales geregelt bekommen

konnte arbeiten wie eine Maschine

ich sag finger weg

ich hatte märz ein kompletten zusammenbruch

nehms es seither nicht mehr

brauch es auch nicht

J!ulqey


Wenn ich es nicht brauchen würde, würde ich es ja auch nicht nehmen... aber ich bin froh, dass es wohl noch andere gibt, bei denen diese Reaktion auftritt. Ich nehme es ja nicht regelmäßig, sondern nur, wenn die Schmerzen wirklich nicht mehr auszuhalten sind (ich nehme sonst nie Schmerzmittel, bin auch nicht schmerzempfindlich, aber wenn die Schmerzen zu heftig sind gehts halt nicht anders...)

F)org$erxon


Hallo Juley,

können Sie nicht die Ursache angehen?

Gruß

Kurt Schmidt

JUulexy


können Sie nicht die Ursache angehen?

Leider nicht, wäre schön, nur leider wurde bisher noch keine Ursache gefunden.

Ebhemaliger@ NutzeQr (#3x25731)


Ich kann nur andere Schmerzmittel empfehlen, es gibt genug auf dem Markt, aber wenn Tramal einen so unruhig macht, sollte man es weglassen und eine andere Möglichkeit finden ...

l]oko


da ich ja die gleiche reaktion hatte

kann ich dir vielleicht einwenig von mir schreiben

anfangs nahm ich auch nur ab & an

dann aber täglich

allein wegen diesem Gefühl

:°( ich weiß ,das war nicht in ordnung

aber ich fühlte mich gut,das erstemal alles hin zubekommen

kein schnupfen,keine grippe oder gar zuwenig schlaf

das gab es nicht

eine Pille und ich war fit

mein größter fehler ,während meiner llungenentzündung

andere würden sich ausruhen

würden schlafen

ich war arbeiten ,mit den kids unterwegs

und und und

mein haus war immer bis in ide kleinste ecke geputzt

diesen März brach ich zusammen

puls bis 240

intensivstation

seither rühre ich kein schmerzmittel mehr an

und!!!

und das glaub mal,ich hab extreme schmerzen

geht es auch so :°( :°(

J|ulxey


dann aber täglich

allein wegen diesem Gefühl

Na das wird mir garantiert nicht passieren, denn ich finde dieses "Gefühl" einfach nur schrecklich!! Momentan nehme ich das Zeug auch nicht, obwohl ich starke Schmerzen habe, aber die sind mir echt lieber als dieser völlig abgedrehte Zustand!

J(uxley


@ Mellimaus

Ich kann nur andere Schmerzmittel empfehlen, es gibt genug auf dem Markt, aber wenn Tramal einen so unruhig macht, sollte man es weglassen und eine andere Möglichkeit finden ...

Kannst du eins empfehlen? Hab Ibu und Novalgin probiert, hilft nix, nicht mal Novalgin i.v. :-/ Tilidin wurde mir empfohlen, hab ich sogar zuhause, nur hab ich das noch nie genommen, trau mich also nicht so ganz da ran und weiß auch irgendwie gar nicht wie ich die dosieren soll ":/

E@hemasliger NLutzer (#325x731)


Sowas beim Arzt erfragen wieviel du davon nehmen kannst. Es gibt ja zich Schmerzmedis die man nehmen kann, da muss es ja nicht Tramal sein ...

H4eli"a 8x0


Ich hab das auch. Bei Tramal, Tillidin, Codein, Diazepam und ganz schlimm wars als mir einmal Dormicum gespritzt wurde. Ich laufe rum wie das Duracelhäschen, alles ist einfach und leicht, ich bin voller Energie und das Leben, sogar der fieseste Alltag ist perfekt. Daraus wurde dann irgendwann Sucht. Aufs Dormicum drehte ich damals tota durch, hab die Bettwäsche aus dem Fenster gepfeffert, die Tabletten hinterher, den Arzt aufs Übelste beschimpft. Als der dann meinte sie wollen mir Diazepam geben hatte ich kurz einen klaren Moment und bin geflüchtet. Sonst wäre ich wohl noch aus dem Fenster gesprungen.

Ich will sowas nie wieder erleben, hab komplett die Kontrolle verloren, mein Verstand hat richtig ausgesetzt. Viele Dinge wußte ich danach nicht mehr, die hat mir meine erschrockene Bettnachbarin dann später erzählt. |-o |-o

Sag deinem Arzt welche Reaktion du auf das Tramal bekommst. Du wirst sie wahrscheinlich auch bei Tillidin bekommen, zumindest ist es bei mir so. Wenn du sie unbedingt nehmen willst, die gebräuchliche Einzeldosis liegt bei 10- 20 Tropfen. (Laut roter Liste). Hat dein Arzt dir denn gar nichts zur Dosierung gesagt als er dir die verschrieben hat?? Oder sind die gar nicht vom Arzt? ":/

tBsunTami_xxe


also 40-50 mg als Starterdosis bzw Bedarfsdosis find ich auch ein bisserl heftig.

Mein Hausarzt verschreibt mir immer die tollen Retardtabletten. Da wird einem auch nicht so duselig im Kopp von.

%:| %:| %:| %:| %:|

Gute Besserung !

*:)

Huelia x80


[[http://medikamente.onmeda.de/Medikament/Tilidin-ratiopharm+plus+Tropfen/med_dosierung-medikament-10.html klick]]

Die rote Liste kann ich dir leider nicht verlinken, die liegt neben mir auf dem Schreibtisch. ;-)

tjsunaUmi_xxe


jaaaahh.. danke :-)

man muss ja nicht sofort alles draufhauen was man zur Verfügung hat, oder ???

SXign.alfxarbe


Erfahrungsbericht:

Jeder reagiert anders. Mich kickt Tramal. Extrem. Schon immer. Als ich es das erste mal genommen hab, dachte ich nur noch: "Was zum Teufel ist das für eine abartig geile scheiße 8-) Ich liebe dieses Gefühl. Ich bin dann ruhig, gelassen, absolut zufrieden mit allem, meistens auch total engagiert, mache Dinge, die mir sonst schwer fallen, interessiere mich für mehr Dinge, je nach Dosis kann ich mich sehr gut unterhalten oder einfach nur abhängen. Tramal ist für mich einfach nur der ultimative Kick. Und deshalb muss ich verdammt aufpassen. Aber ich hab Tramal mittlerweile sehr gut im Griff.

Naja, schon immer wieder erstaunlich wie das bei anderen Leuten wirkt. Bisher hab ich auch noch niemanden getroffen der eine so extrem geniale Wirkung durch Tramadol erfährt. Als teufelszeug würd ich es nicht betrachten, da gibt es anderes, aber ich würde schon aus eigener Erfahrung sagen dass man aufpassen muss. Immer wieder Selbst-Check. Bin ich davon psychisch abhängig oder nicht? Muss iches jetzt nehmen? Oder will ich einfach nur?

Tilidin wirkt bei mir übrigens fast identisch. Aber davon wird mir schneller schlecht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH