» »

Fragen zur Anästhesie wegen OP am Fuß

-sT#offifxee-


Ich hatte eine Lumbalpunktion, ähnlich einer Spinalen und danche 3,5 Wochen lang Kopfschmerzen. Konnte nur 10 Minuten am Stück auf den Beinen bleiben.

EVhema.liger) NutZzer (#m32x5731)


Eine Lumbalpunktion ist aber nochmal etwas anderes .... der Kopfschmerz entsteht ja meist durch den Liquorverlust. Außerdem muss keiner danach 3 Wochen Kopfschmerzen haben ...

SachneCeyhexe


Eine Frage hätte ich da noch......

Ich hatte schon zweimal eine Regionalanästhesie am Arm und da wurde ich jedesmal am Vormittag so gegen 10°° operiert, den Arm konnte ich aber bis zum Abend so ca. 19°°-20°° nicht bewegen, erst dann kam das Gefühl so langsam wieder.

Wenn mein Zahnarzt mich einspritzt ist es ähnlich, er braucht bei mir nur ca. 1/3 der Menge wie bei anderen (sagt er zumindest) und die Pelzigkeit dauert trotzdem bis zum Abend.

Ist das normal dass das so lange dauert?

Muss ich das dem Anästhesisten sagen beim Vorgespräch (ich will ihn ja nicht unbedingt zutexten ;-) ) falls er mir zu einer Spinalen rät?

tQhet-cavxer


Ich hatte schon zweimal eine Regionalanästhesie am Arm und da wurde ich jedesmal am Vormittag so gegen 10°° operiert, den Arm konnte ich aber bis zum Abend so ca. 19°°-20°° nicht bewegen, erst dann kam das Gefühl so langsam wieder.

Völlig normal, hängt vom jeweiligen Medikament ab.

Grüße

Sichn}eWehCexe


@ the-caver

Danke für die Antwort.

Dauert das dann bei er Spinalen auch so lange?

Am Arm fand ich das nicht so schlimm, aber wenn es die Beine betrifft kann man ja auch so lange nicht aufstehen und zur Toilette gehen :-/ .

t]he-c"aver


Nein – Spinale geht schneller wieder weg, weil man keine zusätzlichen Mittel zur Verlängerung der Wirkung dazugibt. Wenn Du eine möglichst kurze Wirkung haben willst, kannst Du auch fragen, ob Du ein besonders kurz wirkendes Lokalanästhetikum bekommen kannst – das ist aber in vielen Kliniken nicht üblich, um den Zeitdruck gering zu halten, falls sich z.B: mal der OP-Beginn verzögert.

Grüße

SOchnceexhexe


Danke, dann bin ich schon beruhigt ;-), und hoffe mal, dass mich mein operierter Fuß nicht am Aufstehen hindert ...... auf die Bettpfanne will ich auf keinen Fall.

t~h;e:-cavxer


Wichtig: Das erste mal nicht alleine aufstehen, auf jeden Fall ene Pflegekraft dazu holen! Die Kraft in den Beinen kommt als leztes wieder – es kann also sein, dass Du Deine Beine wieder völlig normal spürst und dann beim Aufstehen trotzdem neben dem Bett liegst, weil die Motorik noch nicht so weit war.

Grüße

SdcZhne/eOhexe


@ the-caver

Danke für den Hinweis, ich werde aufpassen.

Sqch[neehxexe


Habe alles gut überstanden. Hatte eine Spinale und trotz eines kurzwirksamen Lokalanästhetikums dauerte es ziemlich lange bis ich wieder ein Gefühl in den Beinen hatte. Spinale wurde um 12°° gemacht und um 20°° ließ dann endlich die Wirkung nach und ich konnte zum ersten Mal aufstehen.

Insgesamt fand ich aber diese Anästhesieart ganz angenehm. :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH