» »

Schwindel, und ich kann nicht mehr richtig laufen

SGtff hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin echt verzweifelt und weiß nicht mehr was ich machen soll deswegen hier kurz meine Symptome .. Ich hoffe jdm hat eine Idee ..

seit 6 Jahren habe ich folgende Symptome :

von 2005-2007 chronische Bronchitis

seit 2005 Schwindel bei bestimmten sportlichen Betätigung wie zb Sprint manchmal auch beim jazztanz .

Im Juni 2010 hatte ich beim arbeiten eine seltsame attacke mir wurde sehr schwindlig , ich musste die ganze Zeit aufstoßen zitterte am ganzen Körper und bekam nicht mehr richtig Luft.

Danach hatte ich außer immer noch öfteren Schwindel bis November 2010 keine weiteren auffälligkeiten.

Seit august 2010 besuche ich nun eine musicalschule in der ich täglich von 9-8 Uhr Abends Unterricht hatte und täglich mind 2 Std tanzunterricht hatte..

Am Anfang konnte ich damit gut umgehen war körperlich fit und besuchte sogar zusätzliche tanzstd.

Ab november hatte ich oft schwindelprobleme am Ende der tanzstd

Mitte Dezember bekam ich eine starke Erkältung . Seitdem habe ich magenprobleme und Sodbrennen , außerdem wurde der schwindel schlimmer und ich konnte nicht mehr richtig tanzen weil ich schon nach ca 15 Schwindel einsetzte ich taumelte und nichtehr richtig kontrolle über meinen körper hatte.

Im Januar bekam ich die Grippe und hatte einen magendarmvirus.

Danach wurden die schwindelzustände schlimmer und es war mir kaum mehr möglich zu tanzen.

Mitte Februar konnte ich gar nicht mehr tanzen und bekam schwindelattacken die ohne Auslöser passierten meist sogar nur im sitzen , die Attacken unteacheiden sich oft deswegen kurz allgemein die symptome: hitzewallungen, selten Kopfschmerzen , starken Schwindel mit farbwahrnehmungsstörungen und fokusierungsschwäche, Sehschwäche vermindertes hörvermögen, muskelschwäche v.à in den Beinen,Ich Kann ohne stUtze kaum mehr laufen.

taumeln, oft aufstoßen, ich kann mich nicht mehr konzentrieren,apatischer Blick .

Seit Anfang märz treten die Attacken immer öfter auf und werden schlimmer außerdem bin ich insgesamt sehr schwach .

Seit Ende März bin ich so schwach dass ich bei jederfast Anstrengung schon leichte attcken bekomme.

Seit 1 Woche nach einer schlimmen attacke kann ich jetzt nicht mehr richtig laufen weil meine Beine so schwach sind kann nur sehr langsam laufen und humple manchmal nachdem mein Beine wie durch eine Art Blitz durchfahren wird.

Im liegen kribbeln meine Beine und fühlen sich taub an , außerdem geben die Muskeln auch im dem armen öfter nach plötzlich kann ich Dinge in der Hand nicht mehr halten und sie fallen runter .

Ich hoffe irgendjemand hat ein idee ihr würdet mir sehr helfen ich bin echt verzweifelt weil es einfach immer schlimmer wird ..

Antworten
t+atu\a


Ich hätte eine Idee... Geh zum Arzt Mädel!

Kann alles mögliche sein von harmlos bis weniger harmlos und da hilft dir das Spekulieren wenig. Das musst du abklären lassen.

Weil du so unterschiedliche Symptome hast, die sich auch im zeitlichen Ablauf geändert haben, hilft es vielleicht, wenn du sie kurz aufschreibst, damit du beim Arztbesuch "sortierter" bist.

LG, Tatua

S7tzff


Hallo, ich war seit Januar bei allen möglichen Ärzten und auch schon ne Woche im Krankenhaus und nichts wurde rausgefunden außer dass ich ein leichte schildeüsen unterfkt habe und leichte erhöhte leukozytenwerte . Außerdem wurde schon mein Herz untersucht, mrt, EEG , langzeit EKG ,Ruhe EKG , Blutdruck und langzeitblutdruck und meine Lunge und mein Blut untersuchtAlles war unaufällig.

Zxwacmk44


Und: Wird die SD-UF behandelt? Hast Du Deine Werte greifbar?

a"nthexra


Ich würde schnellstens einen Neurologen aufsuchen,wenn der nichts findet,wird er Dich zum anderen Arzt überweisen.

Alles Gute @:)

Swtfxf


So hier die Werte wg der leichten Schilddrüsenunterfkt:

TSH: Referenz :0.27-4.20

Einheit:mU/l

Wert 1(22.03.11):1.57

Wert 2 (23.03.11): 4.42+

lbe saJnsg rexal


Hä? Die Werte versteh ich nicht.

Swtfxf


Ach ja und die unterfkt wird nicht behandelt meine Hausärztin hielt das für unnötig.

s`chnixeki


nach wert2 (ich gehe mal davon aus, es ist der TSH) ist das eine sehr starke unterfunktion. wenn man von einer höchstgrenze von 2.5 ausgeht.

sWchn:ieTkxi


schreib doch einfach UF hin. dein unterfkt versteht man kaum. ;-D

l?e Ssang rxeal


Ach ja und die unterfkt wird nicht behandelt meine Hausärztin hielt das für unnötig.

Geh zum ENdokrinologen und lass ne ordentliche Schilddrüsendiagnostik machen.

SRtf)f


Laut meiner Ärztin sieht man bei der Referenz die Normalwerte und davon hängen dann die andren Werte ab .

Aber ich kenn mich leider damit auch nicht so gut aus.

skchniexki


deine ärztin hat unrecht und kennt sich in schilddrüsenproblemen null aus, sonst hättest du nicht so einen ärztemarathon hinter dir und dir würde es ja nicht so schlecht gehen, oder?

geh zu einem facharzt (endokrinologe, nuklearmediziner) aus der top-docs liste: [[http://www.top-docs.de/]]

Szt:ff


Hier nochmal meine ganzen Werte :

[[http://img836.imageshack.us/i/imagecun.jpg/]]

[[http://img685.imageshack.us/i/imagenyl.jpg/]]

lme skang r]eal


Der TSH ist meilenweit zu hoch mit 4,nochwas. Der gehört unter 2,5.

Und nur den fT4 zu bestimmen macht auch wenig Sinn, da gehört schon alles dazu (fT3, Antikörper etc).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH