» »

Bauchnabelbruch-Op

siunnGy0x618 hat die Diskussion gestartet


Hallo ,

ich habe hier mal eine kruze Frage.... und zwar werde ich nächste woche an meinem Bauchnabeloperiert. Ich habe einen kleinen Bruch aber dieser hat sich nun bemerkbar gemacht und ich habe leichte Schmerzen...

Mein bauchnabel sah schon immer anders aus als die von meinen Freunden... Hier wollte ich fragen ob der Bauchnabel nach einer Op wieder "normal" also sprich nach innen gewöllbt und nicht nach außen aussieht und ob ihr auch verfahrungen mit eine solchen OP gemacht habt .... freu mich auf zeitnahe Antworten...

Liebe Grüße Sunny

Antworten
ZYw2erg=enfrxau


Meine OP war 2009 und der Chirurg sagte mir von Anfang an, dass es keine Schönheits-OP sei. Nachdem ich die letzten 20 Jahre mit meinem Nabel gut leben konnte, werde ich es auch noch die nächsten 20. Entgegen meiner Erwartung wurde der Nabel jedoch leicht korrigiert und ist jetzt gaz normal nach Innen gewölbt, wenn auch nicht so tief wie bei andere.

Bezüglich Narbe: Ich habe einen kleinen Schnitt quasi am Rand der Einbuchtung des Nabels und es fällt kein bisschen auf. Aufstehen und hinlegen war die Hölle nachdem ich zurück aus dem KH war und auch das monatelange nichts-tragen-dürfen war irgendwann wahnsinnig nervig.

Wenn du Fragen hast, dann melde dich.

s~un<ny0$618


Hast du die op ambulant oder stationaär machen lassen ???

Danke für die Antwort

Z'werage"nfxrau


Ich bin zwei Nächte geblieben und das war auch gut so. War erkältet und habe nach der OP Husten bekommen und bin vor Schmerzen bald gestorben. Da musste ich nur klingeln und bekam Medikamente. Und das elektrisch verstellbare Bett war gold wert.

Für was hast du dich entschieden?

s-un5ny061x8


Mir wurde nur die ambulante Wariante vorgeschlagen mein Bruch ist auch nur höchstens 2-5 mm groß.... von daher bin ich mal gespannt wie es wird am meisten habe ich Angst vor der Nakose :-/

Z7werge*nXfrxau


Mein Bruch war auch nicht größer und ich fand es einfach entspannend, im KH bleiben zu können. Daheim hätte ich mich um alles kümmern müssen, aber so war ich zwangsläufig ans Bett (und still liegen) gefesselt.

Du kannst dir eine Beruhigungstablette geben lassen. Ich habe jedoch darauf verzichtet, denn die Tablette macht Matsch in der Birne und man braucht hinterher auch länger um richtig wach/klar zu werden. Aber waren alle sehr nett im OP und haben mich gekonnt abgelenkt.

sfunny0x618


okay, dann will ich hoffen das es bei mir auch gut verläuft.... U´nd du hattest danach auch bis jetzt keine Probleme mehr

Z~werg"enfrxau


Ich hatte zwei oder dreimal erneut Schmerzen, aber der Ultraschall und der Chirurg sagten, dass alles ok ist. Dank schwachem Bindegewebe dauert bei mir die Heilung aber eh immer ewig.

SBetz<en6


Ich habe keinen Bauchnabel seit vielen Jahren. Hat noch keinen gestört.

rteod_blxood


@ setzen6

entschuldige meinr neugier, ABER ;-D wie geht denn das?

S:et]zen6


Bei der Geburt hatte ich natürlich einen. Ohne ginge ja nicht ;-)

s"unnIy06x18


Naja, wie sowas genau geht kann ich dir leider nicht sagen ,aber manche Leute haben das einfach schon seit der Geburt...

m]h76{berlin


Ich hab vor ca. 5 Jahren meinen Nabelbruch operieren lassen und hab es keinen Tag bereut. Mein Bruch war auch nicht sehr groß (Bruchlücke 5 mm), der Nabel selbst war etwa 1 cm halbkugelförmig nach außen gewölbt. Die OP hab ich ambulant (unter Vollnarkose) machen lassen, bereits 3 Stunden nach der OP konnte ich wieder nach Hause. Die ersten Monate sah der Nabel zwar nicht so "toll" aus, er war ziemlich wulstig und nicht wirklich nach innen gezogen. Aber nach einiger Zeit hat sich der Nabel nach innen verkrochen, jetzt hab ich einen fast "normalen" Nabel (vielleicht nicht so tief wie manch anderer, aber er geht ca. 7-8 mm nach innen). Die Narbe von der OP ist direkt am Nabelrand und nur zu sehen, wenn man direkt davorsteht. Wenn du willst, kann ich gern mal ein Bild reinstellen.

Gruß

Marco

s:unny0x618


das wäre echt super wenn du eins vorher und eins nachher rein stellen könntest da würde ich mich freuen :-)

s\u2nny0|61x8


Ist vielleicht noch jemand on der mir die Frage beantworten kann ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH