» »

Medikamente mit Lactose

ANlexEa1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe heute Carbimazol 10 mg wegen meiner Schilddrüsenüberfunktion verschrieben bekommen. Nur habe ich gleich bemerkt, dass auf der Verpackung "enthält Laktose" steht. Da ich unter eine Laktoseintoleranz leide und nicht mal kleine Mengen vertrage, bin ich zu meiner Ärztin nachfragen. Diese meinte aber, dass es keine Schilddrüsenmedikamente ohne Lactose gibt und dass das so eine kleine Menge wäre, die nicht schaden könnte. In dem Beipackzettel steht auch, dass man bei einer Lactoseintoleranz dieses Medikament nicht nehmen sollte. Auch im Internet habe ich gelesen, dass das Patienten mit Lactoseintoleanz geschadet hätte. Bin mir jetzt unsicher, ob ich es einfach ausprobieren sollte. Man nimmt ja auch nicht nur eine Tablette. Und wie kann ich heraus finden, ob es dieses Medikament auch ohne Lactose gibt?

Antworten
D4reaMx36


Für solche Fragen ist der Apotheker (nicht die PTA am Schalter!) der richtige Ansprechpartner. Ein Arzt kennt sich da zuwenig aus, ein Apotheker weiss Bescheid oder weiss wo er die Infos finden kann.

In allerhöchster Not kann er dir sogar das Arzneimittel selbst herstellen ohne Lactose !

kNimm]y-lxee


nicht die PTA am Schalter!

räusper...........auch die damen wissen wo sie solche infos finden können und sind sogar in der lage kapseln herzustellen, die den wirkstoff enthalten und etwas nicht laktosehaltiges als füllstoff wenn der arzt das verordnet!

D-reaM\36


Sorry... war nicht böse gemeint... hatbe leider nur selbst weit mehr als einmal die Erfahrung machen müssen, dass die Damen am Schalter oft leicht pharmazeutisch gebildete Verkäuferinenn sind.

Um das Risiko auszuschliessen , dass Alexa an so ein schwarzes Schaf gerät hatte ich meinen Hinweis gemeint. Sorry, wenn ich den (guten) PTAs zu nahe getreten bin. War nicht meine Absicht alle als dusselige Hühner dastehen zu lassen.

:)_

kjimUmJy-lee


@:) oki.

Zmwsack64x4


Du kannst Dir auch Lactase aus der Apotheke holen. Dann dürfte Dir Lactose nichts mehr ausmachen.

Ailexxa1


Ich kann doch nicht noch jeden Tag Lactase dazu nehmen. Die Behandlung dauert mindestens 1 Jahr oder auch 2. Wäre außerdem sehr teuer und überhaupt nicht gesund.

Werde dann erstmal in der Apotheke nachfragen, danke. Und wenn es nix anderes gibt einfach nehmen?

ZJwac9k44


Wenn es nichts anderes gibt, hast Du die Wahl zwischen 1) "einfach nehmen", 2) Lactase (wieso ungesund? ist genau das Enzym, das Dir fehlt), 3) einer SD-OP und 4) einer Radiojodtherapie.

Ablehxa[1


Mein Arzt meinte es wäre besser sich Lactosefrei zu ernähren anstatt Lactasetabletten zu nehmen. Muss ja einen Grund haben. Außerdem sind Lactasetabletten echt teuer.

gmrotxtche


Du kannst Dir auch Lactase aus der Apotheke holen. Dann dürfte Dir Lactose nichts mehr ausmachen.

Zwack44 .... das trifft auch nicht zwingend zu.

Ich bin z.B. laktoseintolerant und konnte früher mit Lactase gegensteuern – aber .... heut hilft es nichts mehr- rein gar nicht.

Ich bin zwar auch sehr empfindlich gegenüber laktose, hab aber auch einige Medis wo Laktose einfach drin ist (ich hab ne ganze menge Medis pro Tag). Das haut zum Glück graaade so hin – aber mehr dürfte es einfach nicht mehr sein pro Tag an Laktose.

Ok – die Lactase wär nicht gesundheitsschädlich aber .... dennoch sollte man soweit möglich verzichten.

in der Regel ist es wirklich arg arg wenig.

Hast du denn schon Schilddrüsenmedis genommen ?

@ Alexa

Mein Arzt meinte es wäre besser sich Lactosefrei zu ernähren anstatt Lactasetabletten zu nehmen.

der Überzeugung bin ich auch. Denn – auch wenn es das Enzym ist daß eigentlich bei uns fehlt – kriegst du es nie 100 % hin die Laktase so auszurechnen, daß du die laktose die du zu dir nimmst genau gebändigt kriegst.

Und jede Laktose die da zu viel ist und nicht von der laktase erwischt wird schadet dem Darm.

Ich würde in der Apotheke nachfragen obs wirklich keine Alternative bzw. Möglichkeit gibt und dann sehen ob du sie vielleicht doch nimmst.

Dann siehst du ja recht schnell ob es geht, oder nicht.

Z3wackx44


Hast du denn schon Schilddrüsenmedis genommen ?

grottche, falls Du mich meinst: täglich.

d^ruxg


Und jede Laktose die da zu viel ist und nicht von der laktase erwischt wird schadet dem Darm.

Wieso sollte sie?

A_lexxa1


Nehme jetzt Schilddrüsenmedikamente ohne Lactose und helfen schon :-)

In der Apotheke wurde ich sehr gut beraten :-)

g<ro/tGt/che


@ drug

ich kann es nicht wissenschaftlich erklären aber wenn man dem Körper etwas unverträgliches zuführt tut ihm das nicht gut (was man auch schon an den körperlichen Reaktionen durchaus sehen kann !).

Und da man nie 100 % genau ausrechnen kann wieviel Laktose enthalten ist und wieviel Einheiten Laktase man zuführen muß kann es immer dazu kommen daß unverträgliches in den Darm gelangt ohne gespalten zu werden. Im Darm sitzt aber ein Großteil des Immunsystems und das ist natürlich auch belastet wenn der Körper durch unverträgliches belastet wird.

Besser kann ichs nicht erklären : Aber ... vielleicht noch so viel : viele Leute mit Unverträglichkeiten die sich nicht so ernähren daß sie unverträgliches weglassen bekommen (möglicherweise erst nach Jahren) weitere Unverträglichkeiten dazu. (und das ist gar nicht so selten wie man meint).

ADle%on[oxr


@ DreaM:

Für solche Fragen ist der Apotheker (nicht die PTA am Schalter!) der richtige Ansprechpartner.

Verwechselst du da nicht PTA und PKA?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH