» »

Wie bereitet man sich gut auf eine Vollnarkose vor?

SEa3ml|exma


Ich hatte auch Schüttelfrost und hab geweint ":/ Aber nicht wegen den Schmerzen, einfach so.

ZUinaF 5


Dass manchen danach übel ist und anderen nicht, liegt sicher am verwendeten Mittel ... es sind ja verschiedene im Einsatz. Vielleicht liegts auch daran, ob man Privat- oder Kassenpatient ist ":/

Z;in`a 5


@ Samlema,

genau, ich hab auch einen Heulkrampf gehabt und wusste überhaupt nicht weshalb. Eine Schwester vermutete, ich hätte "schlecht geträumt" während der Narkose ??? ":/

dteep.{red


Mich hats vor der OP ziemlich gefroren und gefroren, aber man ist ja auch so gut wie nackt und nur mit dem Tüchern abgedeckt. Hab dann eine Art "Fön" unter die Decken/Tücher bekommen, dann wars wieder ok.

m=aripoxsa


[[www.anaesthesie-ffm-hoechst.de/narkose.htm Hier]] gibt es recht gute Informationen für Patienten!

s:lrmchxen


Ja, danke, die Seite ist sehr informativ.

Nach meiner letzten Vollnarkose, hatte ich direkt nach dem Aufwachen das Gefühl, ich müsste bewusst atmen. Ich war aber noch so müde, dass es mir schwer viel wach zu bleiben. Ich bekam total Angst weil ich dachte, ich würde nicht weiteratmen wenn ich einschlafe. Das war sehr unangenehm. Hat einer von euch auch so etwas erlebt?

W]i ldkMat"er


Hallo,

Denke darauf kann man sich nicht vorbereiten !

Aber es gibt verschiedene Arten von Narkosen, bei der HNO gingt es mit Spaß im Bett zur OP auch wieder zurück.

Bei der Bandscheiben OP im Zimmer Schluss und auch wieder aufgewacht,

das Erstere war schöner !!! Augen zu und durch !!!

m itxtags1bluxme


ich weiss nur bei der 1.OP hab ich auch gefroren und das war im Juli , bei der 2. im November war alles ganz anders . Man muss seine eigne Erfahrung sammeln , auch mit den OP Vorbreitungen bei der 1 . hatte ich das Gefühl zur Schlachtbank geführt zu werden( kalte Pritsche abgestellt im Abstellraum ;-D , bei der 2. Op im Vorbereitungsraum nette Betreuung , mit warmen Tuch zugedeckt )

Man muss dazusagen die 1.OP im großen Klinikum , die 2. OP in einen kleineren Krankenhaus Belegchirugie .Auch die Versorgung hinterher ein totaler Unterschied .

W8ildkFatKer


Lass Dir bloß keine Angst machen, das geht alles vorbei und hinterher ist es nichts gewesen.

:)_ :)^

MPrs.PPu_sch~el


Warmluft-Puster

;-D Nennt sich " warm touch ".

Z!ina x5


Nennt sich " warm touch ".

Toll :)^ Bei mir im KH waren sie nicht so gut ausgerüstet :-|

MLrs.sP-uschhexl


Nicht ???

Naja, sind halt teuer..Aber im Aufwachraum und Intensivmedizin sollte es die schon überall geben.

Zoin\a 5


ja, und warum? Ist es normal, dass man nach einer Vollnarkose so friert?

G-änse5blümzlein


Mir war auch kalt und ich hatte Durst. Wurde dann besser zugedeckt und bekam was zu trinken, dann gings besser. Fand nur das Teil am Finger (misst die Herztöne) doof, das juckte und wenn ich meinen Finger zu doll bewegte schlug die Kurve am Monitor aus ;-D

Ansonsten hatte ich keine Probleme, hab mich genau an die vorgegebene Zeit nichts zu essen gehalten. Bei mir wars ab 22 Uhr und die Op war am nächsten Tag 10 Uhr

M|rs.P7usxchel


Das liegt daran das im OP die Körpertemp. sinkt oder bei Herzoperationen gesenkt wird.

Je niedriger die Temp. ist, umso höher ist die Wahrscheinlicheit das ein postoperatives Kältezittern (auch shivering genannt ) auftritt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH