» »

Wie lange wirkt Ibuprofen 600?

H=appy%cola hat die Diskussion gestartet


Wie viele Stunden hält die Wirkung an? Ich nehme sie gegen Schmerzen und soll 2-3 mal täglich nehmen, je nachdem wie stark die Schmerzen sind. Aber wie lange wirkt es im Durchschnitt?

Antworten
YbanMgYxin


ca. 3 stunden.....kann aber auch individuell verschieden sein.....

H~appycoolxa


So kurz :-o

H<ilfstamöxbe


Bei mir waren's immer so um die 5h...

H<aipp9ycolxa


Puh, dann ist das kein Wunder, dass ich schon wieder Schmerzen bekomme bevor ich die nächste Tablette nehme, wenn die nur so kurz wirken. Auf dem Beipackzettel steht auch, man kann bis zu 3 mal täglich nehmen. Da dachte ich, die sollten schon 8 Stunden wirken. Tun sie aber bei mir nicht.

-+TofPfifee-


Je nach Schmerzintensität 4-6 Stunden. Würde sich höchstens alle 6 Stunden nehmen. Besser 7.

GAr#auaLmsexl


Kommt drauf an, wogegen man sie nimmt! Ich bekam sie nach einer riesigen orthopädischen Operation verschrieben und sie halfen auch nur ca.3 Stunden - und schmerzfrei war ich trotzdem nicht. So lange ich noch im Krankenhaus war, bekam ich zusätzlich Spritzen. Später - zuhause - zusätzlich noch Novalgin.

Ibuprofen ist nicht "nur" ein Schmerzmittel, sondern hilft auch gegen Entzündungen oder beugt vor, wurde mir erklärt; deshalb bekam ich zweierlei Medikamente.

HiapMp&ycoxla


Ich habe Schmerzen im ganzen Körper. Muskeln und Gelenke.

G)rauaGmxsel


Wenn ich es richtig verstehe, hast Du Rheumaschmerzen. Vielleicht nützen die Ibuprofen besser, wenn Du sie schon einige Tage oder ca.2 Wochen regelmässig nimmst. Manchmal muss der Körper von einem Medikament einen gewissen "Level" haben, bevor es so richtig nützt.

Ich selber habe so alle paar Jahre einen Schub von Polyarthritis in den Händen. Dann bekomme ich auch diesen Wirkstoff verschrieben und nehme ihn 1Monat in relativ hoher Dosis. Nach etwa 10Tagen wirken die Tabletten so richtig gut und wenn ich sie nach 1Monat langsam absetze, hält die Wirkung manchmal bis 1/2 Jahr lang an.

HtappAycoxla


Ich habe zuerst mehrere Diagnosen bekommen, da ich mitte März krank wurde (Quartalsende) und nicht richtig untersucht wurde.

Zuerst hieß es beim Hausarzt Virus, dann Ganzkörperverspannung, dann war ich beim Orthopäden, habe dort Spritzen bekommen, haben aber nicht viel geholfen.

Dann wurde Schilddrüse untersucht und ich war in der Unterfunktion. Habe dann seit 2 Wochen die Dosis von L-Thyroxin erhört, soll ende April wieder zur Kontrolle. Die Schmerzen "könnten" auch von der Schilddrüse kommen. Muss noch abwarten.

Gegen die Schmerzen soll ich Ibuprofen nehmen.

HZappycwoxla


Ich nehme sie schon seit mitte März.

G"rauamsxel


Wahrscheinlich bleibt Dir nichts anders übrig, als Dich mit den Schmerzen irgendwie zu arrangieren, bis Du wieder zur Kontrolle kannst.

Ich persönlich würde dem Hausarzt schon früher auf der Matte stehen - denn der Blutuntersuch wegen der Schilddrüse wird wohl beim Spezialisten gemacht. (Bei mir ist es so. Ich muss Elthyrox nehmen und bis das Resultat der Dosisveränderung messbar ist, vergehen ja immer 6-8 Wochen. Und so lange würde ich mich nicht mit Schmerzen herumplagen wollen. Ich wohne nicht in Deutschland und hier ist es üblich, dass "die Fäden" beim Hausarzt zusammenlaufen; dieser also über alle Untersuche (auch wenn bei anderen Ärzten) informiert wird.)

Ja, die Schilddrüse kann auch Schmerzen verursachen - so seltsam das klingt! Bei mir war es so, dass ich fast unerträgliche Schmerzen in den Beinen hatte. Sobald die Elthyrox-Dosis gut war, verschwanden diese Schmerzen. (Voraus ging eine Schilddrüsen-Operation wegen eines Tumors.)

Ich wünsche Dir gute Besserung!

HlappycFola


Danke @:)

ich habe beim Hausarzt immer wieder angerufen weil mir die Tabletten von ihm nicht geholfen haben, und ich wollte, dass er mein Blut untersucht aber der meinte beim letzten Anruf "vielleicht bekommen Sie einen Infekt, wenns nächste Woche nicht besser wird, dann kommen Sie noch mal" - (nächste Woche wäre dann neues Quartal :-( )

Zum Glück hatte ich Ende März einen Termin beim NUK und der hat mich dann am nächsten Tag angerufen und gesagt, ich soll die Dosis erhöhen.

Dann können die Schmerzen wirklich auch von der Schilddrüse kommen? Es ist zwar besser als vor der Erhöhung aber immer noch nicht weg. Ich weiß, das dauert. Dann bleibt mir nur zu hoffen, dass es bald noch besser wird.

GZrauRamxsel


Dann können die Schmerzen wirklich auch von der Schilddrüse kommen?

Bei mir war es so! Die Schmerzen hatte ich vor allem Nachts - bis hin zu einer Art von Krämpfen. Meine Unterfunktion war nicht gravierend, aber doch genug, um diese Beschwerden (und noch andere) zu verursachen.

Hvapp*yjcola


Hast du dann die Dosis von L-Thyroxin erhöht? Wie lange hat es gedauert, bis die Schmerzen weg waren?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH