» »

Paradoxe Reaktion auf Tramal

J:uxley


Verwirrung %:| Eigentlich ist es ja gut, aber ich verstehs nicht... hab heute Nacht nach ca. 1,5 Wochen mal wieder Tramal eingenommen (Schmerzen waren stärker als die Angst vor den unangenehmen Nebenwirkungen) und diese seltsame Aufgedrehtheit trat nicht ein :)^ Ich war lediglich etwas platt, leider nicht so sehr dass ich müde davon wurde, wäre ein angenehmer Nebeneffekt gewesen endlich mal etwas schlafen zu können... Wie kann das sein, dass ich so krass reagiere und plötzlich ist das weg? Egal, am Besten einfach nicht darüber nachdenken und es gut sein lassen ;-)

S&chnee3hexe


Wie kann das sein, dass ich so krass reagiere und plötzlich ist das weg?

Hast du vielleicht beim ersten Mal noch irgend ein andere Medi in Kombination genommen?

Egal, am Besten einfach nicht darüber nachdenken und es gut sein lassen

So würde ich das auch sehen ;-) . Allerdings solltest du trotzdem vorsichtig mit dem Zeug sein, bei längerer Anwendung hat es ein Abhängigkeitspotential.

M@rPi?nk2x8


Ist es normal dass man einen Tag nach der Einnahme von Tramal (Tropfen) ca 150-200mg

extreme Allergische Reaktionen zeigt?

bei mir jetzt schon 3 mal passiert, das eine mal hatte ich mit ausnahme des Kopfes am ganzen Körper zentimeter dicke weiße Pusteln, am schlimmsten war es an Beinen, Armen und am Bauch...

weiß jmd dazu bescheid?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH