» »

Nebenwirkungen

kaamixe hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen, :-)

hat jemand von Euch eine Ahnung, wie lange es dauert, bis nach Absetzen eines Medikamentes die damit verbundenen Nebenwirkungen wieder verschwinden? ???

Bei mir handelt es sich um ein ausgeprägtes Schwächegefühl in den Beinen und damit verbundene Gehstörungen.

Lieben Gruß

kamie

Antworten
JNohannLa84


Das hängt davon ab, welches Medikamet du über welchen Zeitraum genommen hast.

kaamixe


sechs Wochen lang Sulpirid

JroQhanuna8x4


Ich kenne das Medikament nicht, aber bei 6 Wochen Einnahme sollte es eigentlich nicht so sehr lange dauern, bis die Nebenwirkungen verschwunden sind.

Wie lange nimmst du sie denn schon nicht mehr?

GDumm[ib%ärchewn05


Ich kenne das Medikament selbst. Nach 6 Wochen müsste das nach max 1 Woche vorbei sein ansonsten würde ich damit wirklich zum Arzt gehen! Grüße

kmamixe


Ich habe noch mal nachgesehen, das Sulpirid habe ich nicht 6, sondern 10 Wochen lang genommen, 50 mg pro Tag. Jetzt habe ich fünf Tage lang keine mehr genommen.

Lieben Gruß

Z@wac$k4x4


Sieh doch mal im BPZ nach, welche mögliche Absetzerscheinungen aufgeführt sind. Sollte es sich tatsächlich um solche handeln, würde ich dem Körper noch 2 Wochen geben und dann, falls die Beschwerden nicht verschwunden sind, zum Arzt gehen.

kUamxie


Hallo, Zwack44,

danke für Deine Antwort. :-)

Es geht mir aber nicht um Absetzerscheinungen, sondern darum festzustellen, ob meine schwachen Beine als Nebenwirkung eínes Medikamentes auftreten, und wie lange es nach Absetzen des Medikamentes dauert, bis diese durch das Medikament hervorgerufenen Nebenwirkungen abklingen bzw. verschwinden.

Ich habe das Medikament vor einer Woche abgesetzt, das Schwächegefühl und der damit verbundene unsichere Gang sind leider unverändert. :-(

Blutuntersuchungen, Orthopädische Untersuchungen waren in Ordnung. Jetzt suche ich nach dem Grund für diese schwachen Beine.

Lieben Gruss

Zewa|ckt44


Bei sanego.de kommen unter 31 Sulpirid-Erfahrungsberichten solche Symptome nicht vor.

Zow2ackx44


Schwäche in den Beinen, besonders bemerkbar beim Treppensteigen, kann Symptom einer Schilddrüsenfehlfunktion sein.

kiamxie


Meine Schilddrüsenuntersuchung war ohne Befund. Und das Schwächegefühl in den Beinen ist ständig gleichmäßig stark vorhanden.

Ich habe jetzt beim Googlen gelesen, dass eine vermeintliche Muskelschwäche sehr häufig eigentlich eine Bindegewebsschwäche ist. Wenn sich nichts bessert, werde ich meine Hausärztin mal darauf ansprechen, ob man das feststellen kann. Oder ob sie mir auf Verdacht Bindegewebsmassage verschreiben kann.

Ich halte Dich auf dem laufenden.

ZVwackW44


kamie, "ohne Befund" bedeutet doch nur, dass nach Ansicht des Arztes die SD nicht die Ursache sein kann. Ich sage es ungern: Ärzte, die nichts von der SD verstehen, gibt es leider reichlich. Meine Schwester hatte übrigens oft Beinschwäche; sie hat ihre SD auch etwas auf die leichte Schulter genommen.

k^axmie


Hallo, Zwack44,

ich nehme wegen Hashimoto-Schilddrüsenerkrankung bereits ein Medikament. Die "erweiterte" Blutuntersuchung der Schilddrüse war erst im November vergangenen Jahres. Und jetzt wurden die Werte nochmal im Rahmen einer größeren Blutuntersuchung ermittelt. Deshalb mache ich mir eigentlich keine Sorgen.

Mein Psychiater sagt, wenn keine Besserung eintritt, müsste mal ein Neurologe hinzugezogen werden. Ich warte jetzt noch 1 oder 2 Wochen und werde dann zunächst in Richtung Bindegewebsschwäche nachforschen (lassen).

ZCwa"ck4x4


Gibt es einen Grund, Deine SD-Werte geheimzuhalten? Wenn sie normgerecht sind, heißt das nämlich noch lange nicht, dass Deine SD richtig eingestellt ist. Hast Du Dich wenigstens ausführlich mit Hashi befaßt?

SMunfldowerx_73


Sulpirid ist ein Neuroleptikum. Zwar ein atypisches, aber dennoch besteht das Risiko sog. extrapyramidaler Störungen, die sich durch einen veränderten Spannungszustand der Muskulatur und gestörte Bewegungsabläufe bemerkbar machen können.

Ich würde daher nochmals mit dem Arzt sprechen; statt Hausarzt vermutlich besser mit einem Neurologen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH