» »

schnarchen und morgens wie gerädert

rWosa_Klindxe hat die Diskussion gestartet


ich schnarche jede nacht. nicht nur zum leidwesen meines freundes, sondern wohl auch zu meinem eigenen. wenn ich morgens aufwache, hab ich das gefühl, als wären -zig lkw's in der nacht über mich gerollt und ich fühle mich total erschlagen. ich habe außerdem oft geschwollene augen nach dem aufstehen und fühle mich den ganzen tag über benommen und kann mich nur schwer konzentrieren.

was kann ich daran ändern bzw. was kann ich gegen das schnarchen tun? ich gehe davon aus, daß meine tagesmüdigkeit und auch der rest damit zu tun haben.

ich liege im bett flach (also kopfteil nicht hochgestellt). das fenster ist die ganze nacht geöffnet, so daß genug sauerstoff ins schlafzimmer kommt.

vor einiger zeit hab ich mal so ein gerät bekommen, das ich über nacht tragen mußte, damit eventuelle aussetzer beim atmen aufgezeichnet werden können. dabei kam raus, daß ich zwar schnarche und "rechtsschläferin" bin, aber aussetzer konnten keine festgestellt werden.

wäre toll, wenn ich ein paar tipps kriegen könnte.

Antworten
A_nshcarrxy


Durch einfache, selbst durchzuführende Maßnahmen kann man versuchen, das Schnarchen zu bekämpfen. Oft gelingt es dadurch wenigstens, das Schnarchen zu mildern; allerdings sind diese Maßnahmen nicht immer erfolgreich.

Schlafposition

Bei zu starker Kopftieflage schwellen bei manchen Menschen die Nasenschleimhäute geringfügig an. Dies kann bei bereits bestehender Enge der Nase die Nasenatmung weiter beeinträchtigen, sodass ein Schnarchen auftritt bzw. sich verstärkt. Dem kann entgegengewirkt werden, indem der Kopf hochgelagert wird. Allerdings fördert eine zu starke Kopfhochlage wiederum Schnarchen und vor allem die Ausprägung der gefährlichen Schlafapnoen, da durch den abgeknickten Atemkanal im Hals der Raummangel noch weiter verstärkt wird, es dadurch zu den Atemwegsverengungen kommt. Da die Rückenlage gehäuft zu Schnarchen führt (durch die Schwerkraft: zieht Gaumensegel oder Zunge noch mehr nach unten), sollte man als habituelle Veränderung der Schlafposition ein Lagetraining z.B. durch Einnähen von Tennisbällen in den Rückenteil des Pyjamas, Tragen einer Schlafweste, andenken. Starke Schnarcher schnarchen allerdings in jeder Position, sodass diese Gegenmaßnahme in solchen Fällen keinen wesentlichen Erfolg erzielt.

Alkohol, Medikamente

In den letzten 3-4 Stunden vor dem Schlafen sollte jeglicher Alkoholkonsum vermieden werden. Die Einnahme von stark entspannenden Pharmaka (Schlaf-, Beruhigungsmittel, Muskelrelaxantien) sollte möglichst gänzlich vermieden werden.

Übergewicht

Da sich Fett auch im Rachenbereich ablagert (an den Wänden der Hohlräume) und so den Atemdurchmesser verengt, ist bei starker Adipositas eine Gewichtsreduktion die Therapie der ersten Wahl.

Allergien

Sollte eine Hausstaubmilbenallergie oder eine Bettfedernallergie bestehen, so sollten Betten und Kissen mit synthetischem antiallergischem Füllungsmaterial verwendet werden; außerdem sollte die Bettwäsche alle 5 Tage gewechselt sowie die Bettdecke und das Kissen spätestens alle 8 Wochen gewaschen werden. Entsprechende Betten sind im Bettenfachhandel erhältlich. Darüber hinaus ist bei Allergien evtl. auch eine medizinische Behandlung erforderlich (z. B. eine Hyposensibilisierung).

gleichbleibende, fixe Schlafenszeiten

geschlossener Mund

Eine sogenannte "Schnarchbandage" oder "Schnarchbinde" fixiert mit einem Elastik-Gurt den Unterkiefer und hält so den Mund zu (erhältlich in Apotheken und Sanitätshäusern). Dasselbe wird durch eine sogenannte Mundvorhofplatte ("Schnarch-Schnuller") erreicht.

gefunden auf

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Schnarchen]]

da steht auch noch was zu Behandlungsmöglichkeiten etc.

Grüße aus dem wolkenverhangenen Schwaben

rNosa-_linxde


danke für deine ausführliche antwort. tabletten nehm ich nicht und alkohol trink ich auch nicht. kommt also schon mal nicht in frage. die schlafposition könnte allerdings damit zusammenhängen. ich werde mal versuchen, den oberkörper höher zu lagern. vielleicht bringt das ja was.

grüße aus dem ebenfalls wolkenverhangenen und verregneten nrw :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH