» »

Wie bereitet man sich gut auf eine Vollnarkose vor?

s#türmEchexn hat die Diskussion gestartet


Werde in 6 Wochen operiert und habe mich gefragt, was ich präventiv tun kann um die Vollnarkose besser zu vertragen. Soll ich vorher noch abnehmen? Mich besonders ernähren? Fitter werden? Spezielles Kreislauftraining? Mentales Einstimmen? Wer hat Erfahrung damit?

Antworten
BneKleropxhon


wie alt bist du, m oder w, wie groß und wie schwer?

dFeep{.rexd


Ich denke vorbereiten muss man sich nicht, nur beim Vorhespräch Medikamente/Drogen, Erkrankungen etc ehrlich angeben, dass sich die Anästhesiten darauf einstellen können.

sicul?lie


wichtig ist dass du viele stunden vor der narkose nix isst und trinkst.dies koennte ansonsten toedlich sein (wenn du waehrend der narkose kotzen musst,kann man dabei ersticken)

wieviele stunden du vor der narkose nuechtern sein musst........wird dir dein arzt sagen...

ansonsten ist eine volllnarkose nicht schlimm,wenn du ein gesundes herz hast,sie wird von aerzten gut ueberwacht...

Akle?onor


Für die nach-Narkosezeit: bist du direkt wieder mobil oder liegst du erstmal ne Weile flach?

Bei letzterem wäre es sinnvoll wegen des Thromboserisikos die Pille abzusetzen (falls verwendet)

S,amalemxa


Absolut nüchtern bleiben, das ist das wichtigste. Pille absetzen, wie Aleonor sagt, danach jemanden dabei haben, der ein Auge auf dich wirft und für den Tag und den nächsten Tag nix einplanen.

s,:rmchexn


Vielen Dank für eure Antworten. Ja ich liege danach ein paar Tage im Krankenhaus – Schilddrüsen-OP. Werde also gut überwacht. :[]

SMunflowexr_73


Sich an die Anweisungen des Anästhesisten halten (letzte Nahrungsaufnahme, best. Medikamente vorher absetzen). Gut ist es, wenn man Nichtraucher ist. Auf Alkohol verzichten.

Und HINTERHER langsam angehen lassen. Ich habe um die 20 Vollnarkosen hinter mir, immer gut vertragen – aber hinterher hatte ich oft einige Wochen mit Müdigkeit etc. zu kämpfen. In den ersten 24 Stunden NICHT aktiv am Verkehr teilnehmen, nicht allein bleiben, keine wichtigen Entscheidungen treffen.

Und wenn die Angst vor der OP kommen sollte: Nicht scheuen, am Vorabend und am Morgen der OP nach der "Scheißegal-Pille" zu verlangen. Sich darauf einstellen, dass man nach der Narkose erstmal beduselt ist. Ich bekomme immer ziemlich ätzende Frier-Schüttelfrost-Anfälle, wo dann nur noch 3 gewärmte Decken und der Warmluft-Puster (haben einige Kliniken) hilft. Also nicht erschrecken.

RpegDenb&ogen*3x534


Wie kommt es eigentlich, dass sich einige Patienten nach einer Vollnarkose immer noch übergeben müssen? Eigentlich müssten die Narkosen doch heutzutage verträglicher sein, als früher.

Sdamleema


Ich vermute mal, es gibt Leute mit extrem empfindlichem Magen.

sHtür7mchxen


Danke Sunflower, du bist ja echt Narkoseerfahren. wenn man liest, wies einem so gehen kann, kann man sich drauf einstellen und ist nicht so erschrocken. @:)

SXc;hmet+terlin)g0434


@ Stürmchen:

Man ist immer ängstlich, weil eine Narkose auch anders verlaufen kann. *:)

mZittagTsblumxe


Mein Erfahrung nach 2 Vollnarkosen ist : Sich an den Anweisungen des Arztes halten und 1-2 Tage vor der OP nur leichte Sachen essen . Bei 1.Mal hatte ich danach nur ........... . Bei der 2.OP nur leichte Sachen gegessen und hinterher war mir nicht so übel .

dkee2p.rexd


Ich war auf meine Narkose nicht vorbereitet, weil ich erst circa 2 Stunden vor der OP erfahren hab, dass ich operiert werde, und mir war trotzdem nicht schlecht nachher.

Hab also die Tage davor ganz normal gegessen.

Z7ina x5


@ Sunflower73

Ich bekomme immer ziemlich ätzende Frier-Schüttelfrost-Anfälle, wo dann nur noch 3 gewärmte Decken und der Warmluft-Puster (haben einige Kliniken) hilft.

:)z

Ich hatte beim Aufwachen nach der OP auch richtig Schüttelfrost mit Zähneklappern und allem drum und dran ..... die mussten im Zimmer die Heizung ganz hoch drehen, war sicherlich wie in der Sauna .... Es hat Stunden gedauert, bis ich nicht mehr fror.

Irgendwie seltsam oder? Mir hatte jemand zuzvor erzählt, dass der OP immer sehr kühl gehalten würde, um die Vermehrung von Bakterien gering zu halten – deshalb kein Wunder, das man dann nur so schlottert. Aber eine Schwester sagte mir damals auf meine Vermutung hin "Also der OP ist einer der wämsten Räume hier!" ":/ Naja ....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH