» »

So viele Baustellen auf einmal

f8liegeirolxi hat die Diskussion gestartet


Moin.Vielleicht kann mir jemand helfen.Habe so viele Baustellen.Es fängt an mit ständig verstopfter Nase (Nasenscheidewand und Muschel OP mit Polypenentfernung gemacht),Allergie gegen Hausstaub und Milben(Desensibiliesierung),ständig viel Schleim im Rachen und Nase,bekomme schlecht Luft,kann nicht tief einatmen,Blähbauch,aufstossen,belegte Zunge,oft Zungenbrennen,Fructose und Sorbitunverträglichkeit (Bestätigt durch Atemtest)Schilddrüse hatte Überfunktion(radiojodtherapie)TSH liegt jetzt bei 1,7,Verdauungsbeschwerden(fühle mich oft nach Stuhlgang nicht erleichtert),friere oft,kann essen was ich will und nehme nicht zu,bin schnell erschöpft,bin nervös,oft gereizt,depremiert(Wahrscheinlich weil kein Arzt etwas findet).Das schlimmste ist für mich dieser olle Blähbauch und das ich so schlecht Luft bekomme und das Zungenbrennen.Wenn ich den Schleim rauräuspere wird das Zungenbrennen auch besser.Habe auch das Gefühl, als ob mir dieser Schleim von der Nase in den Rachen läuft.Mache auch oft Nasenspülung mit Meersalz.Früher hat budesonid spray etwas gebracht.Mittlerweile nicht mehr.Kann es sein, das der Schleim (hat viele Luftbläschen) aus der Nase in den Magen/Darm läuft und diesen Blähbauch verursacht ??? Mir ist auch aufgefallen,das ich den Schleim oft habe,wenn ich etwas gegessen habe.Besonders Kaffee.Danach ist die ganze Nase zu.Oder ist womöglich der Darm das ganze Übel??Habe schon oft gelesen,das Darm und Sinusitis zusammen hängen.Ich bin echt am Ende meiner Weisheit.Ich meine das ganze hat vor ca.3 Jahren angefangen.Da hatte ich Antibiotika wegen Bronchitis und gelben Schleim in der Nase bekommen.Nehme zur Zeit von der Heilpraktikerin auch Mutaflor.(Hätte ich vielleicht damals gleich nehmen sollen).Blutwerte,Stuhl wurde untersucht,EKG,Lufo,usw.Alles okay ??? ":/ So,das wars erstmal.

Hat vielleicht irgend jemand eine Idee.Bin am Ende.

viele liebe Grüße

Oliver

Antworten
fHlDie2ge[rxoli


Keiner,der etwas dazu sagen kann :°(

RIussRell4


Schilddrüse hatte Überfunktion(radiojodtherapie)TSH liegt jetzt bei 1,7,

Ich vermute, hier liegt das Üble.

Bist Du gut Medikamentös eingestellt?

fRliegexroli


Hallo.Schilddrüsenmäßig werde ich gar nicht mehr behandelt.Mein Hausarzt sagt die Werte sind Top ??? ?!!!!!FT3 liegt bei 3,4(2,3-4,2) und FT4 bei 10,0(8,9-17,6).Ich dachte auch schon öfters,das ich in Unterfunktion bin.Aber der Doc sagt ist Okay.Vielleicht sollte ich einfach mal Thyroxin nehmen um zu sehen ob es besser wird.Habe aber keine da.Und der Doc wird mir die bestimmt nicht einfach so verschreiben...

R}usYse,llx4


Laß doch mal deine Schilddrüse von Endokrinologen untersuchen und schildere dem deine Symptome.

SCchnQeehexxe


Vielleicht sollte ich einfach mal Thyroxin nehmen um zu sehen ob es besser wird.Habe aber keine da.

Eigenmedikation finde ich nicht gut ":/ , außerdem ist L-Thyroxin verschreibungspflichtig (auch aus gutem Grund ;-) ), das bekommst du also nicht so ohne weiteres.

Wenn du der Meinung bist dass das dein HA nicht richtig einschätzen kann, dann wende ich doch an einen NUK oder Endo, das sind schließlich die Spezialisten für SD-Erkrankungen.

Wo warst du denn vor deiner Radiojodtherapie in Behandlung?

R0usslelTlx4


Wenn der allerdings nichts findet, dann wende dich an einen Neurolgen/Psychiater. Möglicherweise hast Du dann eine Angststörung und/ oder Depression. Die Symptome passen.

fxlViegerxoli


Hallo und Danke für die Antworten!

Vor meiner SD behandlung(War in Heide/Holstein)war ich eigentlich gar nicht in Behandlung.Weil ich nichts hatte.Dann hatte ich einen Check up und da wurde festgestellt leichte Überfunktion.Darauf hin Carbimazol 5mg und vorstellung beim NUK.Der sagte SD zu groß und heisse Knoten.Daraufhin Radiojodtherapie.Werte müssten sich einpendeln.Nach 6 Monaten wieder vorgestellt und wieder überfunktion.Daraufhin gab er mir für 2 Wochen 30mg Carbimazol.Dann langsam wieder ausgeschlichen.Werte nach 4 Monaten angeblich okay.Meines erachtens fing in der Zeit, wo Carbimazol verordnet wurde, auch der Mist mit Schleim im Hals und Zungenbrennen an. ??? Es ist auch schon so lange her.Man kann gar nicht mehr alles behalten und somit auch nicht verbinden..

RHussePll4


He fliegeroli

vielleicht bis du jetzt in eine Unterfunktion gerutscht? Gilt als Nebenwirkung des Carbimazol. Ich vermute immer noch, das deine Probleme mit der Schilddrüse zusammen hängen.

f'liege:rolxi


Danke,das ihr euch kümmert.Aber ich nehme jetzt ja kein Carbimazol mehr.Seit mehr als ein halbes Jahr schon.Und die Werte sind ja auch im grünen Bereich ??? Heute ist mir wieder aufgefallen,das nach dem Frühstück alles wieder los geht.Schleim im Hals,zittrig,aufgeregt,Angst usw.Oder kann es vielleicht sein,das ich total übersäuert bin.Habe mir auch mal diese Teststreifen für PH-Werte geholt.Liege morgens und abends im sauren bereich.Mittags neutral bis basisch.Habe gestern auch mal nach dem Zähneputzen (15 minuten danach)den PH-Wert im Mund gemessen.Lag bei 5,8(Sauer)Müsste dann doch eigentlich im neutralen Bereich liegen,oder.??Ist ja irgendwie auch logisch,das wenn ph-wert sauer, man Zungenbrennen hat von der Säure.

Ich werde nicht locker lassen.Und wenn ihr noch Ideen habt,wäre toll.. %:|

filiegzeroxli


Keiner mehr eine idee ???

MesELinsxam


Sauerer pH-Wert so kurz nach Zahneputzen kann schon sein. Die meisten Zahnpasten sind sauer und Elmex gelee sogar extrem.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH