» »

Anhaltende Schmerzen im Zeigefinger, welcher Arzt?

f\oxn hat die Diskussion gestartet


Hallo miteinander,

ich hab mir hier angemeldet, um von euch einen Tipp bzgl. meiner Facharztwahl zu bekommen.

Ich bin m, 30 und habe seit ca. 6 Monaten schmerzen im linken Zeigefinger (und nur dort). Der Schmerz tritt verstärkt auf wenn die Finger -Muskeln/-Nerven/-Gelenke belastet werden. Z.B. ist mir das drücken einer normalen Deo Pump-Sprühflasche kaum mehr möglich. Auch das strecken des Fingers schmerz momentan.

Interessanterweise sind die Schmerzen nach dem Aufstehen verstärkt vorhanden und legen ich im Laufe des Tages leicht. Ich glaube, der Auslöser der Schmerzen waren etwas zu heftig ausgeführte Finger-Gymnastik Übungen (Fingeryoga) – da kann ich aber auch irren. Da ich müttlerlicherseits vorbelastet bin, habe nun Angst, dass ich Athrose haben könnte.

Lange Rede kurzer Sinn: Welcher ist der Arzt meiner Wahl?

-Orthopäde?

-Neurologe/Neurochirurg?

-Rheumatologe?

Viele Grüße

fon

Antworten
_jParMvatxi_


Klingt nach einer Überlastung. Das Fingeryoga könnte da durchaus die Ursache sein. Gehe damit am besten erst mal zum Hausarzt. Der wird dich dann eventuell weiter überweisen. Wahrscheinlich zum Orthopäden oder Chirurgen.

fPon


Hab ich gemacht. Jetzt wird erstmal Blut abgenommen und dann gehts ggf. zum Handspezialisten.

S3ata0ya


Ich habe genau das gleiche, bei mir wurde eine Sehnenscheidenentzündung diagnostiziert. Quäle mich schon seit acht Wochen rum... Bei mir ist es der Zeigefinger der rechten Hand und der Computermaus wurde das vorgeworfen. Bist du rechts- oder Linkshänder? Habe auch Angst, dass es nachher was anderes wie Arthrose oder so zu haben. Also ich würde sagen erstmal Hausarzt, dann weitersehen.

feoxn


Ich bin Rechtshänder, die Scherzen kommen bei mir daher nicht von der Computermaus.

Mittlwereile war ich auch bei einem Orthopäden, da sie Schmerzen fast unerträglich wurden. Das Röntgenbild zeigte nichts auffälliges. Morgen bekomme ich vom Hausarzt die Blutbildergebnisse. Sollte dann Rheuma ausgeschlossen werden, muss ich hochstwährscheinlich zu einem Handchirurgen.

Der Schmerz hat seit gestern zwar abgenommen, bin mir aber sicher, dass er bei Belastung wieder stärker wird.

fmrierekatze27x2


Hallo Ihr Alle zusammen,

hab mich grad angemeldet, weil ich einen Hinweis suche, was mit meinem Zeigefinger los sein könnte und hab recht schnell dieses Thema gefunden.

Meine Beschwerden sind ähnlich derer von fon. Seit einigen Wochen schon tut mir mein linker Zeigefinger weh, mal mehr, mal weniger, in letzter Zeit ist es allerdings unangenehmer geworden, und ich bin mir inzwischen einigermaßen sicher, dass die Schmerzen nicht dierekt vom Finger, sondern vom Fingergrundgelenk (also unten) her kommen. Auch ich kann inzwischen nicht mal mehr den Sprühknopf der Deodose mit dem Finger bedienen.

Das Gelenk ist auch leicht geschwollen, und wenn ich in der Handinnenfläche mal so leicht auf oder unterhalb des Gelenkes auf die Schwellung drücke, zieht das bis in die Spitze, das ist echt unangenehm. Den Zeigefinger komplett zu beugen (also eine Faust machen), ist teilweise gar nicht möglich, erstens tut's weh und zweitens beugt sich der Finger gar nicht so weit. Genauso geht es mir, wenn ich den Finger ganz strecken möchte. Und von Zeit zu Zeit habe ich das Gefühl, dass der Finger wie "einschläft", also wie ein Kribbeln.

Jedoch ist das bei mir nicht von der Tageszeit abhängig (also manchmal ist es morgens schlimmer, manchmal abends) Ich bin ein sogenannter umerzogener Linkshänder, Schreiben musste ich noch mit rechts lernen, ich mache aber sonst fast alles mit links.

Ich hab mich weder doll gestoßen, oder bin mit dem Finger irgendwie umgeknickt. An den Schmerz hätte ich mich erinnert. Manchmal hab ich den Eindruck, das kommt von der Sehne am Zeigefinger, denn der Schmerz zieht sich teilweise durch die ganze Hand. Gibt's sowas, wie eine Sehnenscheidenentzündung im Zeigefinger ??? ? So sehr kann man doch nen Finger nicht überlasten? Ok, ich schreibe berufsbedingt bis zu 10 Stunden täglich an der Tastatur meines PC, aber wenn das die Ursache wäre, würden mir ja alle anderen Finger ebenfalls weh tun, oder? Und der Schmerz beim Schreiben auf der Tastatur ist auch nicht schlimm, ich merke es zwar, aber es ist nicht unerträglich.

Ich möchte mich ungern krank schreiben lassen, nur weil mir mein Zeigefinger schmerzt, ....

__Parvxati_


Ich möchte mich ungern krank schreiben lassen, nur weil mir mein Zeigefinger schmerzt, ....

Tja, wenn du willst, dass es besser wird, ist schonen angesagt. Und natürlich solltest du einen Arzt aufsuchen! Sowas kann schnell chronisch werden! Ich glaub, du unterschätzt das Ganze etwas...

So sehr kann man doch nen Finger nicht überlasten? Ok, ich schreibe berufsbedingt bis zu 10 Stunden täglich an der Tastatur meines PC, aber wenn das die Ursache wäre, würden mir ja alle anderen Finger ebenfalls weh tun, oder?

Die Ursache ist meist nicht die Tastatur sondern eher die Maus ;-)

firYierk8atzex72


Aber die Maus benutze ich doch mit der rechten Hand...., ;-)

Naja, und zugegebener Maßen, ich bin kein großer Arztgänger, muss ich gestehen...

Ich danke Dir für die Antwort, ich werd mal drüber nachdenken, vielleicht hast ja recht, mehr, als dass er sagt, ist nicht so schlimm, kann ja nicht passieren...

RDose4


An alle Zeigefinger-Geplagten!

Der Zeigefinger wird vom Zeigefingerstrecker gesteuert, das ist ein Unterarmmuskel an der haarbewachsenen Seite. Wenn man den Zeigefinger anhebt, spürt man die Kontraktion dieses Muskels ca. 8-10cm über dem Knochenvorsprung an der Außenseite des Handgelenks. In diesem Muskel befindet sich ein Triggerpunkt, das ist ein winziger Knoten im Muskelgewebe, was bewirkt, dass dieser Muskel angespannt ist.Diese angespannten Muskelfaserstränge halten die Sehnen, an denen die Muskeln am Knochen befestigt sind ständig unter Spannung und erzeugen dadurch Schmerzen in den angrenzenden Gelenken, meistens nicht direkt da, wo der Schmerz ist, sondern an anderer Stelle, typisch für Triggerpunkte.

Die oben beschriebene Stelle suchen und und nicht länger als 1-2Minuten fest massieren und das öfter am Tag. Diese Behandlung ist anfangs schmerzhaft, aber mit der Zeit löst sich der TP auf. Hier noch ein Link für alle Interessierte:

[[http://www.originalhealth.net/erfahrungsberichte/triggerpunkte-gegen-Schmerzen/]]

f9otn


Nachdem der Schmerz nun zwei Wochen fast weg war ist er seit ein paar Tagen wieder sehr präsent. Drückt von der Handinnenseite an die Fingerwurzel schmerz es sehr stark. Wie gesagt, der Orthopäde hat nichts gefunden, das Blutbild war unauffällig. Mein Hausarzt hat mir empfohlen den Finger nicht zu belasten – was mir beim Zeigefinger fast unmöglich erscheint. Irgendwie komm ich mir schlecht behandelt vor.

Welche Möglichkeit gibt es noch die Ursache des Schmerzes festzustellen. MRT? Aufschneiden und nachsehen?

@ Rose:

Mir wurde vom Orthopäden abgeraten irgendwie an dem Finger rumzumassiern ...

_qParvaxti_


So eine Triggerpunktmassage, wie Rose vorschlug, ist schon etwas gutes. Allerdings sollte das schon von einem Fachmann durchgeführt werden. Einfach mal bei den Physiotherapeuten in der Stadt nachfragen, wer diese Behandlungsmethode anbietet.

Vielleicht wäre es auch mal sinvoll sowas wie Krankengymnastik zu machen. Meist sitzt die Ursache solcher Schmerzen ja woanders und nicht immer dort, wo es schmerzt. Auf jeden FAll sollte aber mal was gemacht werden sonst werden die Schmerzen noch chronisch, wenn sie es nicht gar schon sind.

Warst du auch mal bei einem Handchirurgen?

R7o{sex4


Hallo fon,

ich meinte auch nicht, dass man den Finger massieren soll, sondern den Unterarmmuskel an der haarbewchsenen Seite wie oben beschrieben, von diesem wird der Zeigefinger gesteuert.Versuch es mal.

pXost-lexr


@ fon

Hallo, ich habe genau die gleichen Symptome.

Da die Beiträge hier schon sehr alt sind, habe ich zwar wenig Hoffnung das Du das liest, aber dennoch:

Sind die Schmerzen nun weg? Wodurch bzw. mit welcher Behandlung kam die Besserung?

Gruß Heinrich

eEfe3ea


Hallo,

ich habe genau das selbe Problem.

Seit März diesen Jahres tut mein linker Zeigefinger weh, an einen Auslöser kann ich mich nicht erinnern aber das Gelenk ist ständig geschwollen, teilweise blau, und schmerzt bei Bewegung/Belastung. Da ich einen Bürojob habe ist das also den ganzen Tag :-(

Röntgenbild und Blutbild unauffällig. Der Hausarzt handelt nach dem Motto "kam von alleine geht von allein" aber nach 5 Monaten habe ich einfach keine Lust mehr da die Schmerzen immer schlimmer werden.

Ich war mittlerweile bei 3 Ärzten (1. Chirurg / Unfallarzt dessen Praxis inzwischen leider geschlossen ist, 2. Hausarzt, 3. chirurgische Ambulanz im Krankenhaus die sich den Finger leider nicht mal angucken wollten weil es angeblich nicht ihr Fachgebiet ist)

Inzwischen weiß ich absolut nicht mehr zu welchem Arzt ich noch gehen soll, beim Orthopäden wurde ich schon am Telefon abgewimmelt und habe nicht mal einen Termin bekommen.

Also wenn wirklich jemandem aus diesem Thread noch mitliest wäre auch ich über eine Rückmeldung sehr dankbar :-)

Mbongxer


Kommt mir alles ziemlich bekannt vor, zuletzt hier: [[http://www.med1.de/Forum/Orthopaedie/708597/]]

Nach meiner Erfahrung ist es eine Mischung aus falscher Körperhaltung und daraus resultierenden Mikroverspannungen.

Was mir hilft/geholfen hat: Chiropraktiker, der einen erstmal komplett wieder richtig einstellt. Man hat sich falsche Haltungen und Abläufe im Laufe der Zeit so angewöhnt, dass diese zu Verspannungen und Schmerzen führen. Das dauert einige Zeit das zu korrigieren. Entsprechende Übungen helfen dabei.

Was mir ebenfalls sehr geholfen hat ist Dehnen: [[http://tennisarm.ch/]] Da steht alles Wichtige dazu und evtl. findet sich ja jemand in den Beschreibungen auf der Seite wieder. Triggerpunktmassage habe ich noch nicht gemacht, sieht aber interessant aus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH