» »

Scheinbar eine Entzündung im Fuß, aber normale Blutwerte

AanuikKa hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben.

Ich hoffe, Ihr könnt mir und meinem Freund weiter helfen.

Ich schildere mal eben die Situation:

Am 27.12.2010 bekam mein Freund schmerzen im rechten Fuß. Oberhalb des kleinen Zehs... einfach so, nach dem aufwachen. Wir haben uns da erstmal nichts weiter bei gedacht. Mit der Zeit und den Tagen wurden diese Schmerzen aber immer schlimmer und wir nahmen uns dann am Freitag Abend vor, Montags zum Orthopäden zu gehen. Am Samstag war es dann aber so schmerzhaft und dazu auch noch heftig geschwollen, dass wir am Sonntag direkt ins Krankenhaus sind. Ich hatte es bis dahin schon mit entzündungshemmender Salbe versucht und kühlen. Im Krankenhaus wurde dann geröngt und abgetaste.... Da wir auch Angst hatten, es könnte sich um eine Thrombose handeln. Dazu muss ich sagen, dass sich die Schmerzen nur auf den Fuß beziehen und er bis dahin auch noch nicht warm war. Naja.... Diagnose vom Krankenhaus war also eine Prellung :-o ... Die soll er sich eine Woche bevor die Schmerzen anfingen zugezogen haben %-|

Wir waren erstmal froh, dass es nun anscheinend keine Thrombose ist und wollten dann diese Woche zum Neurologen, da wir annahmen, dass es eine Nerven Entzündung sei. Denn auch die Haut auf dem Fuß war mittlerweile rot und seeeehr empfindlich, was kleinste Berührungen anging. Und laufen konnte er kaum noch richtig.

Als ich dann am Montag von Einkaufen nach Hause kam, zeigte er mir eine Stelle am Bein, die für mich aussah wie Hautkrebs. Ich war völlig geschockt und habe noch in der selben Minuten bei dem Hautarzt unseres Vertrauens angerufen. Wir konnten dann auch direkt hingehen und er sah sich das ganze an. Er konnte Hautkrebs direkt ausschließen und war sich eigentlich schon sicher, dass es sich bei dem kleinen Fleck am Bein um eine Entzündung handelte. Auch den Fuß sah er sich an und war sich sicher, dass es sich dabei niemals um eine Prellung handelt und auch eine Thrombose schloss er aus. Wir haben dann erstmal eine Salbe für die kleine Stelle bekommen...und sollten am nächsten Tag zur Blutentnahme kommen.Dieser Tag war also Heute den 4.01.2011.

Die Nacht war einfach nur schrecklich.... Die Schmerzmittel die ich im Haus hatte, hatten alle nicht angeschlagen und mein Freund hielt es vor Schmerzen kaum aus. Die Schmerzen waren aber nicht durchgehen so stark. Er fühlte die ganze Zeit ein stechen, aber so alle 2-3 Stunden ist er mir hier fast die Wände hoch gegangen. Dazu hat er sehr gefroren und gezittert...fühlte sich aber in keinster Weise heiß an. Wir also Heute direkt um 7 Uhr nochmal zum Hautarzt....Blut abgenommen und nochmal zum Dok rein. Mittlerweile fühlte sich die rote Stelle auch leicht warm an und die erste Diagnose war Wundrose. Er hat uns dann erstmal starke Schmerzmittel verschrieben und schonmal ein Antibiotikum. Ein Fieberthermometer haben wir uns Heute auch zugelegt, aber wie schon erwartet, hat mein Freund ganz normale Temperatur. Heute um 17 Uhr haben ich also beim Arzt angerufen um die Blutergebnisse zu erfahren.... Wir alle haben mit enorm erhöhten Leukozyten gerechnet, oder anderen Auffälligkeiten... Aber NICHTS!!! Rein gar nichts ist im Blut festzustellen. Es wurden auch die Nieren und Leberwerte gecheckt.... aber auch da ist nichts. Weder wir, noch der Arzt kann sich das erklären. Wir sollen jetzt morgens und abends Fieber messen und es notieren. Genau so soll er weiter hin 3 mal am Tag sein Antibiotikum nehmen und auch die Schmerzmittel. Wir sollen am Donnerstag nun nochmal vorbei schauen, damit er es sich dann nochmal ansieht.

Hat so etwas schon mal Jemand von euch erlebt? Gibt es auch eine Wundrose, wo sich das Blutbild nicht verändert? Langsam wird es mysteriös und ich bin ein wenig überfordert

Wäre sehr dankbar für Antworten.

LG Anuika

Antworten
SYchn1eehexxe


Vielleicht ist es ein Gichtanfall ":/ .Wurde die Harnsäure bei den Blutwerten bestimmt?

Krankheitszeichen eines Gichtanfalls in einem Gelenk sind:

* Sehr starke Schmerzen

* Rötung, Schwellung und Überwärmung des betroffenen Gelenks

* Extreme Berührungsempfindlichkeit des betroffenen Gelenks

* Gelegentlich Fieber, Kopfschmerzen, Herzjagen, Übelkeit

Quelle [[www.internisten-im-netz.de/de_gicht-anzeichen-symptome_1648.html]]

Abnuvixka


Hey

Also uns wurde gesagt, um einen Gichtanfall könnte es sich dabei nicht handeln...da es sich bei Gicht immer um den großen Zeh handeln würde :-/

Es wurde jetzt Gestern eine Gewebeprobe entnommen und nochmal Blut abgenommen...mal sehen was dabei raus kommt. Das Blutergebnis bekommen wir am Montag und den Gewebebefund am Dienstag. Ich werde dann hier schreiben, was es Neues gibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH