» »

Wetterfühligkeit

TAinaLan)dshuxt


ich habe das leider auch seit ein paar Jahren. Früher gab es bezüglich des Wetters keine Probleme, aber Kopfschmerzen, Schwindel, niedriger Blutdruck und Schwäche hat sich nun auch bei mir eingeschlichen. Und das ist ganz und gar nicht lustig! Für deinen Freund ebenso wenig. Vielleicht solltest du erst einmal damit anfangen und akzeptieren, dass dein Freund Wetterfühlig ist. Und wo bleibt überhaupt Empathie? Es ist dein Freund und du hast ihn doch gern, oder? Dann wäre ein wenig Verständnis für ihn angebracht. Dass das nervig ist, kann ich sogar verstehen. Aber er selbst kann leider gar nichts an seinem Zustand ändern und damit musst du dich auseinander setzen.

@:)

S-unNfloweqr_7x3


Ich kenne das auch – begrenzt.

Im Herbst & Winter habe ich keine Probleme, aber im Frühjahr/Herbst oft dann, wenn es schlagartig warm wird (so wie vergangene Woche: 15 Grad, 30 Grad, 15 Grad). Bekomme dann Kopfschmerzen, bin total gerädert und müde, mir ist z.T. übel. Nach 1-2 Tagen ist der Spuk vorbei (wenn das Wetter dann warm bleibt oder kalt wird). Aber wenn es dann wieder deutlich wärmer wird, ist das Problem wieder da.

Wenn das Wetter aber stabil bleibt ODER ich mich bis zum Sommer dran gewöhnt habe, bin ich ziemlich unempfindlich, was Wärme angeht. Ich kann besser 5 Tage mit 30 Grad ab als 2-3 Schwankungen von kühl auf warm pro Woche.

Ich kann es ein wenig steuern: viel trinken, ausreichend schlafen, in kühlen Räumen aufhalten.

Im Urlaub (Griechenland) bin ich interessanterweise auch total robust. Da haut mich weder die plötzliche Wärme dort um noch noch so hohe Temperaturen. Irgendwie ist das Klima da angenehmer.

K5lseinMixo


Weiß eigentlich jemand, woran das liegt? Ist das hormonell bedingt? Kann man das untersuchen??

_8PaVrvatxi_


Einfach mal "Wetterfühligkeit" bei Google eingeben und dann findest du schon viele Infos darüber. Vielleicht beantwortet das deine Fragen: [[http://www.weiss.de/krankheiten/funktionelle-stoerungen-zentrale-sensitivierung/wetterfuehligkeit/]]

KqleinxMio


Stimmt, danke, da hab ich gar nicht dran gedacht ;-D

tme~djdy76


Ich bin auch schon seit ich denken kann sehr sehr Wetterfühlig – bestätigt von meinem Neurologen. Hab viel Kopfweh – wenn die Wetterwechsel zu grass sind geht das bis zum heftigen Migräneanfall mit Gesichtsnerv-Beteiligung. Sehr unangenehm so was.

F'urWuba


Sorry, dass ich den Faden wieder aufwühle.

Aber ich hab grad mal gesucht, ob es hier schon einen Faden zum Theme Wetterfühligkeit gibt.

Weil ich eben schon drauf und dran war einen Beitrag dazu zu starten.

Hatte nämlich eben eine kleine Diskussion mit einem Freund von mir.

Er hat mich gefragt, wie es mir heute geht, worauf ich antwortet:

"Ganz gut soweit, nur etwas schwummrig im Kopf... wegen dem blöden Wind draußen".

Darauf hin hat er mich regelrecht ausgelacht und gemeint, dass diese Wetterfühligkeit doch Humbug und Spinnerei ist und das es sowas gar nicht gibt... alles nur Einbildung! >:(

Ich kann nur sagen, dass ich schon seit meiner Kindheit sehr auf Wind reagiere.

Mit Schwindel, Kopfschmerzen, Benommenheit... fühl mich dann manchmal wie "besoffen".

Bei Neu- und Vollmond leide ich z.B. auch öfters unter Kopfweh und Schlafstörungen.

Das kann doch keine Einbildung oder Zufall sein, wenn diese Symptome seit Jahren immer an genau solchen Tagen auftreten.

Haltet ihr das auch für Blödsinn, dass das gesundheitliche Befinden vom Wetter abhängen kann, oder meint ihr, Wetterfühligkeit gibt es wirklich.

Finde es manchmal echt unmöglich, wie man teilweise gleich als "bekloppt" bezeichnet wird, wenn man sagt, dass es einem wegen dem heutigen Wetter nicht so gut geht... :|N

S_emik*olxon


Ja, diese Sprüche kenne ich auch aus meinem Bekanntenkreis ;-)

Also ich weiß ganz sicher, dass ich auf Wind ganz extrem reagiere, vor Gewittern gehts es mir oft schlecht und wenn es plötzlich sehr mild wird.

Meine Beschwerden sind dann auch Kopfschmerzen (bis zur Migräne), Schwindel und Benommenheitsgefühl und manchmal fühle ich mich dann einfach nur schlapp und müde...

Also mach dir keine Gedanken – wir "Wetterfühligen" sind trotzdem ganz normal ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Diverse Erkrankungen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH