» »

Husten seit 2 Jahren (Reflux?)

w!ookieemasstxer hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich versuche mein Problem einmal zu schildern.

Ich bin 24J alt und habe seit 2 Jahren permanent Husten.

Ich bin nicht übergewichtig und rauche auch seit kurzem nicht mehr.

Der Lungenfacharzt hat alles durchgecheckt und sagte mir alles wäre überdurchschnittlich.

Der HNO teilte mir mit er vermutet, dass mir Magensäure auf den Kehlkopf laufen würde. Die Schleimhäute wärenc auch gereizt. Er hat wohl eine Kehlkopfspiegelung mit mir gemacht.

Ich bekam dann eine Magenspiegelung um zu auszuschließen, dass Bakterien für das Säureproblem verantwortlich sein. Während der Magenspiegelung musste ich mich zwar die ganze Zeit übergeben aber es war überhaupt nicht schlimm. Ich sage das nur um anderen die Angst zu nehmen. Der Arzt teilte mir mit, dass die Magenschleimhaut nur leicht gerötet sei. Seiner Meinung nach nichts ungewöhnliches und nicht wirklich auf Sodbrennen hindeutend. Die Spiegelung war ebenfalls ohne Befund. Ich denke dies bezog sich jedoch auf die zu prüfende Bakterieninfektion.

Husten habe ich immernoch. Manchmal einen Zwang aber zu 80% ein kitzeln am Kehlkopf und das Gefühl ich müsste Flüssigkeit vom Kehlkopf husten. Wie Rückstände beim trinken beispielsweise. Ich mache auch zeitweise Nasenspülungen, da mir schon häufig Schleim die Kehle hinuterläuft. Der Lungenfacharzt sprach von einer "nach hinten tropfenden Nase".

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Das Rauchen habe ich aufgegeben. Der Husten blieb. Ich rauche jetzt genau seit 2 Wochen nicht mehr und werde auch nicht mehr anfangen. Ansonsten ist mein Lebenswandel auch in Ordnung. An sonstigen Medikamenten nehme ich lediglich seit einigen Monaten Sertralin 150mg/Tag. Davon kommt der Husten jedoch nicht. Das Problem besteht wesentlich länger.

Ich habe bis vor kurzem geglaubt nicht zu wissen wie sich Sodbrennen anfühlt, da ich nie diese Art von brennen empfunden habe wie sie mir von anderen oder durch Werbung für Medikamente vermittelt wurde.

Ich spüre jedoch schon von Zeit zu Zeit Schmerzen hinter dem Brustbein oder verstärkten Husten nach dem Essen.

Das Medikament Panthozol nahm ich 2 Wochen ein. Also eine ganze Packung (ich denke es sind 14 Tabletten darin). Es trat keine Verbesserung ein.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Der Husten nimmt mir Lebensqualität und Spaß am Leben.

Was soll ich probieren?Weiß einfach nicht mehr weiter....

Ich danke euch jetzt schon mal vielmals und hoffe ich konnte mein Problem vernünftig schildern.

LG

Alex

Antworten
Fyrau DZing@ens


Achte mal darauf, an welchen Orten, bzw. in welchen Situationen du husten musst. Es könnte z.B. eine Allergie, evtl. eine Stauballergie vorliegen.

w-ook6iemaEster


Allergien habe ich nicht, ein Test wurde gemacht. Auch die Blutwerte sind alle gut. Husten tritt übrigens ortsunabhängig auf.

w-uischiPg


Genau diese Symp

Dann ist evtl. 5-6 Stunden Ruhe.

Wenn ich dann in einen anderen Raum komme oder überhaupt in eine andere Umgebung, zieht dieses Gefühl auf, daß sich am Zäpfchen was zu schaffen macht.

a) Räuspern....Räuspern mit Schleim im Hals....Husten ..... böse Blicke der anderen.

b) Ruhiger Schlaf...... Aufstehen .... ganz zaghaftes Räuspern, weil was im Hals kribbelt .... Husten .... Hustenanfall, als ob ich mir Zigaretten aus dem Hals holen müsste, die ich vor nunmehr 33 Jahren geraucht hatte.

c) Draußen schöne Schneeluft; aber kalt. Schneeschaufeln nach 3/4-Takt .... Reinkommen ins Warme .... Mantel ausziehen... räuspern .....Hustenanfall.... 5 Minuten. Abhilfe: am Wickstift inhalieren. .... 2-3 mal noich räuspern und Ruhe ists.

So und ähnlich geht das schon seit Jahren.

HNO sagt: Reflux, ich mach da nix.

Hausarzt sagt: ich seh nix; aber reflux ist schon möglich. Zieh mal keine engen Gürtel an, damit der Magen mit seiner Flüssigkeit besser umgehen kann.

Bald lande ich beim Psycho....

Und der wird sicher sagen: ich seh noch nicht genug auf meiner Abrechnung, wir müssen noch mal bei Adam und Eva anfangen....

:-o

wsuscUhixg


Hat mein Lappy was verschluckt:

Sollte heißen, daß ich genau diese Symptome bei mir seit nunmehr 2-3 Jahren kenne.

Hustenanfälle, Schweiß auf der Stirn, aber ziemlich unregelmäßig.

Außer, daß ich etwas sehr scharf gewürztes esse. Nach 5-10 Minuten heftigster Hustenanfall und dann ist für 5-6 Std Ruhe......

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH