» »

Leber CT

s-ound so hat die Diskussion gestartet


Ich soll ein Leber-CT machen lassen.

Zur Kontrolle wegen meines Brustkrebses.

Bei einem Radiologen soll ich einfach morgens unangemeldet vorbeikommen.

Bei einem Anderen hieß es, dass man vorher 2 Stunden nichts essen und trinken darf. Stimmt das?

Wenn ja, frage ich mich weshalb der andere Röntgenarzt das nicht gesagt hat und ich habe schonmal nicht mehr viel Vertrauen zu ihm.

Antworten
mgoonn+ight


hallo! normalerweise musst du nüchtern sein. das stimmt. denn es kann sein, dass du kontrastmittel trinken musst. notfalls, falls du allergisch bist, wasser.schade, dass er dir das nicht gesagt hat. ":/

mXoonnHight


p.s. es muss aber nicht sein. es kann auch sein, dass du das kontrastmittel nur intravenös bekommst. ;-) sonst fragst nochmals beim radiologen gleich nach.

Jwulxey


falls du allergisch bist, wasser

Nein. Denn was soll das bringen? ]:D

Also du kannst normalerweise schon ein kleines bisschen essen/trinken, so lange du nicht riesen Portionen (fettes) Essen frühstückst. Eine Kleinigkeit ist ok. Aber scheinbar ist das wohl bei deinem Radiologen anders, warum auch immer, bei uns war das nie so. Falls du orales Kontrastmittel bekommen solltest wird es vor der Untersuchung ca. 1 Std dauern, da musst du dann 500-1000ml Kontrastmittel trinken.

mNoonGnighxt


natives ct ;-) wir haben das zum beispiel so immer gemacht. auch bei anderen sachen was abdomen anging. wenn sie allergisch waren, gab es 500ml wasser ;-D und im kh wo ich gearbeitet hab, hat man das auch so gemacht. aber ist wohl überall anders ;-)

m~oo#nninght


aber p.s. hau mich falls es falsch ist ;-D unser radiologe sagte immer nativ null km. dann wußten wir immer das sie wasser bekommen. aber bin paar jährchen schon draußen. bin eher für neurologie zuständig gewesen ]:D

Jquley


Bei einem nativen CT bekommt man gar nix zu trinken, klar kann man Wasser trinken aber das macht keinen Unterschied ;-)

m-oonnixght


ja ist mir auch gerade durch den kopf gelaufen..wir hatten auch cct-native ;-D ;-D wie wars nochmal? ich trete nicht ins fettnäpfchen, ich springe mit anlauf hinein. ;-D

auf jedenfall haben die abdomen-cts, die kein km vertragen haben, wasser bekommen. das weiß ich noch ganz genau. weil die ersten beiden patienten bei uns immer ct-abdomen waren ;-)

mToonnixght


@ Juley

guck mal :-D

Aufklärung und Fragen zur Krankengeschichte sind Bestandteil der Untersuchung. Insbesondere sind bestimmte Risiken (s. dort) auszuschließen, die z.B. eine intravenöse Kontrastmittelgabe unmöglich machen.

Viele Bauchuntersuchengen bedürfen einer bestimmten Vorbereitung: Um Darmschlingen und Strukturen im oder um den Darm besser abgrenzen zu können, wird häufig ein Kontrastmittel (positives Kontrastmittel) oder Wasser (negatives Kontrastmittel) zu trinken gegeben. Je nach Umfang der Untersuchung sollte dies fraktioniert bis zu einer Stunde gegeben werden, um sämtliche Darmabschnitte bis zum Enddarm gleichmäßig zu füllen. Soll der Darm selbst dezidiert dargestellt werden, z.B. im Rahmen einer virtuellen Koloskopie, so ist eine entsprechende Darmreinigung erforderlich.

oder:

1. Orale Kontrastmittel:

Die Gabe von Wasser als negatives Kontrastmittel erleichtert die Schleimhautbeurteilung nach intravenöser Kontrastmittelapplikation. Dieses Vorgehen gewinnt mehr und mehr Bedeutung in der Mehrschicht-CT des Bauchraumes, da so dieGekrösegefäße nicht überlagert sind. Die dargereichten Wasser oder Säfte sollten kohlensäurefrei sein.

[[http://virtuellekoloskopie.com/html/ct_funktion.html]]

mmoonnixght


also nix wegen leber-ct. aber jetzt weiß ich warum wasser ;-D

J)ulexy


Ok... |-o Mag sein, dass das neu ist, bin schon länger aus dem Beruf draußen |-o Hab das jedenfalls weder in der Ausbildung noch im Berufsleben je erlebt oder gehört ":/

maooRnrnigxht


ja das kann sein. also seit. mind. 2005 gibt es ;-D ;-D wir wissen ja alle, es ändert sich ständig was. :)z

J<ulexy


Ich muss zugeben, die letzten Jahre die ich gearbeitet habe war ich selten am CT, und wenn dann nur Notfalluntersuchungen, also nix mit oralem KM ;-D Tut mir echt leid, dass ich dir nicht geglaubt habe |-o :-X

m}oonnHigRht


macht doch nix ich sag nur nativ ;-D ;-D ;-D wir sind alle nur menschen ;-) wie gesagt, in neurologie bin ich besser ;-D hab ja in der radiologie nur das KM vorbereitet und die Patienten aufgeklärt. :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH