» »

Übelkeit, Schluckbeschwerden,Bauch-Unterleibsschmerzen,Müdigkeit

Biiggai20d10 hat die Diskussion gestartet


Hallo

ich leide schon seit längerem unter ständiger Müdigkeit - es ist wirklich egal wie lange ich schlafe, ich bin immer tod müde beim aufstehen und dem ganzen tag entlang, nachmittags werde ich etwas wacher, das hält aber nicht lange an. Zudem ist mir täglich übel, manchmal denke ich wirklich das ich brechen muss, bauchschmerzen habe ich, öfters am magen und im rechten unterleib. Etwas wo ich ganz komisch finde ist, manchmal wenn ich etwas runterschlucken will - egal ob mit flüssigkeit oder ohne, passiert mir bei was zu essem, aber auch wenn ich wasser runterschlucken will, das schlucken tut fürchterlich weh, dann bekomme ich kaum luft, kann erst mal nicht mehr schlucken, dann bekomme ich so richtig fast krampfartige schmerzen im Magen und Bauchbereich, das dauert dann ca. 5 Minuten und dann ist alles wieder o.k., das hatte ich schön öfters aber in letzter zeit häufen sich diese schluckbeschwerden.

Habt ihr ne idee was das sein kan?

lg

Antworten
RMaplaxdy


hi,

zuerst ein paar Fragen:

wurden schon irgendwelche Untersuchungen gemacht, wenn ja, welche?

NImmst du irgendwelche freiverkäuflichen Medis ein?

Wie ernährst du dich?

Bist du zur Zeit unter Stress?

B#igg;i20x10


Hallo

diesbezgl. wurden noch keine untersuchungen gemacht, magenspiegelung wurde bei mir in juni gemacht, das war damals o.k.

Seit knapp 2 wochen nehme ich paracetamol, und davor habe ich arcoxia genommen.

Ernähren tue ich mich wirklich gesund, da ich öfters magenprobleme habe achte ich sehr auf meine ernhährung.

stress hab eich evtl. etwas aber eigentlich zur zeit weniger wie vor ein paar monaten.

RAalp1lady


Ok, wie lange geht das schon und darf ich fragen, wieso du Paracetamol nimmst? Arcoxia kenn ich leider nicht.

Wurde denn schon mal ein Blutbild gemacht? Die Müdigkeit könnte evtl. ein Mangel oder was mit der Schilddrüse sein.

BXiqggiz201]0


meinst du wie lange die beschwerden sind? Die jetzt ca. seit einer woche, wo alles zusammen so ist, davor war auch mal alles ab und zu einzelen.

Paracetamol nehme ich weil ich vor 2 wochen an der hand operiert wurde und ich ibuprofen nicht vertrage ,wegen dem magen. Arcoxia war für meine hand etwas entzündungshememndes aber viel schonender wie ibuprofen. Hatte eine tendovaginitis stenosans de quervain.

Blutbild wurde vor zwei wochen gemacht da war alles o.k.

Meine schilddürse ist derzeit o.k., passend eingestellt, habe hashimoto.

RFazpladxy


Ok, das mit Ibuprofen weißt du. Ja kenne das und Paracetamol ist wirklich schonend für den Magen.

Diesen Fachausdruck kenn ich nicht, kenne mich mit der Hand auch nicht aus.

Also wenn das Blutbild auch ok ist, bin ich ehrlich gesgat etwas ratlos. Eisen- und Vitaminmangel wurde auch getest?

Eine Depression oder sowas kann´s auch nicht sein?

B}iggAi2x010


hatte an der hand eine sehnenscheidenverengung, wurde operativ gelöst.

Also mir wurde nicht gesagt das was nicht stimmt... beim blutbild..

hm depression, passen da die symptome? Ich wurde mehrmals wegen einem blinddarm op letztes jahr nachoperiert, darauf hin hatte ich alpträume und ängste, vor weiteren krankheiten , war damals beim psyhcologen die sagte da sich eine art trauma von den krankheiten habe, das wurde mit cipralex behandelt, im august habeich das nun abgesetzt, danach gings mir auch nicht schlechter, diese probleme wie damals habe ich auch nicht, ständig halt diese unterleibsschmerzen, ungefähr an blinddarmstelle und schlecht ist mir ständig... und eben müde und diese komischen schlcuckbeschwerden die nun doch etwas häufiger sind...

weiß nicht ob ich deswegen jetzt wieder zum arzt soll...

R#aplnady


Vom Frauenarzt auch schon anschauen lassen?

Ja Depressionen (kann ja nur eine leichte sein) äußern sich in allen möglichen Bildern.

B"i&ggi20x10


frauenarzt war ich jetzt am überlegen, war ich vor einem jahr das letzte mal, da war aberalles o.k.

aber eigeentlich müsste man bei ner depression doch wieder mehr "seelische" probleme habne, oder?

Jetzt versuche ich das die unterleibsschmerzen mit wärmflasche besser werden, aber es wird nicht besser...

Bylack&Rose84


Ist dein Rücken ok? Also ich meine Muskulatur und Skelett?

R;ap#ladxy


Gehst du nicht zur Vorsorge beim FA?

BiigogiZ201x0


habe skoliose, wieso? Sonst wüssteich nicht das was am rücken ist, die skoliose ist soweit o.k., manchmal tut sie etwas weh.

Gehe eigentlich schon regelmäßig zum FA da ich aber vor nem knappen jahr erst war, bin ich bisher nicht mehr hin, hatte ja die ganze zeit auch keine beschwerden und ich habe zur zeit ehrlich gesagt erstmal genug von ärzten, da ichwegen meiner hand bei sehr vielen und übereinige jahre lang war...

ABer es könnteauch sein das ich so ne eierstockzyste hab oder'? vl soltleich doch nen termin machen...?

Die Unterleibsschmerzen gehen gar nicht so recht weg, die Übelkeit auch nicht...

RBaplAadxy


Ich kenne mich beim Thema Gynäkologie leider gar nicht so aus. Aber zur Sicherheit würde ich einfach mal gehen. Tut ja nicht weh u. dann hast du in dem Punkt schon mal Gewissheit. Wenn irgendwas ist, ist da halt nicht zu spaßen.

B%lacIkRo'se84


Hm, also ich habe auch Skoliose. Meine Wirbelsäule drückt genau auf den Magennerv, was bewirkt, dass ich in der Region mal mehr oder weniger Schmerzen und Übelkeit habe. Könnte also auch am Rücken liegen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH