» »

starke schmerzen - wunde

s-parksx:m hat die Diskussion gestartet


hallo,

ich habe mir eine tiefe, ca 1cm schnittwunde am arm zugezogen. sie schmerzt extrem, ist entzündet, eitert etc. auch die hand sowie ein teil des unterarms ist deutlich angeschwollen. beim arzt war ich deshalb heute schon gewesen, der mir die wunde mit betaisodona desinfizierte und auch betaisodona auf die kompresse tat. aufgrund einer borderline erkrankung ist es für mich allerdings relativ schwierig, mich nicht noch einmal zu schneiden. die wunde ist nun schon seit über 2 wochen entzündet und offen, zu dem arzt gehe ich regelmäßig, der weiß von borderline und therapie mache ich auch.

nur bereitet es mir kopfzerbrechen, dass es so stark angeschwollen ist und so extrem wehtut... schmerztabletten muss ich mittlerweile schon regelmäßig nehmen, da ich es ansonsten kaum aushalte... das dumme ist, dass ich morgen eine große klausur schreibe, die abschlussarbeit, und ich mich mit den schmerzen kaum konzentrieren kann.

habt ihr eventuell tipps, was ich machen kann, damit es nicht mehr so stark schmerzt?

alles liebe

sparks

Antworten
S"unf;lowerx_73


Quarkpackungen. Kühlen hilft i.d.R., und Quark hat den Vorteil, dass man nicht zu sehr kühlen kann.

Welches Schmerzmittel nimmst Du? Idealerweise sollte es eines sein, welches auch entzündungshemmend wirkt (Ibuprofen, Diclofenac – aber Achtung, können beide auf den Magen schlagen).

Keine Soforthilfe, aber:

Evtl. sollte mal ein Abstrich der Wunde gemacht und auf Keime untersucht werden. Dann müsste man evtl. ein Antibiotikum verordnen.

swparoksx:m


danke für deine antwort! ich werde es mal mit den quarkpackungen versuchen. ich wusste nicht so ganz, ob ich kühlen darf, da es ja eine offene wunde ist, aber auf die idee mit quarkpackungen bin ich irgendwie nicht gekommen.

naja, das problem ist, dass ich täglich in diese wunde reingeschnitten habe und sie deshalb auch immer noch entzündet ist und tiefer wurde. ich weiß auch nicht, ob das durch den wundschmerz bedingt ist, aber ich kann meine hand nicht mehr abknicken, das zieht und schmerzt dann extrem am handrücken... kann das der wundschmerz sein?

danke nochmals und lieben gruß

SXunftloweor_73


STOP!

Quark auch nicht direkt auf die Wunde – leg' Frischhaltefolie dazwischen (führt auch zu weniger Sauerei!).

Die Probleme können vom Wundschmerz kommen – aber auch von einer Entzündung, die sich tiefer im Gewebe ausbreitet. Daher bitte nochmal zum Arzt gehen!

L9exRieTwilxight


Wichtig ist, dass du nicht direkt kühlst, also kein Kühlpack mitten auf die offene Wunde, sondern immer einen Verband oder Tücher auf der Wunde hast.

Versuche nicht mehr in die Wunde reinzuschneiden, auch wenn das wegen deiner Borderline-Erkrankung schwerfällt, aber damit wird die Gefahr immer größer, dass du bleibende Schäden hinterlässt und das dürfte auch die Schmerzen in der Hand erklären.

Ansonsten den Arm ruhig halten und so wenig wie möglich bewegen und immer schön kühlen :)*

s*pa<rks:xm


danke euch beiden für die antworten!

dass ich was zwischen wunde und kühlbeutel oder quark haben muss, das war mir noch klar, also keine sorge :) ich dachte nur, dass die kälte vom kühlbeutel irgendwie nicht so gut sein könnte... klar, bei entzündungen normalerweise kühlen, aber da sich ja bei mir ne wunde entzündet hat, war ich mir unsicher... aber das mit dem quark hilft!

dadurch, dass ich morgen ja die abschlussprüfung schreibe, baut sich bei mir immer enormer druck auf, sodass ich natürlich angst habe, wieder zu schneiden. ich tue das immer nur in dieselbe wunde, ich weiß, das ist nicht gut. aber vom verstand bin ich manchmal meilenweit entfernt.

danke euch beiden nochmals

liebe grüße

sjpa!rks:xm


hallo,

die abschlussarbeit habe ich mit viel ibuprofen überstanden, auch wenn mein magen das nicht mehr so gut fand...

aber langsam mache ich mir echt gedanken. von gestern zu heute ist es noch mehr angeschwollen, sodass ich die finger kaum noch bewegen kann... ist das normal für so eine entzündung? die schmerzen werden auch immer stärker, so viele schmerzmittel will ich allerdings auch nicht nehmen... was kann denn das noch sein?

ist natüprlich blöd, dass jetzt das wochenende dazwischen kommt. wenn es ganz schlimm wird, meint ihr die im krankenhaus würden mich sofort in eine psychiatrie einweisen? oder meine eltern benachrichtigen? ich bin noch 17, deshalb mache ich mir ein wenig sorgen...

lieben gruß

SIun{flowzer_7x3


Es gibt keinen Grund, Dich in die Psychiatrie einzuweisen! Du bist nicht akut selbstmordgefährdet, Punkt.

Aber ich würde ehrlich gesagt schon empfehlen, in die Klinik zu gehen zwecks Wundkontrolle. Eine weitere Schwellungszunahme ist einfach nicht gut!

Wenn Du Deine Versichertenkarte mitnimmst und 10 für die Praxisgebühr, gibt es auch keinen Grund, Deine Eltern zu informieren. Du bist über 16 – und handelst eigentliche verantwortungsbewusst, indem Du Dich kümmerst.

Mach' einfach deutlich, dass Du in Behandlung bist und es dir nur um die Wunde geht!

Alles Gute!

E"hemaliFger Nu:tzer (#m32573x1)


Da sollte man mal dringend mit einem Antibiotikum behandeln. Und da Wochenende ist morgen früh direkt in die Ambulanz und das zeigen. So lassen kann man es jedenfalls nicht ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH