» »

Schwindel, Übelkeit, Zittern, Verkrampfen

N*izmuxey hat die Diskussion gestartet


Hallo,

vlt. weiß jemand einen Rat:

Ich habe seit einer Woche so jeden zweiten Tag das Problem, dass mir erst kurz schwindelig und warm im Kopf wird, dann schlecht und plötzlich fängt mein ganzer Körper an zu zittern, wie als wäre mir kalt – nur ist das nicht der Fall. Ach ja, durch das Zittern verkrampfen sich dann auch die Beine.

Manchmal übergebe ich mich auch dabei – der ganze Spuk ist so nach einer Stunde wieder vorbei.

Gestern war ich deswegen in der Notaufnahme – rausgekommen ist, dass alle Werte bezüglich Organe und Blut (Eisen, Magnesium, Kalium, Calcium....) in Ordnung sind und keiner weiß, woran es liegt, da ich momentan auch keine Pille oder so einnehme.

Das Problem ist, dass mir auch niemand sagen kann, was ich machen soll wenn es wieder anfängt oder wie ich es in den Griff bekomme.

Stress ist soweit auch ausgeschlossen, genügen gegessen und getrunken (Wasser) habe ich auch.

Kennt das jemand oder hat jemand einen guten Rat?

Vielen Dank im Vorraus an Euch!

Antworten
wHicki9200x2


Ich kenne jetzt nicht alle Hintergründe, eine Möglichkeit wäre eine Schwangerschaft? Das kann ja die komischsten Symptome machen. Obwohl...jeden 2. Tag...klingt irgendwie ungewöhnlich...kommt das denn immer zur gleichen Zeit? Vor oder nach dem Essen, aufstehen, schlafen? Oder kommt das aus heiterem Himmel?

Wie steht es denn mit deinem Blutdruck? Ist da was aufgefallen?

r=edsnoapper


ja, vielleicht liegt (wie wicki2002) schon sagte, an deinem blutdruck. hast du einen niedrigen blutdruck? wenn ja, könnte es daran liegen. meiner freundin ist auch ständig kalt (vor allem jetzt im winter) und wenn sie mal zu abrupt aufsteht, nachdem sie längere zeit still gesessen hat (z.b. bei der arbeit) wird ihr ganz schwindlig und der kreislauf sackt zusammen. manchmal verliert sie fast das gleichgewicht (sie kann sich kaum auf den beinen halten). ihr hilft bewegung an der frischen luft, ausreichend flüssigkeitszufuhr (sie hat jetzt immer ein glas wasser neben sich stehen, weil sie früher manchmal stundenlang "vergessen" hat zu trinken) und immer mal wieder eine pause von der arbeit machen, aufstehen und sich strecken/ dehnen.

RuusseVllt4


Panikattacken?

N imLuey


Hallo mal wieder,

vielen Dank für die Antworten, Schwangerschaft ist schon ausgeschlossen, Blutdruckmessung hat auch gepasst, es tritt immer in geschlossenen Räumen auf, immer Abends, je später desto schlimmer.

Panikattacken hatte ich auch im Verdacht, ich weiß nur nicht, was der Auslöser ist – und mir gehts von der Psyche meist vorher noch gut.

Jetzt war ich zwischendurch wieder im Krankenhaus, die finden nur leider immer noch nichts.

Hat jemand noch ne Idee ??? ? ":/

R;usselxl4


Liebe Nimuey

lies mal hier:

[[angstportal.de/Kategorie/Angststoerungen/Primaere-Angststoerungen/Panikstoerungen/]]

[[angstportal.de/Kategorie/Angststoerungen/Primaere-Angststoerungen/Agoraphobie/]]

Du kannst versuchen mit Selbsthilfe und Übungen deine Situation zu verbessern. Wenn das nicht hilft bleibt Dir nur die Verhaltenstherapie, wenn Du willst, das es Dir wieder besser geht.

[[angstportal.de/Kategorie/Hilfe-zur-Selbsthilfe/Selbsthilfe-bei-Panik/]]

[[angstportal.de/Kategorie/Hilfe-zur-Selbsthilfe/Selbsthilfe-bei-Agoraphobie/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH